Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis herausgegeben vom Polizeirevier Salzland.


Schönebeck (versuchte Diebstahlshandlung von Baumaterial)

 

Donnerstagnacht, gegen 00:15 Uhr, werden durch Anwohner der Paulstraße klappernde Geräusche wahrgenommen. Bei der Nachschau wurde auf einer nahe gelegenen Baustelle eine Person festgestellt, welche gerade dabei ist, Holzbretter auf einen mitgebrachten Handwagen zu verladen. Durch die Anwohner wurde versucht die Person anzusprechen und festzuhalten, was misslang. Sie flüchtete in unbekannter Richtung. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen.

 

Calbe (Brand eines Geräteschuppens)

 

Donnerstagnacht, gegen 21:57 Uhr, kam es auf dem geschlossenen und verschlossenen Schulgelände der Feldstraße zu einem Brand von einem Müllcontainer sowie eines Geräteschuppens wo die Freiwillige Feuerwehr Calbe zum Einsatz kam. Zum jetzigen Ermittlungszeitpunkt ist von Brandstiftung auszugehen, die Ermittlungen zum möglichen Täter sind im vollen Gang. Hinweise zu vermeintlichen Tätern nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Bernburg (Diebstahl von Dieselkraftstoff)

 

Donnerstagnacht, bis gegen 06:00 Uhr, wurde durch unbekannte Täterschaft ein Firmengelände der Bernburger Straße unberechtigt betreten und von einem darauf abgestellten Dumper sowie Planierraupe Dieselkraftstoff von insgesamt 500 Liter entwendet. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen.

 

Güsten (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Donnerstagnacht, gegen 00:38 Uhr, kontrollierte die Polizei einen 49-jährigen Fahrradfahrer, welcher ohne eingeschaltete Beleuchtung am Freiheitsdamm unterwegs war. Im Rahmen der Gesprächsführung wurde deutlicher Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,89 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Im Zuge dessen wurde eine Blutprobenentnahme zur Beweissicherung realisiert. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

 

Pretzien (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 15:47 und 20:17 Uhr, an der Kreisstraße 1759, zwischen Pretzien und Dannigkow, Höhe Abzwieg Am Steinbruchsee, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 201 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 19 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 18 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 1 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Dieser wurde mit 76 km/h gemessen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0