· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis herausgegeben vom Polizeirevier Salzland.


Bernburg (Zeugenaufruf nach Einbruchsversuchen in Fahrzeug)

Freitagmorgen, gegen 04:51 Uhr, wurde durch Anwohner der Eugen-Richter-Straße bemerkt, wie eine Person an einem abgestellten Transporter versuchte, diesen zu öffnen. Auf der anderen Straßenseite stand ein weißer PKW Kombi, in welchem sich eine zweite Person befand. Nach dem  die Täter bemerkten, dass sie beobachtet werden, entfernten sie sich mit dem Kombi in Richtung Thomas-Münzer-Straße.

Trotz einer sofortigen Nahbereichsfahndung durch die Polizei konnten die Täter nicht gestellt werden. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Gegen 06:30 Uhr, werden weitere versuchte Einbrüche in Fahrzeugen bekannt. Bei allen Fahrzeugen handelt es sich um Kleintransporter, welche in den zurückliegenden Nachtstunden in der Christianstraße sowie der Werner-Kube-Straße abgestellt waren. Nach ersten Erkenntnissen kam es lediglich zu Sachbeschädigungen an den Fahrzeugen.

Zeugen die Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder Auffälligkeiten bemerkt haben werden gebeten sich zu melden. Gern auch telefonisch unter 03471-3790.

 

Bernburg (Garageneinbrüche)

Freitagmorgen, gegen 09:59 Uhr, wird durch die Eigentümerin einer Garage eines Garagenkomplexes der Kustrenaer Straße festgestellt, dass in den zurückliegenden Nachtstunden unbekannte Täterschaften unberechtigt das umfriedete Gelände vom Garagenkomplex betreten und mehrere Garagen unter Anwendung von Gewalt geöffnet haben.

Zur Anzahl der Garagen und dem möglichen Diebesgut können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern  noch an.

 

Gatersleben (Fahrraddiebstahl)

Donnerstagnachmittag wurde im Bereich von einem Discounter der Fahrtgasse ein Mountainbike  vom Hersteller " GHOST  ", in der Farbe schwarz, entwendet. Der Eigentümer hatte das Rad gegen 16:45 Uhr abgestellt und mit einem handelsüblichen Seilschloss gesichert. Als er das Rad gegen 17:26 Uhr erneut nutzen wollte, war es verschwunden. Die Absuche der näheren Umgebung führte leider nicht zum Auffinden des Rades. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, eine polizeiliche Fahndung wird wegen der bisher nicht bekannten Rahmennummer erschwert.

 

 

Förderstedt (Verkehrsunfall mit Fahrerflucht)

Donnerstagabend, gegen 21:21 Uhr, ereignete sich auf der Magdeburg-Leipziger-Straße ein Verkehrsunfall, in dem aus bisher ungeklärter Ursache der Fahrer eines PKW’s nach rechts von der Fahrbahn ab kam und mit einem, auf dem Gehweg befindlichen, Lichtmast kollidierte. Durch den Aufprall entstand am Fahrzeug augenscheinlich erheblicher Sachschaden und der Lichtmast knickte um. Im Anschluss verließ der Unfallverursacher die Unfallstelle. Pech für den Fahrzeughalter ist, dass bei dem Unfall die vordere amtliche Kennzeichentafel vom Kraftfahrzeug verlustig geraten ist.

Durch die Polizei wurden weiterführende Ermittlungen zum Fahrzeugführer eingeleitet, welche noch andauern.

Zur Gefahrenabwehr, welche vom abgeknickten Lichtmast ausging, mussten  die Stadtwerke Staßfurt angefordert werden. Zur Beseitigung der Betriebsstoffe auf dem Gehweg kam eine zugelassene Firma zum Einsatz.

 

 

Staßfurt  (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Donnerstagnacht, gegen 21:17 Uhr, kontrollierte die Polizei eine 33-jährige, welche mit ihrem PKW in der Hecklinger Straße unterwegs war. Während  der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Im Zuge eingeleiteten Bußgeldverfahrenes wurde eine zur Beweissicherung erforderliche Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde für die nächsten 48 Stunden untersagt.

 

 

Hecklingen (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Freitagmorgen, gegen 07:03 Uhr, wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle ein 37-jähriger Fahrer eines VW’s  im Birkenweg angehalten und kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

 

 

Biere   (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 13:45 und 14:45 Uhr, in derWelsleber Straße, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum wurden 21 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 2 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und Bußgeldverfahren eigeleitet. Der Schnellste wurde mit  87 km/h gemessen.

 

Schönebeck   (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 18:00 und 19:30 Uhr, am Breiteweg, in Fahrtrichtung Barby, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum wurden 26 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 9 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. 4 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt. gegen 5 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit  54 km/h gemessen.

 

Aschersleben   (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 19:45 und 21:15 Uhr, in der Güstener Straße, in Fahrtrichtung Ortsausgang, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum wurden 53 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 9 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. 7 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt. Gegen 2 Fahrern wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit  78 km/h gemessen.

 

Berburg   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 14:55 und 20:25 Uhr, in der Gutenbergstraße, in Fahrtrichtung Nicolaistraße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 288 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 45 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 38 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 7 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0