Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis herausgegeben vom Polizeirevier Salzland.


Staßfurt (Diebstahl an einem Kraftfahrzeug)

Am Montagmorgen, gegen 01:15 Uhr, wurde aufgrund einer Lärmkulisse ein Anwohner der Heimstraße aufmerksam und bemerkte bei der Nachschau aus dem Fenster, wie gegenwärtig eine junge männliche Person sich an seinem Mazda zu „schaffen“ machte. Nach Ansprechen entfernte sich diese Person in Seelenruhe in unbekannter Richtung. Erst als der Fahrzeugeigentümer zu seinem Fahrzeug ging, bemerkte er, dass beide amtlichen Kennzeichen SFT-I 2017 sowie ein Außenspiegel entwendet worden sind. Eine Strafanzeige wurde aufgenommen und Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

 

Bernburg (Verdacht eines Wohnhausbrandes)

Sonntagnacht, gegen 00:20 Uhr, wird durch die Rettungsleitstelle vom Salzlandkreis der Polizei mitgeteilt, dass der Verdacht des Brandes eines Mehrfamilienhauses der Hohen Straße besteht. Bei der Prüfung bestätigte sich der gemeldete Sachverhalt. Im Hinterhof wurden zwei Kunststofftonnen (240 Liter) für Papier und Restmüll festgestellt, welche mit der Brandentstehung im ursächlichen Zusammenhang stehen könnten. Die Flammen der Mülltonnen, die direkt an der Hauswand vom Zweifamilienhaus standen, griffen auf die Dämmung der Hausfassade über und setzten diese ebenfalls in Brand. Die Brandentwicklung setzte sich im Hausflur, Treppenhaus sowie der Wohnung im ersten Obergeschoss fort. Personen waren bei dem Brandgeschehen nicht im Haus so dass Evakuierungsmaßnahmen nicht erforderlich waren. Zum jetzigen Ermittlungszeitpunkt ist von einer Schadenshöhe von ca. 150 000 € auszugehen. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen, welche noch andauern.

 

Nienburg OT Gramsdorf (Brandermittlungen)

 

Sonntagnachmittag, gegen 18:15 Uhr, wird über die Rettungsleitstelle der Brand eines Holzschuppens sowie eines Carports gemeldet. Durch die Freiwillige Feuerwehr wurde der Brand zeitnah gelöscht, eine Gefahr für Menschen bestand nicht. Bei der zurzeit noch ungeklärten Brandentstehung entstand auch noch ein Brandschaden an einem Schuppen vom Nachbargrundstück. Insgesamt entstand durch den Brand ein Schaden von ca. 2500,-€. Ermittlungen zur Brandursache wurden eingeleitet und dauern noch an.

 

Alsleben (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Sonntagnacht, gegen 02:50 Uhr, kontrollierte die Polizei den 39-jährigen Fahrer eines Fords, welcher im Vorfeld durch einen nicht angelegten Sicherheitsgurt in der Bernburger Straße aufgefallen war. Während der Kontrolle wurde starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,60 Promille. Weiterhin wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Im Rahmen dessen wurde die Entnahme einer Blutprobe zur Beweissicherung realisiert.

 

Plötzkau (Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen)

Sonntagnachmittag, gegen 17:20 Uhr, ereignete sich im Kreuzungsbereich der L 65 zur Plötzkauer Chaussee ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Zum jetzigen Ermittlungszeitpunkt ist bekannt, dass ein 46-jähriger Fahrer eines Hondas den Kreuzungsbereich aus Richtung Osmarsleben kommend einfuhr, ohne das dortige Stoppschild (Zeichen 206) zu beachten. Hierbei wurde eine 23-jährige Fahrerin eines Opel Corsa übersehen, welche aus Richtung Bründel kommend die L 63 befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision, wobei die Opelfahrerin von der Fahrbahn nach rechts abkam, sich überschlug und auf der Seite zum liegend kam. Beide Fahrzeugführer mussten stationär in umliegenden Kliniken aufgenommen werden. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch ansässige Abschleppunternehmen geborgen.

 

Bernburg (Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall)

Sonntagabend wurden Passanten auf eine offensichtlich verletzte Person aufmerksam und informierten die Polizei. Bei der Sachverhaltsklärung wurde durch den 42-jähriger Fußgänger, welcher stark unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand, angegeben, dass er die Hallesche Straße querte und dabei von einem schwarzen VW-Polo berührt wurde. Aus welcher Richtung das Fahrzeug kam und weitere Angaben zu dem Sachverhalt hierzu konnte der 42-jährige nicht machen. Der Beteiligte kam nach seinen Angaben zu Fall und zog sich Kratzer und Abschürfungen im Bereich der Beine, Arme und des Kopfes zu, welche im Klinikum ambulant behandelt werden mussten. Durch die Polizei werden mögliche Zeugen gesucht, welche Angaben zum Hergang machen können. Diese werden durch die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen genommen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0