Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie täglich aktuelle Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis!


Landstraße 72   (Unfall mit Personenschaden)

Am Donnerstagnachmittag, um 13:46 Uhr, geriet ein Fahrzeug von der Fahrbahn ab und überschlug sich anschließend mehrfach. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen war das Fahrzeug aus Richtung Neundorf in Richtung BAB 36 unterwegs und setzte zum Überholen eines Vorausfahrenden an. Während des Überholvorgangs kam es zur seitlichen Berührung mit dem Gegenverkehr und dem vorausfahrenden Fahrzeug. In weiterer Folge verlor die Fahrzeugführerin offenbar die Kontrolle über das Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Noch vor dem Eintreffen der Polizei konnte die Fahrzeugführerin aus dem Fahrzeug befreit und im Rettungswagen erstbehandelt werden. Aufgrund der schweren Verletzungen kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz und verbrachte die Fahrzeugführerin ins Uniklinikum Magdeburg.

Die Unfallstelle war für mehrere Stunden gesperrt, es kam zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.

 

Aschersleben   (Diebstahl von Kraftfahrzeugen)

Am Freitagmorgen wurde zwischen Groß Schierstedt und Aschersleben ein Kleintransporter aufgefunden, welcher bereits ausgebrannt war. Die Feuerwehr musste trotz des bereits völlig beschädigten Fahrzeuges noch zum Einsatz kommen, da einige Glutnester immer noch brannten. Während der Aufnahme des Sachverhaltes konnte ermittelt werden, dass das Fahrzeug in der Nacht zu Freitag in Aschersleben entwendet wurde. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.

 

Staßfurt   (Diebstahl an Kraftfahrzeugen)

Bereits in der Nacht zu Donnerstag wurden von einem im Friedrich-Engels-Ring abgestellten Audi die Kompletträder demontiert und entwendet. Das Fahrzeug wurde mittels eines Wagenhebers angehoben, die Räder demontiert und anschließend auf Steinen abgestellt. Bei dem Diebesgut handelt es sich um original Alu Audi Sport Felgen, 19 Zoll. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebsgutes nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Bernburg   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Die Polizei kontrollierte am Donnerstagnachmittag eine 50-jährige Radfahrerin, welche auf Höhe der Ampelkreuzung Annenstraße unterwegs war. Währen  der Kontrolle wurde starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,42 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Abschluss aller zur Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen wurde die Frau auf dem Revier entlassen.

 

Bernburg   (Unfall unter Alkoholeinwirkung)

Am Donnerstagabend kam es in der Leopoldstraße zu einem Verkehrsunfall, bei welchem sich der Verursacher unerlaubt entfernte. Der Unfall wurde durch Zeugen beobachtet. Ein Radfahrer hatte demnach auf dem Anhänger seines Rades einen Schrank verladen, als er an einem Fahrzeug vorbeifuhr, fiel der Schrank vom Hänger gegen das Fahrzeug. Der Radfahrer verlud den Schrank aufs Neue und fuhr weiter in Richtung Hallesche Straße. Die Zeugen kannten den Radfahrer und baten ihn telefonisch zurück zum Unfallort zu kommen. Die Polizei war zu diesem Zeitpunkt bereits informiert. Im Rahmen der Aufnahme des Sachverhaltes wurde bei dem 73-Jährigen Radfahrer Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,68 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Abschluss aller zur Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen wurde der Mann aus dem Revier entlassen.

 

Aschersleben   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Im Rahmen der Streifentätigkeit kontrollierte die Polizei einen 36-Jähriger, der mit dem Fahrzeug am Spittelsberg unterwegs war. Der Fahrer zeigte eindeutige Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmittel. Ein freiwilliger Test reagierte positiv. Die Weitefahrt wurde untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Nach Abschluss der erforderlichen Maßnahmen der Beweissicherung wurde er im Klinikum entlassen.

 

Egeln   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Im Rahmen der Streifentätigkeit sollte in der Wolmirslebener Straße ein Fahrzeug kontrolliert werden. Beim Erblicken der Beamten, welche zum Zwecke des Anhaltens gerade ein Wendemanöver eingeleitet hatten, versuchte sich der Fahrer durch Flucht zu entziehen. Er überquerte bei Rot die Lichtzeichenanlage über die B180, konnte aber wenig später auf einem Hinterhof gestoppt werden. Während der Kontrolle wurden eindeutige Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmittel. Ein freiwilliger Test reagierte positiv. Die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen gehörten nicht zu dem Fahrzeug, der Audi selbst ist seit März 2018 nicht mehr zugelassen. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. Nach Abschluss aller zur Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen wurde der Mann in der Dienststelle Bernburg entlassen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0