· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis.


Nachterstedt (Einbruchsdiebstahl)

Bereits in der Nacht zu Dienstag wurde in ein im Umbau befindliches Einfamilienhaus in der Wilhelmstraße eingebrochen. Der oder die unbekannten Täter überwanden das Tor und begaben sich anschließend zu einem mit Rollladen gesicherten Fenster. Hier wurde der Rollladen nach oben geschoben und das Fenster anschließend aufgehebelt. Nachdem die Täter so Zugang zum Objekt erlangt hatten wurden ein Werkzeugkoffer der Marke Makita und ein Fernseher der Marke Medion entwendet. Das Haus wurde anschließend durch die Haustür verlassen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Bernburg (Diebstahl eines Kleintraktors)

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch einen Kleintraktor der Marke „Kubota 1610“ aus einer Garage des PEP-Marktes in der Kalistraße entwendet. Das Fahrzeug wurde gegen 13:00 Uhr abgestellt und durch Verschließen der Garage gesichert. Am heutigen Morgen, um 05:15 Uhr wurde die Garage offen vorgefunden, das Fahrzeug war verschwunden. Es entstand ein Schaden von etwa 5.000.-€. Eine Anzeige wurde aufgenommen und die erforderlichen Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

 

Schönebeck (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Dienstagnachmittag, kontrollierte die Polizei einen 23-jährigen, welcher mit einem PKW in der Welsleber Straße unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Im Zuge eingeleiteten Bußgeldverfahrenes wurde eine zur Beweissicherung erforderliche Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde für die nächsten 24 Stunden untersagt. Eine Mitteilung an die Führerscheinstelle erfolgte.

 

Schönebeck (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Dienstagabend, kontrollierte die Polizei einen 29-jährigen, welcher mit einem PKW in der Straße der Jugend unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Im Zuge eingeleiteten Bußgeldverfahrenes wurde eine zur Beweissicherung erforderliche Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde für die nächsten 24 Stunden untersagt. Eine Mitteilung an die Führerscheinstelle erfolgte.

 

Schönebeck (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am späten Dienstagabend, kontrollierte die Polizei einen 20-jährigen, welcher mit einem PKW in der Paul-Illhardt-Straße unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Im Zuge eingeleiteten Bußgeldverfahrenes wurde eine zur Beweissicherung erforderliche Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde für die nächsten 24 Stunden untersagt. Eine Mitteilung an die Führerscheinstelle erfolgte.

 

Schönebeck (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Dienstagabend, gegen 19:45 Uhr, kontrollierte die Polizei einen 38-jährigen Fahrradfahrer, welcher ohne vorgeschriebene Beleuchtung die Sökerstraße befuhr. Bei dem Mann wurde starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,67 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Im Zuge dessen wurde eine Blutprobenentnahme zur Beweissicherung realisiert. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

 

Schönebeck (Unfall unter Alkoholeinwirkung)

Am Dienstagabend wurde von zeugen ein Unfall in der Pfännerstraße gemeldet. Beim Eintreffen der Beamten vor Ort wurde ein 63-Jähriger Schönebecker neben seinem Moped liegend vorgefunden. Aus bisher ungeklärter Ursache war er gestürzt und hatte sich dabei verletzt. Bei dem Mann wurde starker Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,86 Promille. Der Verletzte wurde zur Behandlung ins Klinikum Schönebeck verbracht, dort wurde auch die Entnahme eine Blutprobe zur Beweissicherung im Ermittlungsverfahren realisiert. Nach Abschluss der Behandlung konnte der Mann das Klinikum wieder verlassen. Eine Fahrerlaubnis für das Moped besaß der Mann nach bisher vorliegenden Erkenntnissen nicht.

 

Bernburg (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 15:00 und 20:30 Uhr, an der Halleschen Straße, in Fahrtrichtung Peißen, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 887 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 10 Geschwindigkeitsüberschreitungen im Verwarngeldbereich festgestellt und dokumentiert. Der Schnellste wurde mit 69 km/h gemessen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0