· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis.


Schönebeck   (Taschendiebstahl)

Am Montag wurde auf dem Parkplatz des Kauflandes in der Calbeschen Straße eine Handtasche entwendet. Die Eigentümerin hatte die Tasche gegen 11:30 Uhr, an der Einkaufswagengarage, kurz aus den Augen gelassen. Als sie die Tasche dann an sich nehmen wollte, war sie bereits verschwunden. Einen Täter konnte sie auch kurz nach dem Diebstahl im Umfeld nicht ausmachen. In der Handtasche befanden sich neben persönlichen Dokumenten auch ein Handy und die Sonnenbrille. Eine Anzeige wurde aufgenommen und erste Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

Die Polizei weist darauf hin, dass Handtaschen oder sonstige Wertgegenstände nicht im oder am Einkaufswagen transportiert werden sollten. Diese Gegenstände gehören immer an die Person und sollten gerade im Gedränge nicht aus den Augen gelassen werden. Die Öffnung der Handtaschen sollte dabei stets zum Körper zeigen und natürlich verschlossen sein. Transportieren sie Wohnungs- oder Hausschlüssel nicht unbedingt zusammen mit ihren Personaldokumenten, dass könnte den Dieb dazu ermuntern nach dem Diebstahl der Handtasche auch die Wohnanschrift aufzusuchen. In diesem Zusammenhang auch gleich noch ein Hinweis an die Besitzer von EC-oder sonstigen Kreditkarten, die PIN sollte nicht zusammen mit der Karte verwahrt werden.

 

Bernburg   (Einbruchsdiebstahl)

Am Dienstagmorgen wurde in eine Spielhalle in Bernburg eingebrochen. Der oder die unbekannten Täter zerstörten eine Fensterscheibe im rückwärtigen Bereich des Objektes und gelangten hierdurch ins Innere. Nach dem Betreten wurde scheinbar zielgerichtet ein Zigarettenautomat aus seiner Verankerung gerissen und nach draußen befördert. Der Automat wurde anschließend gewaltsam geöffnet und war beim Eintreffen der Polizei leer. Wie viele Zigaretten und Bargeld in dem Automaten waren, konnte bisher nicht abschließend geklärt werden. Der Automat wurde sichergestellt und noch am Dienstag kriminaltechnisch untersucht. Die Tatzeit konnte zwischen 04:00 und 04:45 Uhr eingegrenzt werden. Eine Strafanzeige wurde aufgenommen und die Tatortarbeit realisiert. Hinweise zur Tat, vermeintlichen Tätern, Fahrzeugen oder dem Verbleib des Diebsgutes nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Schönebeck   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Montag, kontrollierte die Polizei einen 18-jährigen, welcher mit einem PKW in der Wilhelm-Hellge-Straße unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Im Zuge eingeleiteten Bußgeldverfahrenes wurde eine zur Beweissicherung erforderliche Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde für die nächsten 24 Stunden untersagt. Eine Mitteilung an die Führerscheinstelle erfolgte.

 

Staßfurt   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Montagabend kontrollierte die Polizei den 28-Jährigen, welcher im Vorfeld durch eine unsichere Fahrweise am Kreisverkehr Steinstraße aufgefallen war. Er war entgegen der eigentlichen Fahrtrichtung im Kreisverkehr in Richtung Gollnowstraße eingebogen und abgefahren. Das Fahrzeug wurde dann in der Güstener Straße gestoppt. Während der Kontrolle wurde starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,72 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Im Rahmen dessen wurde die Entnahme einer Blutprobe zur Beweissicherung realisiert und der Führerschein sichergestellt. Dem Mann wurde erklärt, dass er bis zu einer behördlichen Entscheidung nicht mehr berechtigt ist, Kraftfahrzeuge im öffentlichen Straßenverkehr zu führen.

 

Bernburg   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 15:00 und 20:30 Uhr, an der Köthenschen Straße, in Fahrtrichtung Bahnhofstraße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 653 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 10 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 9 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 76 km/h gemessen.

 

Staßfurt   (Unfall mit Personenschaden)

Am Dienstagvormittag wurde eine 73-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Hohenerxlebener Straße / Zollstraße verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen befuhr ein 60-Jähriger mit seinem PKW die Zollstraße mit der Absicht an der Kreuzung Hohenerxlebener Straße geradeaus zu fahren. Die Vorfahrt wird hier durch das Zeichen 205 der StVO geregelt. Nach seinen Angaben war die die Verkehrsrichtung frei und er fuhr an. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit der Radfahrerin. Diese befuhr die Zollstraße vom Bahnhof kommend mit der Absicht der Vorfahrtstraße nach Links zu folgen. Sie verließ den Radweg, welcher hier endet und fuhr auf der Fahrbahn weiter. Durch den Zusammenstoß stürzte sie auf die Fahrbahn und verletzte sich am Kopf und dem rechten Bein. Sie wurde durch einen Rettungswagen ins Klinikum Bernburg verbracht und dort stationär aufgenommen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0