· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Schneidlingen (Brand einer landwirtschaftlichen Anlage)

 

Am Donnerstag, um 11:55 Uhr wurde der Brand einer landwirtschaftlichen Lagerhalle in der Steingasse gemeldet. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen gehört das Gebäude zur ehemaligen Schweinemastanlage und wird seit 30 Jahren nicht mehr genutzt. Ein technischer Defekt wurde aufgrund dieser Tatsache vorerst ausgeschlossen. Eine vorsätzliche oder fahrlässige Inbrandsetzung wird angenommen. Die Ermittlungen zur Brandursache werden zeitnah nach Erkalten des Gebäudes geführt. Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauern derzeit noch an. Ein Schadensausmaß kann noch nicht beziffert werden.

 

Güsten (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Am späten Mittwochabend kontrollierte die Polizei den 27-jährigen Fahrer eines Fords, welcher sich zuvor auf einem der Feldwege nahe der A 36 bewegt hatte. Im Rahmen der Kontrolle wurden typische Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Der freiwillige Test reagierte positiv, die Weiterfahrt wurde aber nicht nur aus diesem Grund untersagt. Der 27-Jährige war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, das Fahrzeug war nicht zugelassen und die daran befindlichen Kennzeichen für ein anders Fahrzeug vergeben. Bei dem Mann wurden weiterhin geringe Mengen Betäubungsmittel gefunden und neben dem Fahrzeugschlüssel und den Kennzeichen sichergestellt. Nach Entnahme der zur Beweissicherung erforderlichen Blutprobe wurde er aus der polizeilichen Maßnahme entlassen.

 

Ilberstedt (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Am frühen Donnerstagmorgen kontrollierte die Polizei die 41-jährige Fahrerin eines Dacias, welche auf der Rathmannsdorfer Straße unterwegs war. Während der Kontrolle wurden Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln gewonnen. Ein freiwilliger Test reagierte positiv auf Amphetamine. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Nach Entnahme der zur Beweissicherung erforderlichen Blutprobe wurde sie aus der polizeilichen Maßnahme entlassen.

 

Etwa eine Stunde später kontrollierten die Beamten in der Lindenstraße ein weiteres Fahrzeug. Auch hier wurden beim 30-jährigen Fahrer typische Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt. Der freiwillige Test reagierte auf Amphetamine. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Nach Entnahme der zur Beweissicherung erforderlichen Blutprobe wurde sie aus der polizeilichen Maßnahme entlassen.

 

Neundorf (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Am Mittwochnachmittag wurde im Güstener Weg ein 63-jähreiger Fahrzeugführer eine Kontrolle unterzogen. Der Mann war mit dem Moped auf einem der Feldwege unterwegs, obwohl dies laut Verkehrszeichen nur landwirtschaftlichen Fahrzeugen erlaubt war. Während der Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest erbrachte einen vorläufigen Wert von 0, 77 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein beweissicherer Test in der Dienststelle Staßfurt realisiert. Dieser erbrachte einen gerichtsverwertbaren Wert von 0,36 mg/l, was in etwa 0,72 Promille entspricht. Ein Busgeldverfahren wurde eingeleitet.

 

Gerlebogk (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 15:00 und 20:00 Uhr, an der Lindenstraße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Bewohner hatten sich dort über rasende Fahrzeuge und damit verbundene Lärmbelästigungen beschwert. Im Messzeitraum passierten 84 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 2 Geschwindigkeitsüberschreitungen im Verwarngeldbereich festgestellt und dokumentiert.

 

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

 

Die Polizei führte am Donnerstagmorgen, zwischen 06:30 und 08:00 Uhr, an der Barbyer Straße, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum wurden 70 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 5 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. 4 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt. Der Schnellste wurde mit 56 km/h gemessen, gegen ihn wurde in Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

Bernburg (Danke dem ehrlichen Finder)

 

Am Donnerstagmorgen wurde im Polizeirevier eine Geldbörse mit diversen Papieren und einem Bargeldbetrag von 1650.-€ abgegeben. Die Personalien des 35-Jährigen wurden aufgenommen und der Eigentümer informiert. Wenig später erschien der Mann und nahm sein Eigentum wieder in Verwahrung. Die Personalien des Finders wurden übergeben. Der Eigentümer wird sich sicher in geeigneter Weise erkenntlich zeigen.





Kommentar schreiben

Kommentare: 0