· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Egeln (Wohnungseinbruchsdiebstahl)

 

Am Donnerstagabend wurde der Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Mühlenbreite bemerkt. Unbekannte Täter hatten sich gewaltsam durch das Küchenfenster Zugang zum Haus verschafft und die Räumlichkeiten durchwühlt. Die mögliche Tatzeit konnte zwischen 12:45 und 22:45 Uhr eingegrenzt werden. Einem ersten Überblick zufolge wurde nichts entwendet.

 

B246a Abzweig L50 (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Donnerstagnachmittag wurde bei einem Unfall im Kreuzungsbereich B246a und L50 einen 27-jährige Frau verletzt. Den bisher vorliegenden Erkenntnissen zufolge war sie als Linksabbieger auf der B246a, aus Richtung Schönebeck kommend unterwegs. Die Lichtsignalanlage zeigte Grün und die 27-Jährige wollte abbiegen, dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem im Gegenverkehr befindlichen PKW eines 53-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, die hochschwangere Frau wurde zur weiteren Überprüfung ins Klinikum Magdeburg verbracht.

 

L85, Aschersleben – Mehringen (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Donnerstagabend wurden zwei Fußgänger, welche die Landstraße aus Richtung Aschersleben in Richtung Mehringen unterwegs waren durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug verletzt. Die Fußgänger waren außerhalb der Ortschaft ordnungsgemäß am linken Fahrbahnrand in Richtung Mehringen unterwegs, als der 27-Jährige Mann von einem überholenden PKW mit dem Außenspiegel erfasst wurde. Er geriet zu Fall und riss die Begleitung (w/26 Jahre) mit sich. Beide wurden verletzt und ins Klinikum Aschersleben verbracht.

 

Aschersleben (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Am Donnerstagabend kontrollierte die Polizei einen Citroen mit Hallenser Kennzeichen, welcher auf der Mehringer Straße unterwegs war. Als Fahrzeugführer wurde ein 35-jähriger Fahrzeugführer aus Aschersleben festgestellt. Er gab den Beamten sofort zu verstehen, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Während des weiteren Gespräches wurde starker Atemalkoholgeruch bei dem Mann festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,66 Promille. Die Kennzeichen sind nicht für dieses Fahrzeug vergeben und wurden sichergestellt. Das Fahrzeug hatte er eigenen Einlassungen zufolge mitsamt den Kennzeichen von einem Unbekannten erworben. Eine Pflichtversicherung bestand nicht. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und der Mann nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

 

Bernburg (Diebstahl/ Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Die Polizei kontrollierte am Freitagmorgen einen 37-Jährigen, welcher unbeleuchtet mit dem Rad, in der Zepziger Straße unterwegs war. Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Radfahrer als Täter für einen Ladendiebstahl in der Tankstelle in der Magdeburger Straße verdächtig ist. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Aufgrund seines verwirrten Zustandes erfolgte im Anschluss eine Einweisung in eine Klinik in Bernburg.

 

Güsten (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Am frühen Freitagmorgen kontrollierte die Polizei einen 51-Jährigen, welcher mit dem PKW in der Siechstalstraße unterwegs war. Während der Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch wahrgenommen, ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 0,93 Promille. In der Dienststelle wurde daraufhin ein beweissicherer Atemalkoholtest realisiert, dieser bescheinigte ein gerichtsverwertbares Ergebnis von 0,41 mg/l, was einem Wert von 0,82 Promille entspricht. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt für die nächsten Stunden untersagt.

 

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

 

Die Polizei führte am Donnerstagabend, zwischen 18:15 und 19:15 Uhr, am Breiteweg, in Fahrtrichtung Barbyer Straße, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum wurden 54 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 5 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. 4 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt, gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 57 km/h gemessen.





Kommentar schreiben

Kommentare: 0