· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis.


Aschersleben (Diebstahl auf Baustellen)

Unbekannte haben am Wochenende von einer Baustelle in der Worthstraße eine 1 Meter breite, etwa 100 kg schwere Baggerschaufel entwendet. Die Schaufel war demontiert und unter dem Ausleger des Minibaggers eingeklemmt worden. Trotz des dadurch entstandenen Drucks und Eigenmasse der Schaufel wurde diese entwendet. Es entstand ein Schaden von etwa 2000.-€.

 

Alsleben (Wildunfall mit Personenschaden)

Am Montagmorgen wurde ein 43-jähriger Radfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Reh schwer verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen und Aussagen befand sich der Radfahrer aus Richtung Strenznauendorf kommend auf dem Strenznauendorfer Weg, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Er versuchte noch auszuweichen, kam dann zu Fall und verletzte sich schwer. Zeugen informierten den Rettungsdienst, welcher ihn ins Klinikum Bernburg einlieferte. Das Fahrrad wurde durch einen Zeugen sichergestellt und die Ehefrau des Verletzten informiert. Das Reh verschwand unverletzt von der Unfallstelle. Neben diesem Wildunfall gab es in den Morgenstunden noch 5 weitere Zusammenstöße mit Rehwild, welche aber alle mit Sachschaden an den Fahrzeugen endeten. Bei einem weiteren Wildunfall am späten Sonntagabend musste das Reh durch die Beamten, unter Einsatz der Dienstwaffe, von seinen Leiden erlöst werden.

 

Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit / Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Montagmittag kontrollierte die Polizei einen 24-Jährigen, welcher mit einem PKW in der Wettiner Straße unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest regierte positiv. Der Mann war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Das Butterfly-Messer, welches bei der Durchsuchung der Person gefunden wurde, wurde als verbotener Gegenstand sichergestellt und ein Verfahren wegen Verstoß gegen das Waffengesetzt eingeleitet. Nach Abschluss aller zur Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen wurde der Mann aus dem Polizeirevier entlassen.

 

Könnern (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am frühen Montagmorgen kontrollierte die Polizei einen 39-Jährigen, welcher mit dem PKW auf dem Autohof Könnern unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest regierte entgegen den Erwartungen und Aussagen des Mannes positiv. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Nach Abschluss aller zur Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen wurde der Mann aus dem Polizeirevier entlassen.

 

Calbe (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Sonntagabend kontrollierte die Polizei einen 60-jährigen Mofafahrer, welcher in der Magdeburger Straße unterwegs war. Aufgefallen war er den Beamten wegen der deutlichen Schlangenlinien, in denen er sich mit dem Mofa fortbewegte. Während der Kontrolle wurde deutlicher Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,74 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Abschluss aller zur Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen wurde der Mann aus dem Polizeirevier entlassen.

 

Aschersleben (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Im Rahmen einer mobilen Verkehrskontrolle wurde in der Magdeburger Chaussee eine Fahrzeug mit Magdeburger Kennzeichen angehalten und kontrolliert. Die Fahrerin, eine 36-Jährige Magdeburgerin, konnte den Beamten keinen Führerschein vorzeigen und gab an ihn zu Hause vergessen zu haben. Noch während d er Überprüfung in den polizeilichen Systemen gab sie aber zu nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Zudem wurde bei ihr starker Atemalkoholgeruch und Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt. Beide Tests reagierten positiv, es wurde ein Atemalkoholwert von 1,06 Promille gemessen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und die Weitefahrt untersagt. Das Fahrzeug wurde in eine Seitenstraße geschoben und dort verschlossen. Nach Abschluss aller zur Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen wurde die Frau aus der Dienststelle entlassen.

 

Staßfurt (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Sonntagabend kontrollierte die Polizei einen 40-Jährigen, welcher mit dem PKW in der Schlachthofstraße unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest regierte positiv. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Nach Abschluss aller zur Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen wurde der Mann aus dem Polizeirevier entlassen.

 

Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Sonntagabend kontrollierte die Polizei einen 22-Jährigen, welcher mit dem PKW in der Friedensallee unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest regierte positiv. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Nach Abschluss aller zur Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen wurde der Mann aus dem Polizeirevier entlassen.

 

Schönebeck (Kontrolle Fahrtüchtigkeit / Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Im Rahmen der Streifentätigkeit kontrollierte die Polizei einen 19-Jährigen, welcher mit dem PKW in der Friedrichstraße unterwegs war. Gleich nach dem Anhalten gab er den Beamten zu verstehen, dass er bisher nur die theoretische Fahrprüfung absolviert hat und noch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Aufgrund des Atemalkoholgeruches wurde ein freiwilliger Test durchgeführt, welcher einen vorläufigen Wert von 0,47 Promille erbrachte. Im Revier wurde ein beweissicherer Atemalkoholtest durchgeführt, die er brachte einen Wert von immer noch 0,34 Promille (0,17mg/l). Das weitere Führen von Kraftfahrzeugen wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Abschluss aller zur Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen wurde der Mann aus dem Polizeirevier entlassen. Die Fahrzeugschlüssel wurden bereits vor Ort an die Eigentümerin des Fahrzeuges übergeben.

 

Staßfurt (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Sonntagmittag kontrollierte die Polizei einen Radfahrer, welcher in Die Lehrter Straße in starken Schlangenlinien befuhr. Aufgrund der Ausfallerscheinungen und des deutliche wahrnehmbaren Alkoholgeruches wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Es wurde ein vorläufiger Wert von 2,21 Promille erreicht, welcher zur Untersagung der Weiterfahrt und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens führte. Nachdem er sein Fahrrad ordnungsgemäß gesichert hatte, wurde er zur Entnahme einer Blutprobe in das Polizeirevier verbracht. Nach Abschluss aller zur Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen wurde er dort wieder entlassen.

 

Zusatzinfo: Bereits am Wochenende wurden im Salzlandkreis 21 zum Glück folgenloses Fahrten unter Alkohol bzw. Betäubungsmitteln festgestellt und zur Anzeige gebracht.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0