· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis herausgegeben vom Polizeirevier Salzland.


Bernburg (Einbruchsdiebstahl)

 

Am Montagmorgen wurde der Einbruch in ein Containerbüro des Kreiswirtschaftsbetriebes in Bernburg zu Anzeige gebracht. Den bisher vorliegenden Informationen zufolge hatten sich die unbekannten Täter gewaltsam durch ein Fenster Zugang verschafft und das Innere durchsucht. Ob und welche Gegenstände entwendet wurden steht noch nicht fest. Der Schaden am Fenster wurde dokumentiert und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Im Rahmen einer Kontrolle wurde das Fahrzeug einer 58-Jährigen in der Dr.-John-Rittmeister-Straße festgestellt. Während der Kontrolle wurde deutlicher Atemalkoholgeruch bei der auf dem Fahrersitz befindlichen Frau wahrgenommen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,87 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und der Führerschein beschlagnahmt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zur Beweissicherung konnte die Frau ihren Weg zu Fuß fortsetzen.

 

Atzendorf (Einbruchsdiebstahl)

 

Unbekannte Täter verschafften sich am Wochenende gewaltsam Zugang zum Verwaltungsgebäude eines Betonwerks. Das Fenster des Büros war zusätzlich mit einer Vergitterung gesichert, welche demontiert wurde. Anschließen begaben sich die Täter durch das Fenster ins Innere. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurden ein Flachbildschirm, eine Handkreissäge und eine elektronische Waage entwendet. Eine Anzege wurde aufgenommen und der Tatort nach Abschluss der Spurensicherung wieder übergeben. Die Ermittlungen dauern an.

 

Baalberge (Einbruchsdiebstahl)

 

Am Wochenende verschafften sich unbekannte Täter widerrechtlich Zugang zum Lettebruch und drangen in mehrere Fahrzeuge und einen Baucontainer ein. Die Fahrzeuge wurden gewaltsam geöffnet und durchsucht, eine vor dem Baucontainer, zur zusätzlichen Sicherung abgestellte Walze wurde ebenfalls aufgebrochen und bewegt. Aus einem der beiden Baucontainer wurde Werkzeug entwendet. Bei dem anderen Container scheiterten die Täter mit der Öffnung. Zum Werkzeug erbeuteten die Täter die Fernbedienung der „Brechanlage“ und eine elektrische Herdplatte. Eine Anzeige wurde aufgenommen und die Spurensuche veranlasst. Die Ermittlungen dauern an.

 

Aschersleben (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Sonntagabend wurde ein 18-Jähriger bei einem Unfall in der Staßfurt Höhe / Ecke Brunnenstraße leicht verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen befand sich der Mopedfahrer im Nachfolgeverkehr eines unbeleuchteten Mopeds (Rote S51) auf der Staßfurter Höhe. Auf Höhe der Brunnenstraße wollte das Moped plötzlich (ohne Fahrtrichtungsanzeige) nach links abbiegen. Da sich der 18-Jährige bereits seitlich verletzt hinter dem Moped befand, konnte er nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß, in dessen Folge beide Mopedfahrer zu Fall kamen. Als er die Polizei zum Zwecke der Unfallaufnahme informieren wollte, schnappte sich der Simson-Fahrer sein Moped und verschwand über die Brunnenstraße. Der 18-Jähhrige klagte über Schmerzen am Bein und wurde zur Kontrolle ins Klinikum Aschersleben verbracht. Von dem anderen Unfallbeteiligten ist nur bekannt, dass er männlich und maximal 20 Jahre alt war. Er war etwa 180 cm groß und trug einen weißen Cross-Helm. Der Unfall wurde aufgenommen und ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

 

Alsleben (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Montagvormittag wurde ein 58-Jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen war er mit dem Rad auf der abschüssigen Sonnenengasse unterwegs in Richtung Saaleplatz. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit konnte er im Einmündungsbereich zum Saaleplatz nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte dort mit dem vorfahrtberechtigten PKW einer 18-Jährigen. In der weiteren Folge stürzte er über die Motorhaube auf die Fahrbahn und verletzte sich an Schulter und Ellenbogen. Im Rahmend er Unfallaufnahme wurde er durch einen RTW ins Klinikum verbracht, um dort die notwendige medizinische Versorgung gewährleisten zu können.

 

Poplitz (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

 

Die Polizei führte am Montag, zwischen 09:00 und 12:00 Uhr, an der Dorfstraße, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Mehrere Bürgerbeschwerden hatten dazu geführt, dass sich heute die Regionalbereichsbeamten der Stadt Könnern mit dem Handmessgerät dem fließenden Verkehr widmeten. Im Messzeitraum wurden 43 Einzelfahrzeuge angemessen. Dabei wurden 2 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. Den beiden Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt. Der Schnellste wurde mit 43 km/h gemessen.

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0