Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis herausgegeben vom Polizeirevier Salzland.


Hoym (Unfallflucht)

Am Freitag, den 03.07.2020, gegen 16:10 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall in der Ortslage Hoym. Ein derzeit unbekannter Kradfahrer befuhr die Straße Am Wasserturm und missachtete an der Einmündung zur Ascherslebener Straße den auf dieser Straße befindlichen und somit vorfahrtsberechtigten 67-jährigen VW-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, in deren Folge der unbekannte Kradfahrer unerlaubt die Unfallstelle in Richtung Stadtmitte verließ. Der VW-Fahrer blieb unverletzt. Der komplett in schwarz gekleidete Kradfahrer führte laut Zeugen eine sogenannte Geländemaschine in schwarz ohne Kennzeichen. Wer Hinweise zum Kradfahrer oder zum Motorrad geben kann, meldet sich bitte in der hiesigen Polizeidienststelle. Gern auch fernmündlich unter 03471/379-0.

 

Förderstedt (Trunkenheitsfahrt)

Am Samstag, den 04.07.2020, gegen 02:00 Uhr, fiel in der Ortslage Förderstedt, im Bereich der Neuen Straße, einer Polizeistreife ein 24-jähriger Skoda-Fahrer durch seine auffällige Fahrweise (Schlangenlinienfahrt) auf. Daraufhin wurde das Fahrzeug angehalten und der Fahrzeugführer kontrolliert. Erste Tests vor Ort ergaben, dass der Fahrer nicht nur alkoholisiert (1,01 Promille) sondern vermutlich auch unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet, der Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren gegen den Fahrzeugführer eröffnet.

 

Schneidlingen (Fahrt unter Einfluss von Betäubungsmitteln)

Am Samstag, den 04.07.2020, gegen 03:00 Uhr, fiel einer weiteren Polizeistreife in Schneidlingen ein PKW Fiat auf, welcher die dortige Magdeburger Straße ebenfalls in Schlangenlinien befuhr. Bei der Kontrolle der 32-jährigen Fahrzeugführerin wurde zwar kein Alkoholgeruch festgestellt, dafür zeigte der durchgeführte Drogentest jedoch an, dass sie wahrscheinlich Betäubungsmittel konsumiert hatte. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet, ihr Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren gegen sie eingeleitet.

 

Schönebeck (Trunkenheitsfahrt)

Am Samstag, den 04.07.2020, gegen 04:00 Uhr, fiel den Schönebecker Polizisten ein Radfahrer auf, welcher den Rad- und Fußweg der Elbenauer Straße in sehr unsicherer Fahrweise befuhr. Plötzlich verließ der Radfahrer den Fuß- und Radweg. Als er wieder zurück auf diesen wollte, scheiterte er am hohen Bordstein und stürzte er vor den Augen der Beamten. Zum Glück verletzte sich der Radfahrer nicht. Jedoch wurde bei dem 34-jährigen erheblicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,69 Promille. Auch hier wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Radfahrer eingeleitet.

 

Aschersleben (Einbrüche in PKW)

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden gleich an drei PKW die Scheiben eingeschlagen und aus den Fahrzeugen die darin liegenden Brieftaschen entwendet. Im Pfeilergraben und im Walkmühlenweg wurden jeweils ein PKW VW Golf angegriffen, in der Straße An der Lehmkuhle war es ein PKW Skoda Octavia.

 

Aschersleben (Einbruch in Cafeteria)

Ebenfalls in der Nacht von Freitag auf Samstag sind unbekannte Täter gewaltsam in die Cafeteria des „IWK- Instituts für Weiterbildung in der Kranken-& Altenpflege“ eingedrungen. Ob etwas entwendet wurde, ist bisher nicht bekannt.

 

Aschersleben (Diebstahl aus dem Bowlingrestaurant)

In der Vergangenheit kam es zu zwei Diebstahlshandlungen, bei welchem vom Gelände des Bowlingrestaurants in der Magdeburger Chaussee Holz- und Liegestühle entwendet wurden. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde nun auch der passende Holztisch vom umfriedeten Gelände des Restaurants durch unbekannte Täter mitgenommen. Die Kriminalpolizei hat zu den benannten Fahrzeugeinbrüchen und den Einbrüchen in das IWK und in das Bowlingrestaurant die Ermittlungen aufgenommen. Wer Hinweise zu den Taten geben kann, der meldet sich bitte im Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471/379-0.

 

Wilsleben (Trunkenheitsfahrt)

Am Samstag, den 04.07.2020, gegen 12:00 Uhr, wurde ein Kradfahrer auf dem Verbindungsweg zwischen Wilsleben und Winningen kontrolliert, da dieser bei Bemerken des Streifenwagens plötzlich vom Weg in das angrenzende Feld fahren wollte. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass das Moped keine aktuelle Versicherung hatte und der 40-jährige Kradfahrer alkoholisiert war. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von 1,39 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Weiterhin muss er sich wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

 

Nienburg (Unfallflucht)

Am Samstag, den 04.07.2020, gegen 20:00 Uhr, fuhr in der Ortslage Nienburg, in der Gottfried-Bandhauer-Straße, ein derzeit unbekannter PKW-Fahrer gegen einen dort parkenden PKW BMW. Der verantwortliche Fahrzeugführer verließ im Anschluss mit seinem Fahrzeug unerlaubt die Unfallstelle. Ein Zeuge, welcher den Zusammenstoß hörbar wahrgenommen und sofort nachgesehen hatte, konnte noch einen grauen PKW wegfahren sehen und sich das Kennzeichen notieren. Die Ermittlungen hierzu verliefen jedoch bisher ins Leere.

 

Peißen (Unfallflucht)

Am Sonntag, den 05.07.2020, gegen 00:30 Uhr, befuhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer die Kreisstraße zwischen Peißen und Gröna. Am dortigen Kreisverkehr verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, rutschte über das Schotterbett und kollidierte mit dem Wegweiser „Bernburg“. Im Anschluss verließ der Fahrzeugführer unerlaubt die Unfallstelle. Durch einen Zeugen, welcher den Unfall beobachtet hatte, wurde bekannt, dass es sich bei dem Fahrzeug um einen dunklen BMW gehandelt hatte. Hinweise zu den Verursachern der beiden Verkehrsunfälle nimmt die hiesige Dienststelle, gern auch telefonisch unter 03471/379-0, entgegen.

 

Bernburg (Einbruch in PKW)

In der Nacht von Samstag auf Sonntag schlugen in Bernburg, in der Parkstraße, unbekannte Täter die hintere Seitenscheibe eines PKW BMW ein und entwendeten aus diesem die darin liegende Bauchtasche.

 

Bernburg (Einbruch in Wohnhaus)

Ebenfalls in der Nacht von Samstag auf Sonntag drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Doppelhaushälfte in der August-Bebel-Straße ein. Nachdem sich die Täter in der unteren Etage umgesehen hatten, wurden zwei Taschen mit diversen Dokumenten der Hausbewohner sowie zwei Smartphones entwendet.

 

Bernburg (Einbruch in Schuppen)

Sonntagmorgen entdeckte ein Hauseigentümer in der Hermann-Löns-Straße, dass seine Schuppentür offen stand. Unbekannte Täter haben über Nacht widerrechtlich das Grundstück betreten und die Schuppentür gewaltsam geöffnet. Entwendet wurde augenscheinlich nichts.

 

Bernburg (Diebstahl von Solarpanelen)

Unbekannte Täter begaben sich auf den PEP-Markt in Bernburg. Hier lagerten auf dem Parkplatz, vor dem dortigen Möbelhaus, mehrere Solarpaneele, welche auf dem Dach installiert werden sollten. Durch die Täter wurden in der Nacht auf Sonntag die Verpackungen gewaltsam geöffnet und mehrere Paneele entwendet. Die Kriminalpolizei hat auch bei diesen Einbrüchen und Diebstahlshandlungen die Ermittlungen aufgenommen. Wer Hinweise zu den Taten bzw. zu den Tätern geben kann, der meldet sich bitte, gern auch telefonisch unter 03471/3790, im Polizeirevier Salzlandkreis.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0