Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



K 1306, Hecklingen – Groß Börnecke  (Unfall unter Alkoholeinwirkung)

Am Montagabend, gegen 19:10 Uhr, wurde ein Unfall auf der Kreisstraße 1306 gemeldet. Der Fahrer war offenbar alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen und mit dem Fahrzeug gegen einem Baum gefahren, anschließend verlor er die Kontrolle und kam auf dem Acker zum Stehen. Ersten Einlassungen zufolge war ein Reh vor das Fahrzeug des 36-Jährigen gelaufen, dem Tier war der Fahrer ausgewichen und dadurch in den Straßengraben geraten. Während der Unfallaufnahme wurde starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen, ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,96 Promille. Eine Weiterfahrt war aufgrund der Schäden nicht möglich, wurde aber vorsorglich untersagt. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt, während  der Inaugenscheinnahme wurden ein Schlagring (verbotener Gegenstand nach WaffG) und geringe Mengen Betäubungsmittel (Cannabis) aufgefunden und sichergestellt. Diesbezügliche Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

 

Schönebeck   (Fahrraddiebstahl)

Am Montag wurde aus dem Fahrradständer der Bahnhaltestelle Süd ein weißes Mountainbike entwendet. Am Rahmen befanden sich hellblaue Streifen, mehr zum Rad ist derzeit noch nicht bekannt. Der Eigentümer hatte das Rad am Morgen, gegen 07:30 Uhr dort abgestellt und mit einem Fahrradschloss gegen Diebstahl oder unbefugte Nutzung gesichert. Als er gegen 13:30 zurückkehrte, war das Rad verschwunden. Die unbekannten Täte hatten das Schloss unter Zuhilfenahme eine Werkzeuges geöffnet und am Tatort zurückgelassen. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

 

Nachterstedt   (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter haben sich gewaltsam Zugang zu mindestens zwei Garagen im Bereich der Hoymer Straße verschafft und dort diverse Werkzeuge entwendet. Der mögliche Tatzeitraum konnte im ersten Fall nur auf den kompletten Februar, im zweiten Fall auf den 16.02 bis zum 24.02. eingegrenzt werden. In beiden Fällen wurden Holzfenster bzw. eine Holztür aufgedrückt, um in das Innere zu gelangen. Die Täter verschwanden nach der Tat auf dem Einstiegsweg. Ein genaues Schadensausmaß ist bisher nicht bekannt und wird durch die Geschädigten nachgereicht.

 

Gerlebogk   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 15:00 und 20:00 Uhr, an der Lindenstraße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die Messstelle wurde aufgrund von mehreren Bürgerbeschwerden ausgesucht, gemessen wurde in Fahrtrichtung Zentrum. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 263 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 13 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 13 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 68 km/h gemessen.





Kommentar schreiben

Kommentare: 0