· 

Kassen zahlen „Corona-Prämie“ über Pflegeeinrichtungen an Pflegekräfte aus

Alle Mitarbeitenden erhalten über ihren Arbeitgebern je nach Einsatzbereich und Arbeitszeit eine steuer- und sozialabgabenfreie Einmalzahlung von maximal 1.500 Euro.


Als wertschätzende Anerkennung für den besonderen Einsatz während der Covid-19-Pandemie hat das Land die Aufstockung der einmaligen Sonderleistung für Beschäftigte in der Altenpflege („Corona-Prämie“) beschlossen. Die Auszahlung über die Pflegekassen beginnt kurzfristig. Alle Mitarbeitenden erhalten über ihren Arbeitgebern je nach Einsatzbereich und Arbeitszeit eine steuer- und sozialabgabenfreie Einmalzahlung von maximal 1.500 Euro. Das Land trägt davon maximal 500 Euro, die soziale Pflegeversicherung 1000 Euro. Profitieren können davon nahezu 40.000 Pflegebeschäftigte, rund 16 bis 17 Millionen Euro sind veranschlagt.

 

Auf Grundlage einer Verwaltungsvereinbarung zwischen dem Land und den Landesverbänden der Pflegekassen wird die erste Auszahlung der Sonderleistung aus einer Hand bis zum 15. Juli über die Pflegekassen an die Pflegeeinrichtungen erfolgen. Beschäftigte, die bis zu diesem Zeitpunkt die Voraussetzungen noch nicht, aber bis zum 31. Oktober erfüllt haben, bekommen die Prämie Mitte Dezember 2020 ausgezahlt. Die jeweiligen Arbeitgeber haben die Corona-Prämien spätestens mit der nächstmöglichen regelmäßigen Lohnzahlung nach Erhalt der Vorauszahlung an ihre Beschäftigten auszuzahlen.

 

Sozialministerin Grimm-Benne betonte, in der Altenpflege werde Tag und Nacht ein wertvoller Dienst geleistet, das gelte insbesondere auch unter den speziellen Bedingungen der Corona-Einschränkungen. Der Bonus solle dafür eine Anerkennung sein. Da die Arbeitgeber der Branche keine Möglichkeit gesehen hätten, sich an der Prämie zu beteiligen, werde das Land den Beitrag komplett tragen. Wichtiger als eine einmalige Aktion sei aber, faire Arbeitsbedingungen und Verdienstmöglichkeiten umzusetzen. Darum werbe sie auch weiter für einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0