· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis.


Staßfurt (Fahren ohne Fahrerlaubnis und ohne Pflichtversicherung)

Am Freitag, den 25.09.2020, gegen 13:00 Uhr, erfolgte in Staßfurt, in der Neundorfer Straße eine Kontrolle eines Mopedfahrers. Hierbei wurde festgestellt, dass das angebrachte Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2014 stammt. Bei weiteren Überprüfungen wurde bekannt, dass das Moped derzeit nicht versichert und der 35-jährige Fahrer nicht im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis ist. Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz wurde eingeleitet.

 

Atzendorf (Fahren ohne Fahrerlaubnis und ohne Pflichtversicherung)

In der Nacht von Freitag auf Samstag, kurz nach Mitternacht erfolgte in Atzendorf, im Ginsterweg die Kontrolle eines PKW Seat. Nach eingehender Prüfung wurde festgestellt, dass das Fahrzeug nicht pflichtversichert und der 20-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Da der Fahrzeugführer am Fahrzeug Kennzeichen angebracht hatte, welche vortäuschen sollten, das Fahrzeug wäre zugelassen, muss er sich, neben Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetztes, auch wegen Urkundenfälschung verantworten.

 

Staßfurt (Verkehrsunfall mit verletzter Person)

Am Freitag, den 25.09.2020, gegen 14:00 Uhr befuhr eine 42-jährige VW-Fahrerin in Staßfurt die Straße Am Schütz und beabsichtigte nach links auf die Löderburger Straße aufzubiegen. Hierbei übersah sie einen 31-jährigen Radfahrer, welcher den querenden Radweg von links kommend befuhr. Infolge der Kollision stürzte der Radfahrer, dieser verletzte sich glücklicherweise nur leicht. Gegen die Fahrzeugführerin wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung und gegen den Radfahrer ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Bei der Kontrolle des Fahrrades stellten nämlich die Beamten fest, dass dessen hintere Bremse nicht betriebsbereit war.

 

Peißen (Dieseldiebstahl)

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag begaben sich unbekannte Täter auf eine Baustelle im Bereich der Tavernenfelder zwischen den Ortslagen Peißen und Kustrena. Hier wurden insgesamt fünf Baustellenfahrzeuge angegriffen und mehrere hundert Liter Dieselkraftstoff aus diesen entwendet.

 

Bernburg (Reifendiebstahl)

Ebenfalls in der Nacht von Donnerstag auf Freitag drangen unbekannte Täter in Bernburg, in der Ernest-Solvay-Straße, auf das Firmengelände eines dortigen Autoserviceanbieter und Reifenhändler und entwendeten aus einer Lagerhalle mehrere dutzend Reifen in einem Gesamtwert von ca. 4.500 €.

 

Bernburg (Einbrüche in PKW)

Unbekannte Täter zerstörten in den Morgenstunden des 26.09.2020 die Beifahrerscheibe eines VW Transporters, welcher in Bernburg, in der Nitraer Straße abgestellt war. Aus dem fahrzeuginneren wurde eine Brieftasche entwendet. In der Nacht von Samstag auf Sonntag schlugen unbekannte Täter die Beifahrerscheibe eines PKW Opel ein, welcher in der Schulstraße parkte. Aus dem Fahrzeug wurde eine Handtasche entwendet. In der gleichen Nacht wurde in der Zepziger Straße die Fahrerseite eines PKW Chevrolet gewaltsam zerstört und aus dem Fahrzeuginneren eine Brieftasche entwendet. Wer Hinweise zu den Taten in Peißen oder Bernburg geben kann, der meldet sich bitte, gern auch telefonisch unter 03471/379-0, im Polizeirevier Salzlandkreis.

 

Bernburg (Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss)

Am Samstag, den 26.09.2020, gegen 23:00 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall in der Annenstraße in Bernburg. Nach ersten Erkenntnissen kam der 31-jährige Skodafahrer aus Richtung Platz der Jugend und verlor im Ausgang der Linkskurve nach der dortigen Saalebrücke die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dadurch kam er nach links von der Fahrbahn ab, touchierte eine Straßenlaterne und blieb in der weiteren Folge im angrenzenden Straßengraben stehen. Der Fahrer wurde hierbei zum Glück nur leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrer alkoholisiert war. Ein vor Ort durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,68 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein des 31-jährigen eingezogen und ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0