· 

Aktuelle Polizeimeldungen aus dem Salzlandkreis

Hier lesen Sie die aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis.


Gnadau   (Gestohlenes Quad aufgefunden)

Am Sonntagnachmittag wurde in der Feldflur nahe der Ortslage Gnadau ein Quad aufgefunden. Unbekannte hatten es offenbar dorthin geschleppt und abgestellt. Bei der Überprüfung der Fahrzeugidentitätsnummer stellte sich heraus, dass das Quad im April in Magdeburg entwendet wurde. Täterhinweis konnten vor Ort vorerst nicht erlangt werden. Da der letzte Eigentümer am Sonntag nicht erreicht werden konnte, wurde das Quad durch einen Abschleppdienst sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

 

Förderstedt   (Einbruchsdiebstahl Baustelle)

Über das Wochenende wurde auf einer Baustelle im Gewerbegebiet eingebrochen. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurde durch die unbekannten Täter ein Zaun aus der Halterung gehoben, wodurch sie ungehindert auf das Gelände gelangen. Auf dem Gelände wurden dann scheinbar zielgerichtet einer der vier Baucontainer aufgebrochen. In dem Container lagerten elektrische Arbeitsgeräte. Die Arbeitsgeräte waren mit Zubehör in verschiedenen Metallkisten gelagert. Drei Metallkisten wurden komplett entwendet. Aus den anderen drei Metallkisten wurden zwei Flex sowie zwei Schnellläufer entwendet. Des Weiteren fehlen Akkuschrauber und Schlagschrauber. Eine genaue Schadensaufstellung steht noch aus.

 

Wolmirsleben   (Brandermittlungen)

Am Sonntagabend wurde der Brand eines Wohnmobils im Bereich des Schachtsees in Wolmirsleben gemeldet. Trotz der zügig am Brandort eingetroffenen Feuerwehr brannte das Wohnmobil nieder. Die 26 Kameraden (6 Fahrzeuge) konnten den Brand löschen und ein Übergreifen auf andere Sachwerte verhindern. Die genaue Brandursache ist noch unklar und konnte in den Abendstunden nicht ermittelt werden. Personen kamen durch das Feuer nicht zu Schaden. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen. Ein Schaden konnte vor Ort nicht geschätzt werden.

 

 

Bernburg   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Sonntagabend kontrollierte die Polizei einen 49-jährigen Radfahrer, welcher in der Annenstraße unterwegs war. Er fuhr nur einhändig, denn in der zweiten Hand führt er eine Bierflasche bei sich. Er konnte erst auf Höhe der Uferpromenade angehalten werden. Während der Kontrolle konnte starker Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,73 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nachdem er sein Fahrrad ordnungsgemäß gesichert hatte wurde er zum Polizeirevier verbracht, wo er nach Abschluss aller zur Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen etwas später wieder entlassen wurde.

 

Aschersleben   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am frühen Montagmorgen kontrollierte die Polizei einen PKW, welcher mit zwei Personen besetzt, in der Bahnhofstraße unterwegs war. Währen d der Kontrolle wurden bei Fahrer als auch beim Beifahrer typische Anhaltspukte für den Konsum von Betäubungsmitteln (BtM) festgestellt. Ein Schnelltest beim Fahrer verlief positiv. Im Rahmen der darauf folgenden Inaugenscheinnahme der Mitgeführten Sachen führte zum Auffinden geringer Mengen BtM, diese wurden sichergestellt. Bezüglich des Besitzes der BtM wurden Ermittlungsverfahren gegen beide Fahrzeuginsassen eingeleitet. Der Beifahrer wurde vor Ort aus der Maßnahme entlassen. Der Fahrer wurde für die weiteren Maßnahmen der Beweissicherung ins Klinikum Aschersleben verbracht und nach Abschluss dort entlassen. In seinem Fall wurde zusätzlich ein Bußgeldverfahren wegen des Führens von Kraftfahrzeugen unter dem Einfluss von BtM eingeleitet.

 

Peißen   (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter sind am Wochenende in ein Bürogebäude im Grönaer Weg eingebrochen. Sie zerstörten das Fenster zu einem der Büros und begaben sich offenbar zielgerichtet zum Abstellort eines Tresors. Der Tresor wurde entwendet. Zum Inhalt konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nichts Abschließendes gesagt werden. Sehr wahrscheinlich war er aber leer. Die Täter verließen den Tatort wieder über das eingeschlagene Fenster. Spurensuche und Spurensicherung wurden durch die Kriminaltechniker durchgeführt. Die Ermittlungen dauern an.

 

Staßfurt   (Unfall mit Personenschaden)

Am Montagvormittag wurde eine 60-Jährige bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen hatte  ein 34-Jähriger den Prinzenberg in Richtung Wasserstraße befahren. Alles er nach links abbog übersah er offenbar die sich auf dem Fußgängerüberweg befindliche Frau. Es kam zum frontalen Zusammenstoß mit der Fußgängerin, wobei diese schwer verletzt wurde. Durch einen Rettungswagen wurde die Frau ins Uniklinikum Magdeburg verbracht und dort stationär aufgenommen.  

 

B6 / B185, Abzweig Weddegast   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Sonntag, zwischen 09:30 und 16:00 Uhr, an der B185, in Fahrtrichtung Köthen, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 100 km/h. Im Messzeitraum passierten 1396 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 43 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Gegen 13 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 152 km/h gemessen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0