· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Aderstedt (Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion)

 

Am Mittwochabend, gegen 21:55 Uhr, wurden die Bewohner der Hauptstraße durch einen lauten Knall aufgeschreckt. Erste Zeugen hatten kurz nach dem Knall eine Rauchwolke an einem Zigarettenautomaten bemerkt und sofort die Polizei informiert. Während der Tatortarbeit an dem Automaten konnte festgestellt werden, dass unbekannte Täter mittels eines pyrotechnischen Erzeugnisses versuchten den Automaten zu öffnen. Der Automat war stark deformiert, hielt aber stand. Die Täter flüchteten unerkannt und ohne Beute vom Tatort, am Automaten entstand hoher Sachschaden. Die Ermittlungen wurden aufgenommen, die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen, welche Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können. Sie erreichen uns auch telefonisch unter 03471-3790.

 

Welsleben (Einbruchsdiebstahl Einfamilienhaus)

 

Am Mittwoch wurde in eine Einfamilienhaus in Welsleben eingebrochen und dort Schmuck und Bargeld entwendet. Der oder die unbekannten Täter verschafften sich über die Terrassentür Zugang zu dem Haus. Anschließend wurde das Innere durchsucht und alles was an Schmuck und Bargeld zu finden war entwendet. Die Kriminaltechnik untersuchte den Tatort auf Spuren. Die mögliche Tatzeit konnte zwischen 05:30 und 19:15 Uhr eingegrenzt werden. Am Donnerstagvormittag wurde der Einbruch in das Nachbargrundstück gemeldet. Auch hier hatten sich die Täter gewaltsam Zugang verschafft und unter anderem einen Laptop entwendet. Die Tatzeit konnte dabei zwischen 15:30 und 09:15 Uhr eingegrenzt werden. Von einem Tatzusammenhang ausgehend könnte die Tatzeit für beide Einbrüche demnach Mittwoch zwischen 15:30 und 19:15 Uhr liegen. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an. Hinweise zu auffälligen Fahrzeug- oder Personenbewegungen in diesem Zeitraum nimmt die Dienststelle in Bernburg, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Staßfurt (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

 

Die Polizei kontrollierte am Mittwochabend, gegen 23 Uhr, einen 45-jährgen Staßfurter, welcher mit einem PKW in der Gollnowstraße unterwegs war. Den Beamten war der Mann bereits aus einer Ende November durchgeführten Fahrzeugkontrolle bekannt. Während der damaligen Kontrolle wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt, da er ein Kraftfahrzeug unter Einwirkung von Alkohol geführt hatte. Auf die Frage, ob er denn seinen Führerschein schon zurückbekommen hat, konnte der Mann leider nun mit Nein antworten. Demnach war er ohne die erforderliche Fahrerlaubnis mit dem Fahrzeug unterwegs. Weiterhin wurde auch bei dieser Kontrolle Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,06 Promille. Zur Beweissicherung wurde der „Alkomat“ in der Dienststelle Staßfurt aufgesucht. Hier wurde ein beweissicherer Alkoholwert von 0,52 mg/l (entspricht 1,04 Promille) dokumentiert. Ein diesbezügliches Bußgeldverfahren wurde eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde noch einmal ausdrücklich untersagt, das Fahrzeug hatte er bereits ordnungsgemäß gesichert in der Gollnowstraße abgestellt.





Kommentar schreiben

Kommentare: 0