· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis herausgegeben vom Polizeirevier Salzland.


Staßfurt (Einbruchdiebstahl)

 

Donnerstagmittag, gegen 11:14 Uhr, wird durch einen Gartenbesitzer der Kleingartenanlage „Alt Staßfurt“ bekannt, dass in zurückliegender Zeit unbekannte Täterschaft die Kleingartenanlage unberechtigt betreten und mehrere Gartenlauben unter Anwendung von Gewalt geöffnet haben. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt können noch keine Angaben zum erlangten Diebesgut oder Schadenshöhe gemacht werden. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern noch an.

 

Könnern (Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen)

 

Am Mittwochnachmittag, gegen 18:29 Uhr, ereignete sich im Kreuzungsbereich der Landstraßen 146 sowie 148 zwischen Gerlebogk und Dohndorf ein Verkehrsunfall, nach dem eine 55-jährige Fahrerin eines VWs nicht wie vorgeschrieben am Verkehrszeichen 206 (Stopschild) ihr Fahrzeug anhielt sondern ungebremst den Kreuzungsbereich in Richtung Cörmigk passieren wollte. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision mit einem aus Richtung Gerlebogk kommenden 80-jährigen Fahrer eines Skodas. In dessen Folge musste die Freiwillige Feuerwehr zum Einsatz gebracht werden. Beide Fahrzeugführer wurden bei der Kollision verletzt und mussten in umliegende Kliniken gebracht werden. Zur Bergung der Fahrzeuge kamen nahegelegene Abschleppunternehmen zum Einsatz.

 

Bernburg (Verkehrskontrolle)

 

Donnerstagvormittag, gegen 10:00 Uhr, wurde in der Parkstraße ein 29-jähriger Fahrer eines Audis einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hier wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Weiterhin wurde bekannt, dass die am Kraftfahrzeug angebrachten Kennzeichen diesem nicht zugeteilt sind. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, die Kennzeichentafeln sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.

 

Calbe/Saale (Verkehrskontrolle)

 

Donnerstagvormittag, gegen 10:55 Uhr, wurde in der Großen Mühlenbreite eine 21-jährige Fahrerin eines VWs einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle wurde bekannt, dass die Fahrzeugführerin nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und die am Fahrzeug angebrachten amtlichen Kennzeichen aus einer Diebstahlshandlung stammen. Gegen die 21-jährige Fahrzeugführerin wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, die Weiterfahrt untersagt und die amtlichen Kennzeichentafeln sichergestellt. Weiterhin wurden Ermittlungen zu den 31-jährigen Fahrzeuginsassen aufgenommen, da nicht auszuschließen ist, dass dieser zuvor mit diesem Kraftfahrzeug im öffentlichen Verkehrsraum unterwegs war. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.




Kommentar schreiben

Kommentare: 0