· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis herausgegeben vom Polizeirevier Salzland.



Staßfurt (Verdacht einer Raubstraftat / Zeugensuche)

 

Am Montagabend meldete sich ein 54-Jähriger telefonisch bei der Polizei, um hier einen Überfall zur Anzeige zu bringen. Beim Eintreffend er Beamten vor Ort wurde der leicht verletzte Mann in der Gänsefurther Straße angetroffen und zum Sachverhalt befragt. Den bisher vorliegenden Aussagen zufolge war er mit einem E-Bike unterwegs, als ihn plötzlich jemand in eine Hecke stieß. Anschließend wurden ihm zwei Stangen Zigaretten entwendet. Im Rahmen der Befragung wurde deutlicher Atemalkoholgeruch bei dem Radfahrer festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,3 Promille. Im Weiteren wurde ihm der Tatvorwurf einer Trunkenheitsfahrt mit dem Rad eröffnet und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Eine Raubstraftat ist trotz der vielen Widersprüche nicht unwahrscheinlich, weshalb auch diesbezüglich ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde. Das E-Bike wurde zur weiteren Begutachtung sichergestellt.

 

Die Polizei sucht im Zusammenhang mit der zur Anzeige gebrachten Raubstraftat nach Zeugen. Alle sachdienlichen Hinweise nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Aschersleben (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Am frühen Dienstagmorgen kontrollierte die Polizei einen 45-jährigen, welcher mit dem PKW in der Magdeburger Straße unterwegs war. Die Fahrweise war sichtlich unsicher. Im Rahmen der Gesprächsführung wurde deutlicher Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,76 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Mann konnte nach Abschluss aller zur Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen die Dienststelle wieder verlassen, sein Führerschein verblieb allerdings bei den Beamten. Bis zu einer rechtlichen Entscheidung darf er nun keine Fahrzeuge mehr im öffentlichen Straßenverkehr führen.

 

K 2107, Bernburg – Kustrena (Unfall unter Alkoholeinwirkung)

 

Am Dienstagmorgen, um 06:46 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße 2107 ein Verkehrsunfall, bei welchen zum Glück niemand verletzt wurde. Nach bisher vorliegen Erkenntnissen war die Fahrerin (41) eines PKW in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn geraten. Der entgegenkommende LKW (m/39) konnte dem Fahrzeug zwar noch ausweichen, es kam aber trotz dessen zur seitlichen Berührung zwischen beiden Fahrzeuge. Während der Unfallaufnahme wurde bei der Fahrerin des PKW starker Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte ein vorläufiges Ergebnis von 2,29 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

B180, Schneidlingen - Winningen (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Montag, zwischen 15:30 und 20:00 Uhr, an der B180, in Fahrtrichtung Aschersleben, auf Höhe des Abzweiges Cochstedt, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 70 km/h. Im Messzeitraum passierten 592 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 34 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 24 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 10 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 106 km/h gemessen.





Kommentar schreiben

Kommentare: 0