Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis herausgegeben vom Polizeirevier Salzland.


Aschersleben  (Widerstandshandlung nach andauernder Ruhestörung)

Wegen einer dauerhaften Ruhestörung wurde die Polizei am Sonntagabend in die Keplerstraße gerufen. Einer der Hausbewohner hatte seinen Bekannten zu Gast und beide hörten lautstarke Musik. Die Mitbewohner hatten bereits im Vorfeld versucht eine Einigung herbeizuführen und waren dabei durch den Mieter beleidigt worden. Eine diesbezügliche  Strafanzeige wurde aufgenommen. Auch während der Anwesenheit der Polizei wollte nur widerwillig ein angemessener Lärmpegel eingestellt werden, daher wurde die Feier für beendet erklärt und der Gast gebeten die Wohnung zu verlassen. Dem kam der 41-Jährige nicht nach, daher wurde ihm ein Platzverweis ausgesprochen. Der auch dieser polizeilichen Anweisung nicht Folge leistete und stattdessen weiter feiern wollte, wurde er unter Einsatz von einfacher körperlicher Gewalt aus der Wohnung entfernt. Im Hausflur kam es dann zu aktiven Widerstandshandlungen gegen die Beamten, welche aber mit einfacher körperlicher Gewalt gebrochen wurden. Die Beamten blieben unverletzt und der Mann wurde aus dem Mehrfamilienhaus entfernt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 42-Jährige an seiner Wohnanschrift abgesetzt.

 

Zweihausen   (Unfall unter Alkoholeinwirkung)

Am frühen Montagmorgen wurde die Polizei zu einem Unfall auf der Landstraße 85, am Abzweig Beesenlaublingen gerufen. Der 51-Jährige war mit dem Fahrzeug als Linksabbieger aus Richtung Alsleben kommend unterwegs. Beim Abbiegen bemerkte er eigenen Einlassungen zufolge, dass ein Rehwild die Straße querte und versuchte auszuweichen. Das Fahrzeug geriet nach links von der Fahrbahn ab und fuhr einen Abhang hinunter. Während der Unfallaufnahme wurde beim Fahrer starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,27 Promille. Das Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst geborgen, gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Führerschein wurde sichergestellt. Der Mann darf nun bis zu einer rechtlichen Entscheidung keine Fahrzeuge mehr im öffentlichen Straßenverkehr führen. Nach Abschluss der zur Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen.

 

Neugattersleben  (Einbruchsdiebstahl Baustelle)

Unbekannte Täter verschafften sich am Wochenende widerrechtlich Zutritt zu einer Baustelle im Bereich der BAB 14. Auf der Baustelle wurden scheinbar zielgerichtet die 6 Baustellenfahrzeuge angegriffen und etwa 2100 Liter Dieseltreibstoff erbeutet. Außerdem wurde der Baucontainer angegriffen. Aus dem Container fehlen nachderzeitigen Erkenntnisstand ein Kühlschrank, ein Staubsauger, die Kaffeemaschine und Bargeld. Von einer weiteren, nahegelegenen Baustelle wurden noch 2 Gittertüren (100 x 180cm), 2 Trittgitter (90 x 180cm)und ein Wasserschacht gestohlen. Die Täter flüchteten scheinbar unerkannt.

Hinweise zur Tat, dem möglichen Tatfahrzeug oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Aschersleben   (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter verschafften sich am Wochenende gewaltsam Zugang zum Keller eines Mehrfamilienhauses in der Curthstraße. Aus dem Keller wurden ein Fahrrad, ein Kompressor, mehrere Flaschen Cola und 4 Gläser Honig entwendet. Wie der Täter in das Mehrfamilienhaus gelangte ist noch unklar, der Kellerverschlag wurde unter Zuhilfenahme eines Trennwerkzeuges geöffnet.

 

Aschersleben   (Einbruchsdiebstahl)

Am Wochenende wurde in die Büroräume eines Bahnunternehmens in der Herrenbreite eingebrochen. Die Täter erbeuteten Originalfahrzeugschlüssel und zwei Fahrzeuge mitsamt den darin gelagerten Werkzeugen. Die Tatortuntersuchung erfolgte und Spurensicherung kam zum Einsatz. Von den Fahrzeugen, einem Ford Ranger, amtliches Kennzeichen F-DB 2293 und ein VW Transporter (T5), amtliches Kennzeichen F-DS 175, fehlt bisher jede Spur. Bei einem ähnlich gelagerten Einbruch im vergangenen Monat konnten die Fahrzeuge im Nahbereich um Aschersleben wieder aufgefunden werden. Die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet. Hinweise zum Verbleib der Fahrzeuge nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Aschersleben   (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

Die Polizei führte am Sonntag, zwischen 18:45 und 20:45 Uhr, an der Güstener Straße, in Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum wurden 65 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 6 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. Der Schnellste wurde mit 79 km/h gemessen, gegen ihn wurde in Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

Calbe   (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 08:00 und 10:00 Uhr, im verkehrsberuhigten Bereich der Schloßstraße, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die Auswahl der Messstelle erfolgte aufgrund einiger Bürgerbeschwerden über Raser in diesem Bereich. Im Messzeitraum wurden 65 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 9 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. Der Schnellste wurde mit 24 km/h mehr als erlaubt gemessen, gegen ihn wurde in Bußgeldverfahren eingeleitet.

Weiterhin wurde im Bereich der Grundschule an der Lessingstraße die Geschwindigkeit gemessen. Die Beamten konnten zwischen 07:00 und 08:00 Uhr keine relevanten Geschwindigkeitsüberschreitungen feststellen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0