Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis herausgegeben vom Polizeirevier Salzland.


Calbe (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

Am Donnerstagmorgen, zwischen 03:20 und 03:30 Uhr, wurde in zwei Kleintransporter welche im Bereich der Schloßstraße abgestellt waren eingebrochen. Die derzeit unbekannten Täter nährten sich laut Zeugenaussagen mit einem silberfarbenen Mercedes, mit polnischem Kennzeichen, verließen das Fahrzeug maskiert und griffen scheinbar zielgerichtet die Seiten- bzw. die Hecktür der Kleintransporter an. Kurze Zeit später wurden Werkzeugkoffer aus den Fahrzeugen entnommen. Die Alarmanlage an einem der Fahrzeuge wurde während des Einbruchs ausgelöst, die Täter flüchteten noch vor Eintreffen der Polizei. Die Hinweise der Zeugen wurden aufgenommen und die Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

 

Schönebeck (Fundmunition)

Am Mittwochabend wurde bei Erdarbeiten im Bereich der Berliner Straße ein „komischer Gegenstand“ gefunden. Das etwa 23 cm lange und 6 cm dicke Metallstück wurde fotografisch gesichert und via Handy zur Erstbegutachtung an den Kampfmittelbeseitigungsdienst gesandt. Laut deren Aussage handelt es sich um einen Brandgranate. Die Mitarbeiter erschienen am Fundort und sicherten die Granate. Anschließend wurde sie zur Entsorgung abtransportiert. Es kam zu keiner Gefährdung der Bevölkerung um den Fundort.

 

Bernburg (Diebstahl von E-Bikes)

In der Nacht zu Donnerstag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Kellerabteil des Mehrfamilienhauses im Puschkinweg. Aus dem Keller wurden zwei E-Bikes entwendet. Die Unterlagen zu den Rädern liegen derzeit noch nicht vor, werden aber nachgereicht, dann kann auch die Fahndungsnotierung in den polizeilichen Systemen erfolgen.

 

Staßfurt (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am frühen Donnerstagmorgen kontrollierte die Polizei eine 24-Jährige, die mit dem Fahrzeug in der Hohenerxlebener Straße unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest regierte positiv. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Nach Abschluss aller zur Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen wurde die Frau aus der Dienststell entlassen.

 

Brumby (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 12:30 und 16:30 Uhr, an der Köthener Straße, in Fahrtrichtung Bahnhofstraße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 689 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 18 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 9 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 70.-€ zugesandt. Gegen 9 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 73 km/h gemessen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0