· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis herausgegeben vom Polizeirevier Salzland.


Schönebeck (Verkehrsunfall mit Fahrerflucht)

 

Montagnacht, gegen 23:08, kam es in der Bahnhofstraße zu einem Verkehrsunfall, in dessen Folge das Kraftfahrzeug nicht mehr fahrbereit ist und der Unfallverursacher unberechtigt die Unfallstelle verließ. Zum jetzigen Ermittlungszeitpunkt ist bekannt, dass der Fahrer eines Opels die Bahnhofstraße aus Richtung Tischlerstraße kommend entlang fuhr und dabei die Kontrolle über sein Kraftfahrzeug verlor. In Folge kam das Fahrzeug nach rechts ab, fuhr ungebremst gegen den hohen Bordstein und in das Schutzgitter der Bahnbrücke.

 

Durch Zeugenaussage wurde bekannt, dass zwei Personen aus dem Fahrzeug stiegen und sich in Richtung Bahnhofstraße entfernten. Im Rahmen der ersten Ermittlungen konnte ein Tatverdacht gegen eine 40-jährige Person aus Schönebeck erhärtet werden. Das Kraftfahrzeug wurde nach einer Spurensicherung durch ein ortsansässiges Abschleppunternehmen geborgen, die Ermittlungen zum Fahrzeugführer laufen noch.

 

Aschersleben (Einbruchdiebstahl)

 

Am Dienstagvormittag wurde der Einbruch in einem Keller eines Mehrfamilienhauses der Lauestraße gemeldet. Unbekannte Täter hatten im Zeitraum vom 29.03.2020, 20:30 Uhr bis 30.03.2020, 18:45 Uhr eine Kellertür unberechtigt geöffnet und aus dem Keller mehrere Tiefkühlartikel aus dem Tiefkühlschrank entwendet. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen.

 

Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Am Dienstagvormittag, gegen 09:15 Uhr, kontrollierte die Polizei den 46-jährigen Fahrer eines Toyotas, welcher im Vorfeld durch eine unsichere Fahrweise auf der Bundesstraße 185, im Bereich Nordspange, aufgefallen war. Während der Kontrolle wurde starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,31 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Im Rahmen dessen wurde die Entnahme einer Blutprobe zur Beweissicherung realisiert und der Führerschein sichergestellt. Dem Mann wurde erklärt, dass er bis zu einer richterlichen Entscheidung nicht mehr berechtigt ist, Kraftfahrzeuge im öffentlichen Straßenverkehr zu führen.

 

Staßfurt (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Dienstagmorgen, gegen 03:16 Uhr, kontrollierte die Polizei einen 34-jährigen, welcher mit seinem PKW im Bereich Lindigstraße unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv auf Amphetamin. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobenentnahme realisiert. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

 

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 08:00 und 12:30 Uhr, an der Barbyer Straße, in Fahrtrichtung Pömmelte, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 675 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 33 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 27 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 5 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 81 km/h gemessen.




Kommentar schreiben

Kommentare: 0