· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis herausgegeben vom Polizeirevier Salzland.


Schwarz   (Diebstahl von Elektrokabel)

Unbekannte Täter haben im Zeitraum zwischen Mittwochabend und Donnerstagabend aus einer Kiesgrube an der L63 bei Schwarz etwa 120 Meter Mittelspannungskabel entwendet. Das ursprünglich zu einem Saugbagger gehörende Kabel war 180 Meter lang und hatte eine Stärke von 65 mm. Die Täter haben das Kabel offenbar in etwa 3 Meter lange Stücke geschnitten und anschließend über den Erdwall zu einem Fahrzeug auf der L63 abtransportiert. Am Tatort verblieben etwa 60 Meter des Kabels, bereit zur Abholung. Hinweise zur Tat, einem möglichen Transportfahrzeug oder dem Verbleib des Diebesgutes (auch der Teilstücke) nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Schönebeck   (Unfall mit Personenschaden)

Am Donnerstagnachmittag wurde ein 17-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Welsleber Straße leicht verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen war der Motorradfahrer im Nachfolgeverkehr eines PKW, in Fahrtrichtung Wilhelm-Hellge-Straße. Als der PKW auf Höhe der Margaretenstraße nach rechts abbog, bemerkte er dies zu spät und versuchte einen Aufprall durch ein Ausweichen nach links zu vermeiden. Hierbei kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit dem Gegenverkehr, in dessen Folge er mit dem Motorrad zu Fall kam. Durch den Sturz wurde er zum Glück nur am Knie verletzt.

 

Poley   (Verdacht Verstoß Tierschutzgesetz)

Am Donnerstagabend wurde die Polizei nach Poley gerufen, weil dort wiederholt auf einen Hund eingewirkt wurde und dieser dabei offenbar Schmerzen erlitt. Zeugen hatten die wimmernden Laute des Tieres aufgezeichnet und den vor Ort erschienen Beamten vorgespielt. Der genaue Tatablauf blieb allerdings noch im Unklaren und ist Bestandteil der weiteren Ermittlungen. Äußere Verletzungen konnten bei dem Schäferhund nicht festgestellt werden, er wirkte allerdings sehr verängstigt. Bei dem Jack-Russel-terrier wurde eine Verletzung festgestellt, welche im Anschluss durch einen Tiermediziner untersucht wurde. Die beiden Hunde wurden in die Obhut des Tierheims übergeben. Während der Maßnahme kam es zu verbalen Übergriffen auf die Zeugen, diesbezüglich wurde ein separates Verfahren eingeleitet. Der Halter der Tiere stand unter erheblichem Einfluss von Alkohol (Atemalkoholtest 2,61 Promille) und wurde in der weiteren Folge, auf eigenen Wunsch, in eine psychiatrische Klinik nach Bernburg eingeliefert. Die Ermittlungen dauern an.

 

Bernburg   (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zu Freitag gewaltsam Zugang zu mehreren Kellern eines Mehrfamilienhauses in der Parkstraße. Der Einbruch wurde am Freitagmorgen, um 05:30 Uhr bemerkt. Wie die Täter in den Flur des Hauses gelangten ist noch unklar. Im Kellerbereich wurde ein hebelwerkzeug zum Öffnen der einzelnen Keller genutzt. Aus einem Keller fehlt diverses Werkzeug, eine Schadensmeldung der anderen Bewohner steht noch aus.

 

Bernburg   (Kennzeichendiebstahl)

Im Zeitraum zwischen dem 31. Mai und dem 5. Juni wurden die amtlichen Kennzeichen SLK-Z 505 entwendet. Der Diebstahl wurde am Freitagmorgen, gegen 9:00 Uhr bemerkt und zur Anzeige gebracht. Das Fahrzeug war im tatzeitraum in der Schloßgartenstraße abgestellt. Schäden am Fahrzeug wurden bei dem Diebstahl augenscheinlich nicht verursacht. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt. Die erforderlichen Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0