Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis herausgegeben vom Polizeirevier Salzland.


Calbe (Gartenlaubeneinbruch)

 

Mittwochmorgen, gegen 09:00 Uhr, wurde durch einen Kleingärtner der Gartenanlege Gribehne festgestellt, dass in den zurückliegenden Nachtstunden unbekannte Täterschaften sich unberechtigt Zutritt verschafft haben. Die Gartenlaube wurde unter Anwendung von Gewalt geöffnet und ein Beil sowie eine Benzinkettensäge entwendet. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

 

Calbe (Einbruchdiebstahl)

 

Donnerstagmorgen, gegen 07:00 Uhr, wurde durch den Mitarbeiter einer Baufirma festgestellt, dass in der zurückliegenden Nacht unbekannte Täterschaften unter Anwendung von Gewalt ein Baucontainer, welcher auf einer Baustelle der Feldstraße abgestellt ist, geöffnet und mehrere darin gelagerte Werkzeuge wie Nivelliergerät, Kreissägen, Bohrhammer, Flex, Kettensäge entwendet haben. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Plötzkau (Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person)

 

Mittwochnachmittag, gegen 14:50 Uhr, ereignete sich an der Einmündung Landstraße 74 zur Auffahrt A 14 ein Verkehrsunfall bei welchem eine Person leicht verletzt und drei Fahrzeuge beschädigt wurden. Zum jetzigen Ermittlungszeitpunkt ist bekannt, dass eine 27-jährige Fahrerin eines Suzuki‘s an der Einmündung der Landstraße 74 die Autobahnauffahrt nutzen wollte und sich links einordnete. Beim Abbiegevorgang wurde ein vorfahrtsberechtigter, im Gegenverkehr befindlicher 58-jähriger Fahrer eines Opels, nicht beachtet. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision in dessen Folge der Fahrer vom Opel nach rechts kam und mit einem weiteren an der Einmündung wartenden Kleintransporter kollidierte. Die 27-jährige Fahrzeugführerin wurde leicht verletzt, der Suzuki sowie der Opel waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch örtliche Abschleppunternehmen geborgen. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen.

 

Aschersleben ( Einsatz nach vermeintlichem Brand)

 

Mittwochnacht, gegen 02:03 Uhr, kam es durch das Auslösen der Alarmsirenen im Stadtgebiet zu einem Einsatz der Polizei, Freiwilligen Feuerwehr Aschersleben sowie der Rettung, nach dem durch einer 37-jährigen Person über Notruf mitgeteilt wurde, dass ein Mehrfamilienhaus in der Dr.-Cammerer-Straße brennt. Am Brandort eingetroffen wurde festgestellt, dass sich der Mann geirrt hat. Er gab gegenüber den Einsatzkräften glaubhaft an, dass er im Mehrfamilienhaus Brandgeruch wahrgenommen hat und daraufhin den Notruf wählte.

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0