· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Staßfurt (Diebstahl eines Notstromaggregates)

 

Bereits in der Nacht zu Donnerstag wurde von einer Baustelle im Bereich der Biogasanlage am Steinbruch, ein Notstromaggregat der Marke ENDRESS entwendet. Das Gerät ESE 1006 DLS-GT ES besitzt eine Leistung von 11,2 KW und wiegt etwa 250 kg. Der oder die unbekannten Täter nährten sich mit einem Fahrzeug von der Rückseite des Geländes. Nach dem Diebstahl entfernten sie sich mit dem Fahrzeug über den angrenzenden Acker. Hinweise zur Tat, möglichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Lebendorf (Einbruchsdiebstahl)

 

Am späten Abend des 4. März, wurde in einen Schuppen des Kleingartenvereins „Am Roten Berg“ eingebrochen. Die beiden Täter erbeuteten 3 Kettensägen, 2 elektrische Heckenscheren und zwei Laubsauger. Eine Wildkamera konnte die beiden Tatverdächtigen ablichten. Die Fotos wurden der Polizei übergeben und ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann und die Frau eingeleitet.

 

Aschersleben (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Donnerstagnachmittag wurde ein 53-jähriger Fußgänger bei einem Verkehrsunfall in der Eislebener Straße schwer verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen war der Fußgänger (ein Fahrrad schiebend) auf dem Gehweg, Höhe des Klinikums in Richtung Stadt unterwegs. Zum selben Zeitpunkt befand sich ein Fahrzeugführer (m/26) auf dem Parkplatz im Innenhof des Klinikums und beabsichtigte nach rechts in Richtung Ortsausgang abzufahren. Hierbei übersah er offenbar den von rechts kommenden Fußgänger (mit Fahrrad). Es kam zur Kollision, in deren Folge der Fußgänger auf die Motorhaube und anschließend auf die Fahrbahn fiel. Der Fahrer stieg sofort aus und kümmerte sich um den verletzten Mann. In der Notaufnahme wurde ein gebrochenes Schienbein diagnostiziert und es erfolgte einen stationäre Behandlung. Der Fahrer begab sich anschließend zur Polizei, um dort den Unfall zu Protokoll zu geben. Ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung wurde eingeleitet.

 

Mehringen (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 15:30 und 20:30 Uhr, an der Schackstedter Straße, in Fahrtrichtung Ortsausgang, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 258 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 34 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 31 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 3 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 80 km/h gemessen.

 

Schönebeck (Fahrraddiebstahl)

 

Bereits am Mittwochabend wurde das vor einem Mehrfamilienhaus in der Rosa-Luxemburg-Straße abgestellte schwarze Rennrad entwendet. Der Eigentümer hatte das Rad der Marke Scott, gegen 19:30 Uhr, im Fahrradständer abgestellt und mittels eines Fahrradschlosses gegen die Wegnahme gesichert. Als er das Rad etwa 10 Minuten später wieder nutzen wollte, war es verschwunden. Weder das Rad noch das Fahrradschloss der Marke Abus konnten im Nahbereich aufgefunden werden. Eine Anzeige wurde aufgenommen, die Einleitung erforderlicher Fahndungsmaßnahmen wird durch die bisher nicht eingereichte Rahmennummer erschwert.

 

Schönebeck (Fahrzeugdiebstahl)

 

Am Freitagmorgen wurde der Diebstahl eines BMW, 535 mit den amtlichen Kennzeichen SBK-V812 gemeldet. Der Eigentümer hatte das Fahrzeug in der Schneidewindstraße abgestellt und ordnungsgemäß gesichert. Beide Fahrzeugschlüssel befanden sich noch im Besitz. Das Fahrzeug ist eine M-Ausstattung, mit getönten Scheiben und zimtbrauner Innenausstattung. Die Anzeige wurde aufgenommen und die erforderlichen Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.





Kommentar schreiben

Kommentare: 0