Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis herausgegeben vom Polizeirevier Salzland.


Gröna   (Zigarettenautomat aufgebrochen)

Unbekannte Täter haben einen Zigarettenautomaten an der Grönaer Hauptstraße gewaltsam geöffnet und den gesamten Inhalt entwendet. Die mögliche Tatzeit liegt zwischen Sonntagabend und Montagnachmittag. Unter Hinzuziehung eines Verantwortlichen konnte die Spurensicherung erfolgen. Die Täter hatten den Automaten unter Zuhilfenahme einer Flex und einer Bohrmaschine geöffnet und anschließend sowohl die Zigaretten als auch die Bargeldkassette entnommen. Hinweise zur Tat, möglichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Bernburg   (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

Am Montagnachmittag wurde ein in der Bärstraße abgestelltes Moped (Roller) bei einem Unfall beschädigt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurde das Fahrzeug um 16:00 Uhr ordnungsgemäß in einer Parklücke abgestellt. Gegen 16:15 Uhr wurde dann das umgestürzte Moped festgestellt. Es waren Lackabriebspuren sichtbar. Durch den Unfall wurde der Tank des Rollers beschädigt und das Benzin lief aus. Hinweise zum Unfall oder dem Unfallverursacher liegen bisher nicht vor und können gern im Polizeirevier abgegeben werden. Sie erreichen uns auch telefonisch unter 03471-3790.

 

Schadeleben   (Brandermittlungen)

Am Montagabend wurde der Brand eines leerstehenden Einfamilienhauses am Anger gemeldet. Das Gebäude befand sich direkt neben der Rettungswache. Einige Zeit vor dem Brandausbruch wurden Kinder in diesem Bereich gesehen. Die Feuerwehr konnte das Haus nur bedingt löschen, da es bereits im Vorfeld als einsturzgefährdet galt. Zur Unterstützung, Teilabriss, wurde das THW angefordert und eingesetzt. Das Feuer konnte dann endgültig gelöscht werden. Eine Selbstentzündung wurde bereits bei der ersten Inaugenscheinnahme des Brandobjektes ausgeschlossen. Die Polizei hat die Ermittlungen nach Erkalten des Objektes aufgenommen und ermittelt wegen Brandstiftung. Ob diese vorsätzlich oder fahrlässig herbeigeführt blieb auch nach einer erneuten Brandortuntersuchung am Dienstagvormittag noch unklar.

 

Bernburg   (Sachbeschädigung eines Einsatzfahrzeuges der FFW)

Am Montagabend stoppte ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr, als ein scheinbar hilfloser Mann, mit einer Flasche in der Hand, auf die Fahrbahn der Liebknechtstraße trat. Als die beiden Insassen des Einsatzfahrzeuges ausstiegen, schlug die Person plötzlich auf die Motorhaube des Fahrzeuges. Daraufhin wurde der Mann von der Straße gebeten und das Fahrzeug wollte seinen Weg fortsetzen. Als er dann allerdings auch noch gegen die Tür des Einsatzfahrzeuges trat und diese dabei beschädigte, war Schluss. Die Polizei wurde informiert und kümmerte sich um den Mann. Ein freiwilliger Atemalkoholtest erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,43 Promille. Zum Sachverhalt äußern wollte sich der 28-Jährige, gebürtige Hallenser nicht. Nach einer Belehrung wurde er an seiner Unterkunft in der Auguststraße entlassen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

Aschersleben   (Kennzeichendiebstahl)

In der Nacht zu Dienstag wurden von einem in der Augustapromenade abgestellten Fahrzeug die beiden amtlichen Kennzeichen SLK-LK 244 entwendet. Schäden am Fahrzeug wurden bei dem Diebstahl augenscheinlich nicht verursacht. Eine anderweitige Verwendung der Kennzeichen wurde polizeilich bisher nicht bekannt. Die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet. Das Fahrzeug wurde gegen 11:30 Uhr am Montag auf dem Innenhof abgestellt. Der Diebstahl wurde heute Morgen bemerkt, der Hof ist ab 21:30 Uhr nicht mehr für die Öffentlichkeit zugänglich.

 

Calbe   (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 09:00 und 11:00 Uhr, an der Bernburger Straße, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Im Messzeitraum wurden 78 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 9 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. Vorher kontrollierte die RBB der Gemeinde Calbe, zwischen 07:45 und 08:45 Uhr, in der Durchfahrtstraße in Schwarz die Geschwindigkeit, hier mussten keine Verstöße festgestellt werden.

                                                                        

Aderstedt   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:45 und 12:45 Uhr, an der Hauptstraße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 376 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 29 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 14 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 70.-€ zugesandt. Gegen 15 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 58 km/h gemessen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0