· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Calbe   (Unfall unter Alkoholeinwirkung)

Am Mittwochnachmittag kontrollierte die Polizei im Rahmen einer Unfallaufnahme einen 51-jährigen Fahrzeugführer, welcher mit seinem Fahrzeug auf dem Damaschkeplan in das Kiesbett geraten war. Die Landstraße 65 wurde zur Bergung des Fahrzeuges kurzzeitig gesperrt. Während der Unfallaufnahme wurde bei dem 51-Jährigen starker Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 3,01 Promille. Die Weiterfahrt mit dem Fahrzeug war durch den Unfall bereits unterbunden, der Führerschein wurde sichergestellt. Nach Abschluss der zur weiteren Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen konnte der Mann seinen Weg zu Fuß fortsetzen. Das Führen von Kraftfahrzeugen wurde ihm bis auf weiteres untersagt.

 

L50, Strenzfeld   (Unfall mit Personenschaden)

Am Mittwochnachmittag wurde ein 75-jähriger Radfahrer bei einem Abbiegeunfall im Bereich der Prof-Oberdorf-Siedlung leicht verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen befand sich der Radler zu diesem Zeitpunkt auf dem abgesetzten Radweg aus Richtung Neugattersleben in Richtung Bernburg. Er bemerkte noch den Abbiegevorgang des PKW (m/78) und versuchte noch zu bremsen. Da das Fahrzeug sehr zügig abbog, kam es zu Zusammenstoß in dessen Folge der Radfahrer leicht verletzt wurde. Der Abbiegende hatte eigenen Einlassungen zufolge den Radler wegen der fehlenden Beleuchtung nicht gesehen. Die Ermittlungen dauern an.

 

Staßfurt   (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Die Polizei kontrollierte am Mittwochabend den 29-jährigen Fahrer eines VW Polos, welcher im Löbnitzer Weg unterwegs war. Einen Führerschein konnte er den Beamten nicht vorlegen, gab aber an im Besitz einer englischen Fahrerlaubnis zu sein. Die Überprüfung in den polizeilichen Informationssystemen konnte in solche Aussage allerdings nicht bestätigen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und das Fahrzeug im Bereich der Bernburger Straße abgestellt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

Etwas später wurde ein Motorradfahrer im Bereich der HEM-Tankstelle in der Neundorfer Straße festgestellt und kontrolliert. Er gab sofort an, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu ein, was wohl auch daran lag, dass der 43-Jährige den Beamten bereits aus gleichgelagerten Sachverhalten bekannt war. Auch hier wurde die Weiterfahrt untersagt und der 43-Jährige über seine Rechte im Strafverfahren und über das Verbot des Führens von Kraftfahrzeugen belehrt.

 

L74, Alsleben – Bründel   (Unfall mit Personenschaden)

Am Donnerstagmorgen, um 05:55 Uhr, wurden bei einem Abbiegeunfall auf der Landstraße 74 insgesamt vier Personen verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen war eine 48-jährige Frau aus Könnern mit ihrem PKW zwischen Alsleben und Bründel unterwegs. Im Gegenverkehr, aus Richtung Bründel kommend, befand sich ein 63-Jähriger Mann aus Ballenstedt. Auf Höhe der Autobahnauffahrt zur BAB14 bog der 63-Jährige links ab und übersah dabei offenbar den im Gegenverkehr befindlichen PKW. Es kam zum Unfall mit hohem Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Die Unfallstelle war bis zur Bergung der beiden Fahrzeuge um 07:05 Uhr, teilweise voll gesperrt, es kam zu Verkehrsbehinderungen. Die beiden Fahrer und zwei Insassen (m/63 und m/54) wurden beim Unfall zum Glück nur leicht verletzt.

 

Etgersleben   (Brandermittlungen)

Am Donnerstagvormittag, um 09:51 Uhr, wurde ein Brand in dem leerstehenden Gebäudekomplex der Karl-Marx-Straße gemeldet. Die Rettungskräfte konnten den in einer der dortigen Garagen entfachten Unrat schnell ablöschen. Es kam zu keinen nennenswerten Beschädigungen, da einzelne Teile des Objektes in der jüngsten Vergangenheit bereits in Brand geraten waren. Diesbezügliche Ermittlungen hatten bisher nur vage Täterhinweise geliefert. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.





Kommentar schreiben

Kommentare: 0