· 

Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Land steigt auf 2.855

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Sachsen-Anhalt liegt bei 2.855 Fällen (Stand: 08. Oktober, 09:55 Uhr).


Die Zahl der aktuell mit dem neuartigen Corona-Virus infizierten Personen im Salzlandkreis ist auch am Donnerstag weiter angestiegen. Der Fachdienst Gesundheit meldete am Nachmittag vier neue Fälle. Zwei der Personen sind Kontaktpersonen früher gemeldeter Corona-Fälle. In den anderen beiden Fällen ist der Ursprung unklar. Die Personen stammen aus Aschersleben, Bernburg, Schönebeck und Könnern.

 

Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie nachweislich 151 Personen im Salzlandkreis mit dem Corona-Virus infiziert, 94 von ihnen gelten als genesen. Mittlerweile befinden sich neun Personen aufgrund ihres Gesundheitszustands in medizinischer stationärer Behandlung. Eine Person ist verstorben. Die Zahl der Quarantäne-Anordnung liegt bei 242. Aus der häuslichen Quarantäne entlassen werden konnten mittlerweile 1152 Personen.

 

Aktuell ergibt sich folgende Lage in den Landkreisen:

 

Melde-Landkreis

Ergebnis

Veränderung zur Vormeldung

07.10., 10:12 Uhr

Anzahl der derzeit Infizierten

verstorben

LK Altmarkkreis Salzwedel

60

0

5

1

LK Anhalt Bitterfeld

115

+1

10

2

LK Börde

213

0

7

13

LK Burgenlandkreis

227

+1

60

3

LK Harz

298

+1

15

6

LK Jerichower Land

74

+2

7

2

LK Mansfeld-Südharz

89

+1

5

2

LK Saalekreis

197

+1

27

7

LK Salzlandkreis

146

+1

36

1

LK Stendal

129

+1

7

6

LK Wittenberg

243

+1

37

3

SK Dessau-Roßlau

125

+1

30

3

SK Halle

525

+6

80

14

SK Magdeburg

414

+1

34

5

Gesamtergebnis

2.855

18

360

68

 

Von den 2.855 laborbestätigten Infektionsfällen waren bislang 384 hospitalisiert. Es ist zu berücksichtigen, dass die übermittelten Daten kumulativ erfasst werden. Eine Aussage darüber, wie viele Personen tagesaktuell in Kliniken versorgt werden, ist auf Basis dieser Daten nicht möglich.

 

Derzeit sind neun Intensiv- und Beatmungsbetten mit an COVID-19 erkrankten Personen belegt. Fünf dieser Personen werden beatmet.

 

Nach Schätzungen sind bisher 2.427 Personen wieder genesen. Angaben zur Genesung sind nicht meldepflichtig. Den Schätzungen liegt eine Formel zugrunde, in der leichte und schwere Krankheitsverläufe unterschiedlicher Genesungszeiten berücksichtigt werden.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0