· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Biere (Einbruchsdiebstahl)

 

Unbekannte Täter verschafften sich am Donnerstag gewaltsam Zugang zu einem Einfamilienhaus in der Blumenstraße. Sie zerstörten scheinbar zielgerichtet die Terrassentür und durchsuchten sämtliche Räume. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurde ein Schranktresor gefunden, gewaltsam entfernt und entwendet. Weiterhin erbeuteten die Täter ein IPad. Die Tatzeit kann zwischen 12:45 und 23:30 Uhr eingegrenzt werden. Nachbarn hatten gegen 23:30 Uhr verdächtige Geräusche wahrgenommen, konnten diese aber erst bei Bekanntwerden des Einbruchs zuordnen. Die Tatortarbeit wurde durch Spezialisten des Kriminaldauerdienstes übernommen. Ein Fährtenhund kam zum Einsatz, allerdings ohne Erfolg.

 

Aschersleben (Widerstand gegen Polizeibeamte)

 

Am frühen Freitagmorgen wurde die Polizei zu einer Sachbeschädigung mit einer einhergehenden Bedrohung in den Hellgraben gerufen. Im Hausflur wurde der 24-jährige Tatverdächte angetroffen und angesprochen. Er griff die beiden sich nährenden Beamten sofort verbal an und zeigte sich äußerst aggressiv. Als die Beamten sich ihm weiter nährten, schlug er wild um sich. Die Beamten konnten den Mann bändigen, wurden dabei jedoch ebenfalls verletzt. Ein Rettungswagen wurde angefordert und im Klinikum eine Einweisung des Mannes geprüft. Der 24-Jährige wurde wegen der bestehenden Eigen-und Fremdgefährdung in ein Fachklinikum nach Bernburg verbracht und dort aufgenommen. Die beiden Beamten konnten nach ambulanter Behandlung das Klinikum ebenfalls verlassen, sind aber aufgrund der Verletzungen derzeit nicht dienstfähig. Wir wünschen beiden gute Besserung!

 

Schönebeck (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Donnerstagnachmittag wurde in der Friedrichstraße ein 27-jähriger Radfahrer zum Glück nur leicht verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen war der Radfahrer auf dem vorgeschriebenen Radweg der Friedrichstraße unterwegs, als sich eine Fahrzeugführerin in gleicher Fahrtrichtung nährte. Die 70-jährige bog nach rechts auf den Parkplatz des Lidl-Marktes ab und beachtete dabei nicht den in gleicher Richtung fahrenden Radler. Es kam zum Zusammenstoß, in dessen Folg der 27-Jährige stürzte. Er wurde am Bein verletzt und durch einen Rettungswagen ins Klinikum Schönebeck verbracht.

 

Bernburg (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

 

Am Donnerstagabend, um 20:20 Uhr, wurde der Eigentümer des Wohngrundstücks 17 in der Thomas-Mann-Straße durch einen lauten Knall auf einen Unfall im Bereich seiner Grundstückseinfahrt aufmerksam. Als er sich vor die Tür begab, sah er noch einen weißen Kleintransporter, Marke Ford (mit Schiebetüren) von seiner Einfahrt abfahren. Das Fahrzeug hatte offenbar dort gewendet und dabei den linken Grundstückspfeiler vom Fundament gerissen. Der Pfeiler blieb in der Einfahrt zurück und das Fahrzeug entfernte sich vom Unfallort. Der Geschädigte Hauseigentümer informierte die Polizei über den Unfall, diese hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach dem Fahrzeug und dessen Fahrzeugführer. Alle sachdienlichen Hinweise nimmt das Revier, gern auch telefonisch unter 03471-3790 entgegen. Natürlich kann sich auch der Fahrzeugführer bei der Polizei und dem Eigentümer des beschädigten Grundstücks melden.

 

Zeugensuche nach Auffahrunfall auf der L85 / Auffahrt BAB 36

 

Bereits am 22.11.2019 um 11:28 Uhr, kam es auf der L85 zwischen Hoym und Aschersleben, An der Auffahrt zur A36 zu einem Auffahrunfall, bei welchem eine Fahrzeugführerin leicht verletzt wurde. Den hier vorliegenden Aussagen zufolge war die rau im Nachfolgeverkehr eines LKWs unterwegs. Der LKW stoppte an der Ampelanlage zur Auffahrt und fuhr plötzlich rückwärts. Die Frau bremst das Fahrzeug bis zum Stillstand ab, der Nachfolgende fuhr dabei auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, der LKW setzte sein Fahrt fort. Bisher sind weder die Kennzeichen noch ein Fahrer des LKW bekannt. Wenig später, nach der Unfallaufnahme meldet sich die Fahrerin nochmals bei der Polizei und begab sich wegen der Schmerzen im Rücken und Halsbereich zum Arzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen des Unfalls bzw. dem LKW und dessen Fahrer. Sachdienlichen Hinweise bitte unter 03471-3790.





Kommentar schreiben

Kommentare: 0