· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis.


Baalberge (Einbruchsdiebstahl)

Am Wochenende wurde in eine Bäckerei in Baalberge eingebrochen. Der oder die unbekannten Täter hebelten ein Seitenfenster zum Verkaufsraum auf und begaben sich scheinbar zielgerichtet in den Verkaufsraum. Hier wurden eine Registerkasse und das darin zurückgelassene Wechselgeld entwendet. Die Tatzeit konnte zwischen Samstag 11:30 und Sonntagabend 21:44 Uhr eingegrenzt werden.

 

Bernburg (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter verschafften sich am Wochenende gewaltsam Zugang zu drei Baucontainereiner Baustelle in der Schloßgartenstraße. Die Vorhängeschlösser wurden mit einem Werkzeug durchtrennt und die Container anschließend durchsucht. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurden diverse elektrische Werkzeuge und kleinere Baumaschinen entwendet. Das Schadensausmaß ist noch unbekannt.

 

Rathmannsdorf (Kennzeichendiebstahl)

In der Nacht zu Montag wurden von einem in der Neuen Querstraße abgestellten PKW die beiden amtlichen Kennzeichen BS-NW 281 entwendet. Die Demontage erfolgte scheinbar fachgerecht. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt. Die Anzeige wurde aufgenommen und erforderliche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

 

 

Kleinmühlingen (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Sonntagnachmittag, kontrollierte die Polizei eine 22-jährige, welche mit einem PKW in der Karl-Marx-Straße unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Im Zuge eingeleiteten Bußgeldverfahrenes wurde eine zur Beweissicherung erforderliche Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde für die nächsten 24 Stunden untersagt. Eine Mitteilung an die Führerscheinstelle erfolgte.

 

Calbe (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Sonntagnachmittag, kontrollierte die Polizei einen 40-jährigen, welcher mit einem PKW in der Gartenstraße unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Im Zuge eingeleiteten Bußgeldverfahrenes wurde eine zur Beweissicherung erforderliche Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde für die nächsten 24 Stunden untersagt. Eine Mitteilung an die Führerscheinstelle erfolgte.

 

Staßfurt (Kontrolle Fahrtüchtigkeit / Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Am Sonntagnachmittag, kontrollierte die Polizei einen 27-jährigen, welcher mit einem PKW in der Lehrter Straße unterwegs war. Als er den Funkstreifenwagen bemerkte, bog er in die Kottenstraße ab und stellte sein Fahrzeug auf dem dortigen Parkplatz ab. Einen Führerschein konnte er den Beamten nicht aushändigen, eigenen Einlassungen zufolge ist er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Während der Kontrolle wurde deutlicher Atemalkoholgeruch bei dem Mann festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,69 Promille. Im Zuge eingeleiteten Ermittlungsverfahrenes wurde die zur Beweissicherung erforderliche Blutprobenentnahme unter Zwang realisiert. Die Weiterfahrt und das zukünftige Führen von Kraftfahrzeugen wurde untersagt. Eine Mitteilung an die Führerscheinstelle erfolgte.

 

Aschersleben (Unfall unter Alkoholeinwirkung)

Am Sonntagabend wurde bei einem Unfall in der Konstantin-Ziolkowski-Straße die Friedhofsmauer beschädigt. Den bisher vorliegenden Aussagen und der Spurenlage zufolge hatte der Fahrer aus Richtung German-Titow-Straße kommend in der Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war gegen die Mauer gerutscht. Währen d er Unfallaufnahme wurde Atemalkoholgeruch bei dem 22-Jährigen Fahrzeugführer festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,03 Promille, ein Drogenschnelltest reagierte positiv. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Führerschein wurde sichergestellt, der Mann darf nun bis zu einer rechtlichen Entscheidung keine Kraftfahrzeuge mehr führen. Nach Entnahme der zur Beweissicherung erforderlichen Blutprobe wurde er aus der polizeilichen Maßnahme entlassen.

 

Peißen (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Sonntag, zwischen 09:45 und 15:00 Uhr, an der Peißener Hauptstraße, in Fahrtrichtung Bernburg, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 372 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 12 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 10 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 80 km/h gemessen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0