· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis.


Calbe (Fahrraddiebstahl)

Am Montag wurde durch den Eigentümer eines Mountainbikes bekannt, dass unbekannte Täterschaften sein Rad entwendet haben. Der Eigentümer stellte das Rad auf dem Hinterhof eines Mehrfamilienhauses der Nienburger Straße am 24.10.2020, gegen 12:00 Uhr ab. Zuvor wurde das Rad mit einem Zahlenschloss gegen unbefugte Nutzung oder Diebstahl gesichert. Als er am Montag, gegen 14:45 Uhr das Rad wider nutzen wollte, war es verschwunden. Weder das Schloss noch das MTB konnten im Nahbereich festgestellt werden. Ermittlungen wurden eingeleitet.

 

Schönebeck (Fahrraddiebstahl)

Am Montag wurde durch den Eigentümer eines Giant Revel bekannt, dass unbekannte Täterschaften sein Rad entwendet haben. Der Eigentümer stellte das Rad vor einem großen Geschäftshaus der Friedrichstraße, gegen 17:45 Uhr ab. Zuvor wurde das Rad mit einem Spiralschloss gegen unbefugte Nutzung oder Diebstahl gesichert. Gegen 16:30 Uhr stand das Fahrrad noch am Abstellort. Als der Eigentümer, gegen 17:45 Uhr, das Rad wieder nutzen wollte, war es verschwunden. Weder das Schloss noch das Rad konnten im Nahbereich festgestellt werden. Ermittlungen wurden eingeleitet.

 

Aschersleben (versuchter Kellereinbruch)

Montagabend, gegen 22:00 Uhr, wird durch einen Zeugen bekannt, dass es zu einem Kellereinbruch eines Mehrfamilienhauses der Halberstädter Straße gekommen ist. Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurde festgestellt, dass durch unbekannte Täterschaften ein Kellerfenster aus seiner Verankerung gerissen wurde. Es lag im Kellerinnenraum. Eine Kontaktaufnahme zu dem Eigentümer konnte auch nach längeren Recherchen nicht realisiert werden, so dass zum jetzigen Zeitpunkt nicht nachvollzogen werden kann, ob aus dem Keller Diebesgut erlangt wurde. Der Bereitschaftsdienst der Stadt Aschersleben wurde angefordert, welcher eine Notsicherung veranlasste. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen.

 

Aschersleben (Fahrraddiebstahl)

Am Montag wurde ein Damenfahrrad entwendet. Der Eigentümer hatte das Rad gegen 17:30 Uhr vor einem Einkaufsmarkt der Eislebener Straße abgestellt und mit einem Kettenschloss gegen unbefugte Nutzung oder Diebstahl gesichert. Als er gegen 18:00 Uhr zurückkehrte, war das Rad verschwunden. Weder das Schloss noch das Rad konnten im Nahbereich festgestellt werden. Eine Anzeige wurde aufgenommen und die erforderlichen fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

 

Bernburg (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

Dienstagvormittag, gegen 07:27 Uhr, wurde durch den Nutzer eines in der Brunnenstraße abgestellten PKW‘s festgestellt, dass in den zurückliegenden Nachtstunden durch unbekannte Täterschaft eine Seitenscheibe zerstört und aus dem Fahrzeuginnenraum ein Handy sowie ein Laptop entwendet wurden. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

 

Schönebeck (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

Ebenfalls Dienstagmorgen, gegen 07:00 Uhr, wurde durch einen Nutzer eines Kleintransporters, welcher auf einen Parkplatz der Edelmannstraße abgestellt stand festgestellte, dass in den zurückliegenden Nachtstunden eine Scheibe zerstört und aus dem Fahrzeuginnenraum eine Kettensäge der Marke STIL und mehrere dazugehörende Ketten entwendet wurde. Die Polizei weist nochmals darauf hin, dass Kraftfahrzeuge keine ausreichende Sicherheit für darin gelagerte Wertgegenstände bietet. Wertgegenstände sollten durch die Fahrzeugnutzer aus dem Fahrzeug entfernt oder zumindest so gelagert werden, dass sie durch unberechtigte nicht gesehen werden. Neben dem Verlust an den Wertgegenständen, welche sich im Kraftfahrzeug befanden ist der Schaden am Kraftfahrzeug sowie zeitliche Aufwand, welcher zur Durchführung der Reparatur erforderlich ist, nicht unerheblich.

 

Staßfurt (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Dienstag, gegen 10:09 Uhr, kontrollierte die Polizei einen 25-jährigen, welcher mit seinem PKW in der Hecklinger Straße unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte auf Amphetamine positiv. Im Zuge eingeleiteten Bußgeldverfahrenes wurde eine zur Beweissicherung erforderliche Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde für die nächsten 48 Stunden untersagt.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0