· 

Landrat fordert Lösungen für die Gastronomie

Landrat Markus Bauer erhält bei Forderung nach differenzierten Lösungen für Gastronomie Unterstützung.



Die Forderung von Landrat Markus Bauer nach differenzierten Lösungen für die Gastronomie findet auch in anderen Teilen des Landes Unterstützung. Nachdem der Landrat bereits in der Vorwoche die Landesregierung schriftlich auf die Notwendigkeit hingewiesen hatte, hat sich nun auch Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper dafür ausgesprochen, den Gastronomen früher als bisher vorgesehen eine Rückkehr ins Geschäft zu ermöglichen. Markus Bauer: „Das zeigt, dass meine Initiative Gehör findet.“

 

Der Landrat ist überzeugt, dass die derzeitigen Infektionszahlen eine frühere Eröffnung von Gaststätten, Biergärten, Cafés und Restaurants im Salzlandkreis möglich machen. Zudem zähle nach den wochenlangen Schließungen aufgrund der Einschränkungen im Rahmen der Corona-Verordnung jeder einzelne Tag für die Betreiber und Mitarbeiter. „Das ist eine Frage der Wirtschaftlichkeit.“ Markus Bauer betont, dass die aktuellen Entscheidungen in Bezug auf die Wiedereröffnung der Gastronomie große Auswirkungen auf die Zukunft der Branche haben.

 

Zugleich mahnt der Landrat an, sich weiterhin an die Regeln zu halten. „Sollten die Infektionszahlen wieder steigen, könnten wiederum schmerzhafte Entscheidungen notwendig sein.“ Insofern müsse jeder Bürger auch in der Zeit der ersten Lockerungen ihre persönliche Verantwortung erkennen und im Sinne der Gemeinschaft übernehmen.

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0