· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Eggersdorf (Einbruchdiebstahl)

 

Mittwochmorgen, gegen 04:25 Uhr, wurde durch die Reinigungskraft einer Arztpraxis der Chausseestraße festgestellt, dass unbekannte Täterschaften unter Anwendung von Gewalt ein Fenster der Arztpraxis geöffnet und betreten haben. In der Arztpraxis wurden alle Zimmer betreten und durchsucht. Zum Diebesgut können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden.

 

Eggersdorf (zweiter Einbruchdiebstahl)

 

Mittwochmorgen, gegen 06:03 Uhr, wurde durch eine Mitarbeiterin der Kindertagesstätte festgestellt, dass in den zurückliegenden Nachtstunden unbekannte Täterschaften unter Anwendung von Gewalt ein Fenster der Kindertagesstätte geöffnet, betreten und diese durchsucht haben. Zum erlangten Diebesgut können noch keine Angaben gemacht werden.

 

Durch die Polizei wurden an beiden Tatorten die Ermittlungen sowie eine Spurensicherung realisiert. Ein Tatzusammenhang beider Straftaten ist Bestandteil weiterer Ermittlungen. Zeugen die Hinweise zur Tat oder den vermeintlichen Tätern machen können nehmen die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Staßfurt (Verkehrsunfall mit leichtverletztem Fahrradfahrer)

 

Dienstagnachmittag, gegen 18:45 Uhr, ereignete sich an der Einmündung der Löderburger Straße zur Straße der Völkerfreundschaft ein Verkehrsunfall zwischen einem Fahrradfahrer sowie PKW, wobei der Fahrradfahrer leicht verletzt wurde. Zum jetzigen Ermittlungsstand ist bekannt, dass ein 32-jähriger Fahrer eines Citroen’s auf die Löderburger Straße auffahren wollte und dabei einen 61-jährigen Fahrradfahrer, welcher den Radweg der Löderburger Straße nutzte nicht beachtete. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision, wobei der Fahrradfahrer am Schienbein leicht verletzt wurde.

 

Aschersleben (Verkehrsunfall)

 

Dienstagmittag, gegen 14:50 Uhr, ereignete sich im Kreisverkehr der Magdeburger Straße ein Verkehrsunfall. Ein Fahrzeugführer eines Lastkraftwagens fuhr aus der Geschwister Scholl Straße kommend in den Kreisverkehr ein, ohne einen im Kreisverkehr befindlichen PKW die Vorfahrt zu gewähren. Es kam zum Unfall mit Sachschaden.

 

Calbe (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Am Dienstagnachmittag, gegen 15:28 Uhr, kontrollierte die Polizei einen 32-jährigen Fahrradfahrer, der während der Fahrt mit dem Handy telefonierte und die Magdeburger Straße entlang fuhr. Während der Kontrolle wurde bei dem Mann starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,14 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Im Zuge dessen wurde eine Blutprobenentnahme zur Beweissicherung realisiert. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

 

Calbe (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 07:22 und 12:22 Uhr, an der Salzer Straße eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 804 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 24 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 24 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt.

 

Nienburg (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:00 und 12:30 Uhr, an der Calbesche Straße, in Fahrtrichtung Calbe, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 501 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 39 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 35 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 4 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

Lödderitz (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 15:27 und 20:27 Uhr, am Calbenser Weg, in Fahrtrichtung Aken, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 336 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 76 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 71 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 5 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 100 km/h gemessen.





Kommentar schreiben

Kommentare: 0