· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis herausgegeben vom Polizeirevier Salzland.


Hoym   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Die Polizei kontrollierte am Sonntagabend eine 26-Jährige, welche mit dem PKW in der Reinstedter Straße unterwegs war. Während der Kontrolle Verdachtsmomente für den Konsum von Betäubungsmitteln gewonnen. Aufgrund der Feststellungen wurde ein freiwilliger Schnelltest durchgeführt, dieser bestätigte den Verdacht. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Nach Entnahme der zur Beweissicherung erforderlichen Blutprobe wurde die Frau aus der polizeilichen Maßnahme entlassen.

 

Aschersleben   (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Am Dienstagmorgen kontrollierte die Polizei einen 28-Jährigen, der mit einem PKW und Anhänger auf der Güstener Straße unterwegs war. Nachdem er die Polizei erblickte, versuchte er zu flüchten, konnte aber wenig später gestellt werden. Während der Kontrolle versuchte er die Beamten unter Angabe einer falschen Identität von seiner nicht vorhandenen Fahrerlaubnis abzulenken. Dies gelang ihm natürlich nicht, die wahre Identität wurde festgestellt, dabei stellte sich auch schnell heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Bernburg   (Verdacht der Helerei)

Die Polizei kontrollierte am frühen Dienstagmorgen zwei Männer, welche ein augenscheinlich ziemlich hochwertiges Fahrrad mit sich führte. Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass das Rad zur Fahndung ausgeschrieben war und aus einer Diebstahlshandlung stammt. Einen Eigentumsnachweis konnte er trotz des angeblichen Kaufs in der letzten Woche nicht vorlegen. Das Rad wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren gegen den 34-Jährigen eingeleitet.

 

Aschersleben   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 16:00 und 20:30 Uhr, an der Mehringer Straße und  der Güstener Straße eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt in der Mehringer Straße bei 30 und in der Güstener Straße 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 583 Fahrzeuge die Messstellen. Dabei wurden 23 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 22 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 87 km/h in der gemessen.

 

Nienburg   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:00 und 12:30 Uhr, an der Calbeschen Straße, in Fahrtrichtung Calbe, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h, Zusatzzeichen „Achtung Kinder“. Im Messzeitraum passierten 550 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 36 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 22 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 14 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 59 km/h gemessen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0