· 

Aktuelle Polizeimeldungen aus dem Salzlandkreis

Hier lesen Sie die aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis.


Schönebeck   (Raubstraftat)

Am Donnerstagmorgen, um 00:21 Uhr, kam es auf dem Elbweg, nahe der Elbstraße in Schönebeck zu einer Raubstraftat. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen war das 18-Jährige Opfer zu Fuß auf dem Elbweg unterwegs, als sich ihm 5 Personen nährten. Sie schlugen ihn mehrfach ins Gesicht und forderten die Geldbörse. Da er kein Geld bei sich führte, wurden ihm zwei Musikboxen abgenommen. Anschließend entfernte sich die Täter in Richtung Markt. Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unbekannt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.

 

Frose   (Unfall mit Personenschaden)

Am Donnerstagabend wurde ein 8-jähriges Kind bei einem Verkehrsunfall im Bereich Unter dem Turm zum Glück nur leicht verletzt. Die Fahrerin eines Skodas hatte am Fahrbahnrand angehalten und befuhr den Kurvenbereich in Richtung Hoymer Straße rückwärts. Das Kind, welches zu diesem Zeitpunkt in Richtung Nachterstedter Straße unterwegs war, hatte sie offenbar übersehen. Es konnte einen Zusammenstoß nicht vermeiden und fuhr gegen die rechts Fahrzeugseite. Durch den Sturz entstanden Schürfwunden an Ellenbogen und Knie. Der Rettungsdienst kam zum Einsatz. Eine Weiterbehehandlung im Klinikum wurde seitens der Erziehungsberechtigten noch vor Ort abgelehnt.

 

Bernburg   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Donnerstagmorgen wurde in der Friedensallee eine mobile Verkehrskontrolle durchgeführt. Im Rahmen der Kontrolle wurde beim 35-JährigenFahrer starker Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,08 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Abschluss aller zur Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen wurde der Mann gegen 02:00 Uhr aus dem Revier entlassen.

 

Bründel   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 15:00 und 20:30 Uhr, an der Schackenthaler Straße, in Fahrtrichtung Ortsausgang, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 306 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 51 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Gegen 2 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 78 km/h gemessen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0