· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Alsleben (Geldautomat manipuliert)

 

Am Freitagabend wurde die Polizei von einem Zeugen informiert, dass durch den Geldautomaten in einer Sparkassenfiliale in Alsleben bei einer Abhebung kein Bargeld freigegeben wurde. Bei Überprüfung des Automaten musste nun festgestellt werden, dass er durch Unbekannte derart manipuliert wurde, dass bei einer Abhebung kein Bargeld ausgegeben wird. (Ziel der Täter ist es, nachdem der Geschädigte unverrichteter Dinge gegangen ist, zurückzukehren und sich das Bargeld aus dem manipulierten Automaten zu holen.) Da der Zeuge diesmal aufmerksam war, kam es nicht zu dem Diebstahl. Die Diebstahlsvorrichtung konnte sichergestellt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Hinweis der Polizei: Sollte es Ihnen passieren, dass Sie bei einer Geldabhebung am Automaten kein Bargeld erhalten, obwohl Ihr Konto gedeckt ist und der Automat ansonsten augenscheinlich einwandfrei funktioniert, dann bleiben Sie vor Ort, rufen Sie die Polizei und lassen den Automaten überprüfen. Sollten Sie den Automaten verlassen, dann könnte es sein dass die Täter zurückkehren und sich Ihr Geld holen.

 

Aschersleben (Fahrraddiebstahl)

 

Am Donnerstag in der Zeit von 17:30 – 18:00 Uhr entwendeten Unbekannte ein Damenrad, welches vor der NKD-Filiale in der Breiten Straße stand. Da das Rad in der Farbe violett, welches vorn einen Korb hat, war nur mit einem Spiralschloss gesichert, so dass es weggetragen worden sein kann. Hinweise zum Diebstahl nimmt die Polizei des Salzlandkreises, auch gern telefonisch, unter Tel. 03471/379-0 entgegen.

 

Bernburg (Kellereinbruch)

 

In der Nacht zum Freitag drangen Unbekannte in den Keller eines Mehrfamilienhauses in der Goethestraße ein. Das Schloss zum Kellerverschlag eines Bewohners wurde geknackt und aus dem Verschlag ein Mountainbike der Marke „ROCKRIDER“ sowie ein Akkuschrauber mit Koffer und Zubehör entwendet. Hinweise zum Einbruch nimmt die Polizei unter Tel. 03471/379-0 entgegen.

 

Rathmannsdorf (Autofahrer unter Betäubungsmitteln)

 

Am Samstagmorgen gegen 00:20 Uhr wurde am Rathmannsdorfer Friedensplatz ein VW Golf gestoppt und einer Kontrolle unterzogen. In diesem Zusammenhang wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer, ein 20-Jähriger aus Haldensleben, unter dem Einfluss von Amphetaminen stand. U.a. wurde nach dieser Feststellung der Pkw durchsucht und beim Beifahrer, einem 18-jährigen Staßfurter, ein sog. „Polenböller“ entdeckt und sichergestellt. Gegen die jungen Männer wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Bernburg (Autofahrer alkoholisiert)

 

In der Nacht zu Samstag kontrollierten Beamte der Polizei Bernburg in der Franzstraße einen Audi A6, der zuvor mit hoher Geschwindigkeit durch die Stadt fuhr. Im Verlauf der Kontrolle wurde bei dem Fahrzeugführer, einem 22-jährigen Mann aus Güsten, Alkoholgeruch in der Atemluft wahrgenommen. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von 1,38 Promille. Weiterhin wurde bekannt, dass er unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Nach Untersagung der Weiterfahrt musste sich der junge Mann einer Blutprobenentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde eingezogen. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

Schneidlingen (Verkehrsunfall zwischen Pkw und Motorrad)

 

Am Samstagvormittag gegen 10:30 Uhr ereignete sich in der Magdeburger Straße in Schneidlingen, bei dem ein Mensch verletzt wurde. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen befuhr ein 48-jähriger Mann aus der Stadt Falkenstein am Harz mit seinem Motorrad die Magdeburger Straße in Richtung Egeln. Er setzte zum Überholvorgang an und übersah hier einen im Gegenverkehr befindlichen Citoen. Der Motorradfahrer stürzte und rutschte gemeinsam mit diesem in den Pkw. Der Motorradfahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt und zur Überwachung in ein Krankenhaus gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden.

 

Schönebeck (Randalierer zerstören Kleingartenanlage)

 

In der Nacht zu Samstag verwüsteten bislang Unbekannte eine ganze Kleingartenkolonie am Wiener Platz. Bei Begehung der Anlage musste festgestellt werden, dass Eingangspforten eingetreten, Zäune beschädigt, Geräteschuppen gewaltsam geöffnet sowie mehrere Scheiben eingeworfen wurden. Das gesamte Ausmaß der Zerstörungen kann erst überblickt werden, wenn alle Geschädigten ihre Gärten überprüft haben. Hinweise zu den Randalierern nimmt die Polizei Bernburg unter Tel. 03471/379-0 entgegen.

 

L 85 Aschersleben – Hoym (Unfall mit drei verletzten Personen)

 

Am 08.02.2020 gegen 16:45 Uhr ereignete sich auf der L 85 zwischen Aschersleben und Hoym am Abzweig Frose/ Reinstedt ein Verkehrsunfall bei dem drei Personen verletzt wurden. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen befuhr ein 65-jähriger Mann aus der Stadt Falkenstein am Harz die Kreisstraße von Frose in Richtung Reinstedt. An der Kreuzung zur L 85 übersah der Mann einen aus Richtung Hoym herannahenden bevorrechtigten VW Transporter und es kam im Kreuzungsbereich zur Kollision beider Fahrzeuge, welche jeweils auf den nahegelegenen Acker geschleudert wurden. Die Insassen des Transporters, ein 59-jähriger Mann und eine 63-jährige Frau aus der Stadt Seeland wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr befreit werden. Der Verursacher sowie die eingeklemmten Personen wurden allesamt schwer verletzt und zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

 

Bernburg (Ladendieb geht in Haft)

 

Am Samstagabend gegen 20:00 Uhr wurde die Polizei zu einem Supermarkt in der Kustrenaer Straße gerufen, da sich dort ein Ladendieb befand, welcher sich nicht ausweisen konnte. Im Verlauf der Klärung wurde bekannt, dass der Mann ein Getränk und drei Akkuschrauber entwenden wollte. Er gab den Beamten gegenüber zunächst mündlich Personalien an, welche in der Dienststelle überprüft werden sollten. Dort angekommen gab er seine tatsächlichen Personalien preis. Bei Prüfung dieser konnte zum einen seine Identität bestätigt werden und zum anderen wurde bekannt, dass gegen ihn insgesamt vier Haftbefehle wegen nicht bezahlter Geldstrafen vorlagen. Da der Mann die geforderten Beträge nicht aufbringen konnte, wurde er in eine nahegelegene Justizvollzugsanstalt eingeliefert.





Kommentar schreiben

Kommentare: 0