· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis herausgegeben vom Polizeirevier Salzland.


Aschersleben (Sachbeschädigung durch Feuer)

Am frühen Mittwochmorgen, um 03:42 Uhr, wurde eine brennende Papiertonne im Bereich der Hecklinger Straße gemeldet. Bei der Absuche wurden eine blaue Papiermülltonne und eine graue Restmülltonne auf Höhe des Grundstück 21festgestellt, welche brannten. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr konnte zur Eindämmung des Brandes der Feuerlöscher des Funkstreifenwagens eingesetzt werden. Durch Wärmeentwicklung wurde im Nahbereich stehender PKW beschädigt. Nach Eintreffen der Feuerwehr wurde durch die eingesetzten Beamten eine weitere blaue Papiermülltonne vor dem Grundstück 17 festgestellt. Auch diese konnte schnell durch die Feuerwehr gelöscht werden konnte. Durch den Einsatzleiter wurde dabei bekannt, dass gegen 01:00 Uhr bereits drei Tonnen gelöscht wurden, eine braune Biotonne und eine Papiertonne vor der Haus-Nr. 3 sowie eine Papiermülltonne in der Brunnenstraße. Eine Selbstentzündung der Mülltonnen konnte in allen Fällen ausgeschlossen werden, sodass nur eine vorsätzliche Inbrandsetzung als Auslöser in Frage kommt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790 entgegen.

 

Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am späten Dienstagabend kontrollierte die Polizei einen 35-Jährigen, welcher mit dem Motorroller in der Roschwitzer Straße unterwegs war. Der Mann konnte den Beamten keinen Führerschein vorweise, währen d der Überprüfung stellte sich dann heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Weiterhin stand er augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln (BtM), Atemalkoholgeruch war ebenfalls deutlich wahrzunehmen. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv auf BtM und der Alkoholtest erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,02 Promille. Die Weiterfahrt und das erneute Führen eines Kraftfahrzeuges wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zur Beweissicherung wurde der Mann aus der Dienststelle entlassen.

 

Strenzfeld (Kontrolle Fahrtüchtigkeit / Fahrrad war gestohlen)

Am Dienstagabend kontrollierte die Polizei einen 25-Jährigen, der mit einem Fahrrad auf der Landstraße bei Strenzfeld unterwegs war. Die Beamten hatten wenige Minuten zuvor den Diebstahl eines Mountainbikes in der Lessingstraße aufgenommen. Der Täter hatte sein altes Fahrrad am Tatort zurückgelassen und das MTB dafür mitgenommen. Die Zuordnung des Fahrrades war für die Beamten recht einfach, da sie gegen 19:22 Uhr bereits einen jungen Mann auf der Landstraße angehalten hatten und er das am Tatort zurückgelassene Fahrrad führte. Derselbe Mann war nach dem Diebstahl wieder auf der Landstraße unterwegs und hatte das gestohlen Rad bei sich. Während der ersten Kontrolle wurde bereits starker Atemalkoholgeruch bei ihm wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,16 Promille. Im Rahmen der zweiten Kontrolle waren es dann immer noch 2,02 Promille. Das gestohlene Fahrrad wurde sichergestellt und später dem Eigentümer übergeben. Der vermeintliche Fahrraddieb wurde erneut zur Dienststelle verbracht und dort nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen zur Beweissicherung wieder entlassen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

Bernburg (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

Unbekannte Täter haben sich im Zeitraum zwischen dem 19. und dem 24. Juni gewaltsam Zugang zu einem Kleintransporter verschafft, welcher im Bereich der Johannistraße abgestellt war. Der Nutzer des Firmenfahrzeuges bemerkte den Einbruch erst am heutigen Tag, als er spezielle Elektrowerkzeuges aus dem Fahrzeug entnehmen wollte. Die Täter hatten nach bisher vorliegender Spurenlage den Schließmechanismus an der Hecktür manipuliert und sich so Zugang zum Fahrzeug verschafft. Dem Unternehmen entstand ein geschätzter Schaden von etwa 4000.-€.

 

Schönebeck (Unfall mit Personenschaden)

Am Mittwochvormittag wurde eine 83-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall in der Schillerstraße zum Glück nur leicht verletzt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befand sich die Fahrzeugführerin (54) mit ihrem Fahrzeug am Fahrbahnrand und öffnete gerade ihre Fahrertür. Die herannahende Fahrradfahrerin konnte der gerade geöffneten Tür nicht mehr ausweichen und kollidierte mit selbiger. Durch den Aufprall kam sie mit dem Rad zu Fall und wurde augenscheinlich leicht am Arm verletzt. Die weiterführende Behandlung erfolgte im Klinikum Schönebeck. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung wurde gegen die Fahrzeugführerin eingeleitet.

 

Strenzfeld (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 07:15 und 11:45 Uhr, an der Strenzfelder Allee, in Fahrtrichtung Bernburg, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 70 km/h. Im Messzeitraum passierten 479 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 9 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Gegen 8 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 102 km/h gemessen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0