· 

Aktuelle Polizeimeldungen aus dem Salzlandkreis

Hier lesen Sie die aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis.


Bernburg   (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zu Dienstag gewaltsam Zugang zu einem Mehrfamilienhaus in der Halleschen Straße. Aus dem Hausflur wurde ein dort abgestelltes E-Bike der Marke ZÜNDAPP entwendet. Das Rad hatte die Farben Schwarz-Grau und war leider nicht zusätzlich gesichert. Aus einem Schrank im Hausflur, im Nahbereich des Abstellortes, wurde zusätzlich das Ladegerät für das E-Bike entwendet. Anschließend begaben sich die Täter durch die nicht verschlossene Hintertür auf den Innenhof und entwendeten noch ein dort abgestelltes MTB der Marke GIANT. Mit beiden Rädern verließen sie dann das Mehrfamilienhaus und entfernten sich anscheinend unerkannt.

 

Bernburg   (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

In der Nacht zu Dienstag wurden im Bereich der Friedensallee zwei Kleintransporter aufgebrochen. Die Täter manipulierten die Seitentüren um an den Öffnungsmechanismus zu gelangen, anschließend wurden die Fahrzeuge geöffnet und durchsucht. Aus dem ersten Fahrzeug, einem VW Caddy wurde augenscheinlich nichts entwendet. Im zweiten Fahrzeug befanden sich keine wertvollen Gegenstände. Ob dies auch vor dem Einbruch so war, ist noch unklar, der Fahrzeugeigentümer hat sich noch nicht bei der Polizei gemeldet. Eine Spurensuche und die anschließende Sicherung der Fahrzeuge erfolgten vor Ort. Eine Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.

Ein weiteres Fahrzeug wurde auf diese Weise in der Friedrichstraße angegriffen. Beim Öffnen des Fahrzeuges löste allerdings die Alarmanlage aus und die Täter flüchteten offenbar ohne Diebesgut. Die Tatzeit konnte hier auf etwa 3 Uhr eingegrenzt werden.

 

Aschersleben   (Sachbeschädigungen)

Am Dienstagmorgen wurden der Polizei randalierende Personen in der Innenstadt von Aschersleben gemeldet. Die Polizei konnte bei der Absuche im Bereich Hohe Straße, Markt, Taubenstraße, Breite Straße, Hinter dem Turm, Hopfenmarkt und Ritterstraße mehrere umgestoßenen Müllkübel  und beschädigte Verkehrszeichen feststellen. Der Spur der Verwüstung folgend konnten die Beamten zwei Personen ausmachen, die beim Erblicken in ein Mehrfamilienhaus flüchteten. Im Rahmen der weiteren polizeilichen Maßnahmen vor Ort konnte unter verbalem Widerstand zumindest einer der Tatverdächtigen identifiziert werden. Die Dokumentation der Tatorte wurde im Anschluss realisiert. Ob es sich dabei um den Täter handelt und wer der zweite Täter war, werden die weiteren Ermittlungen zeigen.

 

Bernburg   (Trunkenheit im Straßenverkehr)

Am Montagabend wurde eine Belästigung in der Bahnhofstraße gemeldet. Ein bis dahin unbekannte Mann hatte drei Mädchen (15-16 Jahre) verbal belästigt, diese hatten daraufhin die Polizei informiert. Beim Eintreffen der Beamten war der Täter nicht vor Ort, erschien aber wenig später mit einem Fahrrad. Starke Schlangenlinien während der Fahrt und ein anschließender Sturz forderten die Beamten förmlich dazu auf, einen freiwilligen Alkoholtest bei dem Mann durchzuführen. Das Ergebnis schlug mit 3,37 Promille zu Buche. Der 27-Jährige machten den Beamten gegenüber falsche Angaben zu seiner Person, konnte aber wenig später problemlos identifiziert werden. Nach Abschluss aller zur Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen wurde er aus dem Revier entlassen. Die Weiterfahrt mit dem Rad wurde nochmals ausdrücklich untersagt. Zusätzlich zu dem Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde ein Bußgeldverfahren wegen falscher Namensangabe eingeleitet.

 

Schönebeck   (Diebstahl an Kraftfahrzeugen)

Im Zeitraum zwischen dem 11. und dem 14. September wurde auf dem Gelände eines Autohauses in der Geschwister-Scholl-Straße ein bereits zugelassenes Fahrzeug von Unbekannten angegriffen. Der neue Eigentümer hatte den PKW auf dem Gelände des Autohauses stehen lassen, die Zulassung war bereits erfolgt. Als er es am Dienstag abholen wollte, wurde bei der Übergabe der Diebstahl des Partikelfilters festgestellt.

 

Landstraße 51 nahe Barby   (Diebstahl aus Baufahrzeugen)

In der Nacht zu Dienstag verschafften sich unbekannte Täter widerrechtlich Zugang zu einer Baustelle an der Landstraße 51 nahe Barby und entwendeten aus einem Bagger etwa 120 Liter Diesel. Obwohl der Tank des Baggers nicht verschlossen war, wurde er durch die Täter angebohrt um an den Treibstoff zu gelangen. Durch diese Gewaltanwendung entstand ein Schaden von etwa 3000.-€, so zumindest die Schätzung des Verantwortlichen Poliers vor Ort.

 

Aschersleben   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:30 und 12:00 Uhr, an der Magdeburger Straße, in Fahrtrichtung Hohe Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 945 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 23 Geschwindigkeitsüberschreitungen im Verwarngeldbereich festgestellt und dokumentiert. Der Schnellste wurde mit 51 km/h gemessen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0