Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis herausgegeben vom Polizeirevier Salzland.


Schönebeck   (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter verschafften sich in den Morgenstunden des 16. Juni gewaltsam Zugang zu einem Einfamilienhaus in der Dr.-Lohmeyer-Straße. Der Einbruch wurde am Morgen, gegen 06:00 Uhr bemerkt, zur Tageswende war noch alles in Ordnung. Die Täter hatten sämtliche Zimmer und Schränke durchsucht, das Ganze aber wieder ordentlich verlassen, sodass anfangs nichts vom dem Diebstahl bemerkt wurde. Der Zugang zum Haus erfolgte offenbar durch ein Kellerfenster. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen, die Anzeige wurde erst am späten Abend erstattet, wurden Bargeld, Schmuck und sechs Metallkelche erbeutet. Anzeigenaufnahme und Spurensuche vor Ort erfolgten, die Ermittlungen dauern an.

 

Atzendorf   (Kennzeichendiebstahl)

Durch unbekannte Täter wurde am Dienstag, zwischen 05:50 und 16:15 Uhr das amtliche Kennzeichenpaar SLK-C 555 auf einem Parkplatz am Kalkofen entwendet. Das dazugehörige Fahrzeug war dort ordnungsgemäß abgestellt. Weitere Schäden wurden beim Diebstahl augenscheinlich nicht verursacht. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt. Die erforderlichen Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

 

Löderburg   (Fahrraddiebstahl)

Am Dienstagabend, zwischen 18:20 und 18:30 Uhr, wurde aus dem Fahrradständer des NP-Marktes in der Neuen Straße ein Mountainbike entwendet. Der Eigentümer (18) hatte das Rad mit einem herkömmlichen Schloss gegen die Wegnahme oder eine unbefugte Nutzung gesichert. Als er nach 10 Minuten vom Einkauf zurückkehrte, war das Rad verschwunden. Eine Ausschreibung in den polizeilichen Fahndungssystemen war wegen der fehlenden Unterlagen leider bisher nicht möglich. Eine Anzeige wurde aufgenommen und die Ermittlungen eingeleitet.

 

Neugattersleben   (Diebstahl auf Baustellengelände)

Am Mittwochmorgen wurde der Einbruch in den Baucontainer einer Baustelle an der Bodebrücke festgestellt. Der oder die unbekannten Täter hatten sich widerrechtlich Zugang zur Baustelle verschafft und dort die mobile Dieseltankstelle angegriffen. Die genaue Menge des entwendeten Kraftstoffes ließ sich noch nicht ermitteln. Vor der Tat hatten sie sich durch ein Fenster Zugang zu dem Baucontainer verschafft und dort 2 Packungen Gummihandschuhe,  Arbeitsbekleidung und Lederhandschuhe entwendet.

 

Aschersleben   (Unfall mit Personenschaden)

Am Mittwochmorgen wurde ein 15-Jähriger bei einem Verkehrsunfall in der Geschwister-Scholl-Straße zum Glück nur leicht verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen und Zeugenaussagen zeigte die Fußgängerampel bereits Rot für den Fußgängerverkehr in diesem Bereich. Der Fahrzeugverkehr war bereits in Fahrt, als der Radfahrer von der Unterführung auf die Fahrbahn fuhr. In der weiteren Folge kam es zum Zusammenstoß, wodurch der Radfahrer über die Motorhaube auf die Fahrbahn fiel und leicht am Bein verletzt wurde. Er konnte seinen Weg ohen ärztliche Versorgung fortsetzen.

 

Nienburg   (Unfall mit Personenschaden)

Am Mittwochvormittag wurde eine 49-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall im Einmündungsbereich Ernst-Thälmann-Allee / Askaniastraße verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen hatte der Fahrzeugführer die vorfahrtberechtigte Radfahrerin, welche auf der Ernst-Thälmann-Alle unterwegs war, übersehen. Der Fahrzeugführer (56) war als Rechtsabbieger aus der Askaniastraße aufgefahren. Es kam zum Zusammenstoß, in dessen Folge die Radfahrerin zu Fall kam und verletzt wurde. Die Unfallaufnahme vor Ort erfolgte, ob eine weiterführende Behandlung der Radfahrerin notwendig wird war zu diesem Zeitpunkt noch unklar.

 

Westdorf   (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 18:45 und 20:30 Uhr, an der Welbslebener Chaussee (L228), eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum wurden 50 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 6 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. Der Schnellste wurde mit 75 km/h gemessen, gegen ihn wurde in Bußgeldverfahren eingeleitet.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0