· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis.


Aschersleben   (Fahrraddiebstahl)

Bereits am Sonntag kam es zum Diebstahl eines Fahrrades aus Flur eines Mehrfamilienhauses Hinter dem Turm. Der Eigentümer hatte das Herrentrekkingrad gegen 05:30 Uhr im Hausflur abgestellt und mit einem Fahrradschloss gesichert. Um 14:30 Uhr bemerkte er, dass sein Rad nicht mehr im Hausflur stand. Stattdessen befand sich an der Stelle ein anderes Fahrrad, auf welchem sich das geöffnete Fahrradschloss befand. Das Fahrrad wurde sichergestellt. Eine Anzeige wurde gefertigt und die erforderlichen Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

 

Bernburg   (Unfall unter Alkoholeinwirkung)

Am Montagnachmittag kam es in der Gröbziger Straße zu einem Unfall zwischen einem PKW und einem Radfahrer. Beide waren in Richtung Zentrum unterwegs, der PKW auf der Fahrbahn und der Radfahrer auf dem Radweg, welcher auf der Fahrbahn aufgezeichnet ist. Auf Höhe der Hausnummer 46 fuhr der Radfahrer plötzlich Schlangenlinien, kam von seinem Radweg ab und geriet auf die Fahrbahn. Dort befand sich zu diesem Zeitpunkt auch der PKW. Es kam zum seitlichen Anstoß wobei der Außenspiegel des Fahrzeuges beschädigt wurde. Während der Unfallaufnahme wurde beim Radfahrer starker Alkoholgeruch wahrgenommen, ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,13 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Nach Abschluss aller zur Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen wurde der Radfahrer wieder entlassen.

 

Bernburg   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Montagabend, kontrollierte die Polizei eine 35-jährige, die mit einem PKW im Friedenshall unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Im Zuge eingeleiteten Bußgeldverfahrenes wurde eine zur Beweissicherung erforderliche Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

 

Calbe   (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zu Dienstag gewaltsam Zugang zu einem in der Breite, Ecke W.-Loewe-Straße abgestellten PKW. Sie zerstörten die Seitenscheibe und durchsuchten anschließend das Handschuhfach. Entwendet wurde nach erstem Kenntnisstand nichts. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Ein weiteres Fahrzeug wurde in der Großen Fischerbreite angegriffen. Der Eigentümer des Fahrzeuges bemerkte am Morgen die offenstehende Beifahrertür und das geöffneten Handschuhfach. Einbruchsspuren konnten am Fahrzeug nicht festgestellt werden, das Paket allerdings, welches am Abend zuvor auf dem Rücksitz platzierte wurde, war verschwunden. Eine Strafanzeige wurde aufgenommen.

 

Bernburg   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 14:45 und 20:45 Uhr, an der Gutenbergstraße, in Fahrtrichtung Nicolaistraße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 82 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 11 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Die Verstöße waren allesamt im Verwarngeldbereich, der Schnellste wurde mit 49 km/h gemessen.

 

Plötzky   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 09:00 und 12:00 Uhr, an der Salzstraße, in Fahrtrichtung Schönebeck, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 1126 Fahrzeuge die Messstelle. Es wurde nur eine Geschwindigkeitsüberschreitung festgestellt und dokumentiert. Den vorbildlichen Fahrern an dieser Stelle „Ein dickes Bienchen!“ Dem einen Raser wird ein Verwarngeldbescheid zugesandt.

 

Aschersleben   (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

Am Dienstagmorgen wurde eine Beschädigung des Zaunes am Außenlager des Hellweg-Baumarktes in der Güstener Straße festgestellt. Dem ersten Ermittlungsstand zufolge wurden die Beschädigungen durch ein Fahrzeug verursacht. Vom ca. 3,50m hohen Zaun, welcher das Außenlager des Baumarktes umgibt, wurden zwei Zaunfelder verbogen und dadurch aus der Halterung gerissen. Weiterhin befindet sich ein Pfosten des Zauns ins Schräglage. Vor dem beschädigten Zaun konnte eine breite Reifenspur festgestellt werden, welche vermutlich von einem LKW stammt. Der vermeintliche Verursacher verließ unerlaubt die Unfallstelle. Der Unfallzeitraum konnte lediglich zwischen dem 30. Oktober und dem 3. November eingegrenzt werden. Hinweise auf das unbekannte Fahrzeug und den unbekannten Fahrzeugführer konnten bisher nicht erlangt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Alle Hinweise bitte an das Revier Salzlandkreis, sie erreichen uns auch telefonisch unter 03471-3790.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0