· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Schönebeck (Brand einer Gartenlaube)

Mittwochnacht, gegen 23:15 Uhr, kam es in einem Garten der Gartensparte „Grüne Hoffnung“ An der Güstener Bahn zu einem Gartenlaubenbrand. Durch die Freiwilligen Feuerwehr Felgeleben und Salzelmen konnte der Brand zeitnah unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Die Schadenshöhe an der Gartenlaube beläuft sich auf ca. 8000,- €, Personen kamen nicht zu Schaden. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 

 

Schönebeck (Kennzeichendiebstahl)

In den Nachtstunden zu Donnerstag, 19:00 Uhr bis 09:30 Uhr, wurden an einem abgestellten Personenkraftwagen Am Plan beide amtlichen Kennzeichen SFT-S 9362 entwendet. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt, die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

 

Schönebeck   (Fahrraddiebstahl)

Am Mittwoch, im Zeitraum von 08:05 Uhr bis 15:55 Uhr wurde ein 28 Zoll Mifa Damenfahrrad entwendet. Die Eigentümerin hatte das Fahrrad vor

dem Bahnhof abgestellt und mit einem Kettenschloss gegen unbefugte Nutzung oder Diebstahl gesichert. Als sie das Rad wieder nutzen wollte, wurde das Fahrrad nicht mehr vorgefunden. Eine Absuche der Umgebung führte leider nicht zum Auffinden des Rades

 

Aschersleben    (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Mittwoch, um 14:54 Uhr, informierten Zeugen die Polizei über einen in Schlangenlinie fahrenden Fahrzeugführer. Durch die Polizei wurde dieser in der  Adam-Olearius-Straße kontrolliert. Zu diesem Zeitpunkt stand der Kleintransporter und der 54-jährigen Fahrer gab an, das Kraftfahrzeug nicht im öffentlichen Straßenverkehr geführt zu haben.

Währen der Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,24 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Im Rahmen dessen wurde die Entnahme einer Blutprobe zur Beweissicherung realisiert. Dem Mann wurde erklärt, dass er bis zu einer richterlichen Entscheidung nicht mehr berechtigt ist, Kraftfahrzeuge im öffentlichen Straßenverkehr zu führen.

 

Aschersleben (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde Donnerstagvormittag, gegen 08:05 Uhr, der Fahrzeugführer eines Renault Clio auf dem Markt angehalten. Bei dieser Kontrolle stellte sich heraus, dass der 25-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Bestandteil weiterführender Ermittlungen ist die Strafbarkeit der Fahrzeughalterin, da diese dem Fahrzeugführer das Kraftfahrzeug überlassen hatte.

 

 

Peißen   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 10:45 und 16:20 Uhr, an der Peißener Hauptstraße, in Fahrtrichtung Bebitz, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 379 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 4 Geschwindigkeitsüberschreitungen im Verwangeldbereich bis max. 35,- festgestellt.

 

Lödderitz   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 08:00 und 12:30 Uhr, am Calbenser Weg, in Fahrtrichtung Calbe/Saale, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 262 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 8 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 5 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 3 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 79 km/h gemessen.





Kommentar schreiben

Kommentare: 0