· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Schönebeck: Tatverdächtigen während eines Einbruchs gefasst

 

Am Freitagmorgen, um 05:27 Uhr, wurde der Einbruch in ein Hotel in der Magdeburger Straße gemeldet. Der Täter sollte sich zu diesem Zeitpunkt gerade Zutritt zum Büro der Leitung verschafft haben. Die kurz darauf eintreffenden Polizeibeamten konnten den vermeintlichen Täter noch im Büro stellen. Er wurde vorläufig festgenommen und durchsucht. Während der Durchsuchung wurden neben Einbruchswerkzeug mehrere Messer, ein Schlagring und Pfefferspray aufgefunden und sichergestellt. In der Tatortnähe wurde das Fahrzeug des Mannes festgestellt. Im Fahrzeug befand sich weiteres Diebesgut, welches derzeit noch zugeordnet werden muss. Die Kriminaltechnik wurde mit der Spurensicherung beauftragt. Der 20-Jährigige Täter ist der Polizei bereits aus ähnlichen Straftaten bekannt und derzeit ohne festen Wohnsitz. Nach Abschluss der erforderlichen Spurensicherung und Vernehmung des nun Beschuldigten wurde seitens der Staatsanwaltschaft Haftantrag gestellt und am Nachmittag durch das Amtsgericht Schönebeck verkündet. Im Anschluss erfolgte die Verbringung in eine der Justizvollzugsanstalten (JVA) des Landes.

 

Aschersleben (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

 

Am Donnerstag kontrollierte die Polizei einen 39-Jährigen, welcher mit einem Fahrzeug auf der Worthstraße unterwegs war. Einen Führerschein konnte der Fahrer leider nicht vorweisen, gab aber an diesen nur zu Hause vergessen zu haben. Die Beamten prüften die Aussage des Mannes und es stellte sich heraus, dass er nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Es wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt und das weitere Führen von Kraftfahrzeugen wurden ausdrücklich untersagt. Das Fahrzeug musste er vor Ort belassen, für einen Abtransport muss er nun eigenständig sorgen, damit er dies aber nicht selbst erledigt, wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Die Herausgabe erfolgt dann an den Fahrzeugeigentümer, welcher den Angaben des Fahrers zufolge nicht von der Benutzung wusste.

 

L85, Alsleben – Könnern (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Aufgrund eines Zeugenhinweises kontrollierte die Polizei am späten Donnerstagabend einen 33-jährigen Fahrzeugführer, welcher mit seinem OKW in Schlangenlinien zwischen Alsleben und Könnern unterwegs war. Der Zeuge befand sich hinter dem Fahrzeug und informierte die Beamten über den Weg und aktuellen Standort. Zu Schäden anderer oder Unfällen kam es zum Glück nicht. Nachdem die Beamten das Fahrzeug gestoppt hatten wurde der allein im Fahrzeug befindliche Mann kontrolliert. Es war starker Atemalkoholgeruch wahrnehmbar und die Person zeigte typische Ausfallerscheinungen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,45 Promille. Das Fahrzeug wurde aus dem Öffentlichen Verkehrsraum entfernt und ein Ermittlungsverfahren gegen den 33-Jährigen eingeleitet. Nach Abschluss der zur Beweissicherung erforderlichen Blutprobenentnahme wurde der Mann aus der Maßnahme entlassen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

 

Bernburg (Diebstahl von Fahrrädern)

 

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Freitag drei Fahrräder von der Terrasse eines Grundstücks an der Alten Ziegelei entwendet. Die Räder waren hinter dem Wohnhaus abgestellt und nicht offensichtlich. Der oder die unbekannten Täter betraten das mit einer Hecke umfriedete Grundstück und begaben sich scheinbar zielgerichtet zum Abstellort der Räder. Bei den entwendeten Rädern handelt es sich um ein grünes 28“ Damenrad, ein älteres kupferfarbenes 28“ Damenrad und ein grün/blaues 24“ Kinderrad. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zur Tat, möglichen Tatverdächtigen oder dem Verbleib der Räder nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790 entgegen.

 

Aschersleben (Mopeddiebstahl)

 

In der Nacht zu Freitag wurde in der Marienstraße ein Moped der Marke Explorer, B92 Variant 8 entwendet. Das schwarz/grüne Fahrzeug mit dem Versicherungskennzeichen 875 LGY war vor dem Grundstück 63 auf dem Gehweg abgestellt und mit dem Lenkerschloss und einem zusätzlichen Bügelschloss am Vorderrad gegen eine unbefugte Nutzung oder Diebstahl gesichert. Gegen 22:00 Uhr befand sich das Fahrzeug noch am Abstellort. Als der Eigentümer es am Freitagmorgen, gegen 06:30 Uhr wieder nutzen wollte, war es verschwunden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und erforderliche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Hinweise zur Tat, möglichen Tatverdächtigen oder dem Verbleib der Räder nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790 entgegen.

 

L72, Auffahrt A36 (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Freitagmorgen wurde bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 72 eine 43-jährige Fahrzeugführerin zum Glück nur leicht verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen befuhr ein 51-jähriger die L72 aus von der A36 Fahrtrichtung Harz kommend und beabsichtigte nach links in Richtung Neundorf abzubiegen. Im Einmündungsbereich der Autobahnausfahrt besteht Vorfahrtregelung durch VZ 205 (Vorfahrt gewähren). Die 43-Jährige befuhr zu diesem Zeitpunkt vorfahrtberechtigt die L72 aus Neundorf kommend in Richtung Warmsdorf. Der 51-Jährige fuhr auf die L72 auf und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Es entstand hoher Sachschaden. Die 43-Jährige Fahrzeugführerin erlitt ein Schock und klagte über Schmerzen, sie wurde zur Kontrolle ins Klinikum Aschersleben verbracht. Beide Fahrzeuge wurden durch Abschleppdienste geborgen, es kam zu Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich.

 

Beesenlaublingen (Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall mit Fahrerflucht)

 

Bereits am 12.11.2019, gegen 10:56 Uhr, ereignete sich auf der Umleitungsstecke der L 85 und der Ortslage Beesenlaublingen ein Verkehrsunfall, bei welchem sich der Spiegel eines weißen Renaults mit dem eines im Gegenverkehr befindlichen Skoda berührte. Beide linke Außenspiegel wurden dabei beschädigt. Der Fahrer vom weißen Renault entfernte sich anschließend unberechtigt von der Unfallstelle. An der Unfallstelle wurden die Reste vom Außenspiegel gesichert und nach Auswertung der vorhandenen Teilenummern einem Fahrzeug zugeordnet. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder dem vermeintlichen Fahrzeugführer geben können, werden gebeten sich bei der Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, zu melden. Natürlich kann sich auch der gesuchte Fahrzeugführer jederzeit diesbezüglich bei der Polizei melden.





Kommentar schreiben

Kommentare: 0