· 

Corona-Update Salzlandkreis

Die Corona-Fallzahlen im Salzlandkreis steigen weiter. Der Fachdienst Gesundheit des Salzlandkreises meldete am Donnerstagvormittag 19 neue Fälle im Vergleich zum Vortrag. Der Inzidenzwert lag bei 68,88.


Zum aktuellen Geschehen: Das Gesundheitsamt hat entschieden, für zwei Klassen der Grundschule Ludwig Schneider in Schönebeck aufgrund einer positiv getesteten Mitarbeiterin häusliche Quarantäne anzuordnen.

 

Zudem wurde für einen Mitarbeiter eines Trägers der freien Jugendhilfe und ein von ihm betreutes Kind aus der Kindertagesstätte Bussi Bär in Bernburg häusliche Quarantäne angeordnet. Daneben wurde eine weitere Person in der Gemeinschaftsunterkunft im Teichweg in Bernburg positiv auf den Corona-Virus getestet.

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Sachsen-Anhalt liegt bei 6.179 Fällen (Stand: 05. November, 15:32 Uhr).

 

Meldelandkreis

Anzahl Fälle

Änderung zur Vormeldung 04.11.20 15:40 Uhr

Anzahl der derzeit Infizierten

verstorben

7-Tage Inzidenz

 

 

 

 

 

 

LK Altmarkkreis Salzwedel

137

+7

67

1

48,09

LK Anhalt-Bitterfeld

264

+17

109

2

47,32

LK Börde

421

+21

133

13

43,88

LK Burgenlandkreis

586

+25

307

12

74,37

LK Harz

539

+14

176

6

38,91

LK Jerichower Land

298

+18

143

2

73,67

LK Mansfeld-Südharz

240

+26

114

2

36,31

LK Saalekreis

435

+28

216

9

42,98

LK Salzlandkreis

464

+19

242

2

83,54

LK Stendal

240

0

77

8

48,57

LK Wittenberg

388

+9

111

6

50,42

SK Dessau-Roßlau

182

+8

44

4

22,47

SK Halle

968

+21

276

14

64,50

SK Magdeburg

1017

+54

421

7

88,82

Sachsen-Anhalt

6.179

267

2.436

88

57,32

 

Die aktuelle Fallzahl in Sachsen-Anhalt liegt bei 6.179. Seit dem letzten Bericht am 04.11.2020 15:40 Uhr sind 267 Fälle hinzugekommen. 3.655 Personen gelten als genesen.

 

Bekannt sind 610 hospitalisierte Fälle. Es ist zu berücksichtigen, dass die übermittelten Daten kumulativ erfasst werden. Eine Aussage darüber, wie viele Personen tagesaktuell in Kliniken versorgt werden, ist auf Basis dieser Daten nicht möglich.

 

Derzeit sind 26 Intensiv- und Beatmungsbetten mit einem COVID-19-Patienten belegt. 14 dieser Patienten werden beatmet.

 

Es ist kein Sterbefall hinzugekommen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0