· 

Corona: Veränderten Abfertigung bei Linienbussen ab Montag

Der Ein- und Ausstieg in unsere Busse erfolgt nur noch an den mittleren und hinteren Türen, ein Einstieg durch die vordere Tür ist bis auf weiteres nicht mehr möglich.



Mit Wirkung vom Montag, den 16.03.2020, Betriebsbeginn, erfolgt, in Abstimmung mit weiteren Verkehrsunternehmen innerhalb des Verkehrsverbundes marego., zum Schutz unserer Fahrgäste und unseres Fahrpersonals folgende Veränderung der Abfertigungstechnologie.

 

Der Ein- und Ausstieg in unsere Busse erfolgt nur noch an den mittleren und hinteren Türen, ein Einstieg durch die vordere Tür ist bis auf weiteres nicht mehr möglich. Der Bereich in unmittelbarer Nähe des Fahrerarbeitsplatzes sowie die erste Sitzreihe sind für den Fahrgastaufenthalt gesperrt und entsprechend gekennzeichnet.

 

Somit können durch das Fahrpersonal keine Fahrtausweise verkauft werden und keine Auskünfte erteilt werden. Die weiteren Vertriebswege innerhalb des Verkehrsverbundes, wie z.B. online- und Handytickets, Fahrkartenautomaten an Bahnhöfen usw. stehen weiterhin zur Verfügung.

 

Wegen der Einschränkung der Vertriebswege werden die Fahrgäste in unseren Bussen im Zweifelsfall auch ohne gültigen Fahrtausweis befördert. Hierbei sollte aber beachtet werden, dass dies nur für die Fahrgäste gilt, die ihren Fahrschein beim Fahrer erwerben wollten und dies nun nicht mehr können.

 

Die Kreisverkehrsgesellschaft Salzland lässt ihre Fahrgäste aufgrund der Vorsichtsmaßnahmen an den Haltestellen nicht „im Regen stehen“. Sämtliche Fahrscheine (insbesondere Zeitkarten) sind weiterhin gültig.

 

Die genannten Maßnahmen gelten bis auf weiteres.

 

Hier die jeweils aktuellen Seiten der verschiedenen Unternehmen aus unserer Region auf einen Blick.

 

 

Deutsche Bahn

 

Abellio  Mitteldeutschland

 

Verkehrsbetriebe Salzlandkreis 





Kommentar schreiben

Kommentare: 0