· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis.


Schönebeck (Einbruchsdiebstahl)

In der Nacht zu Mittwoch wurde in ein Vereinslokal in der Magdeburger Straße eingebrochen. Der oder die unbekannten Täter zerstörten zwei Fenster, um in die dahinterliegenden Räume zu gelangen. Die Räume wurden anschließend durchsucht. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme wurde ein Fernseher entwendet.

 

Nienburg (Kennzeichendiebstahl)

Von einem Audi wurden in der Nacht zu Mittwoch die beiden amtlichen Kennzeichen SLK-F 3112 entwendet. Das Fahrzeug war in der Johannistraße abgestellt, die Tatzeit konnte zwischen 17:00 und 06:00 Uhr eingegrenzt werden. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt. Eine Anzeige wurde aufgenommen und die erforderlichen fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

 

Westeregeln (Einbruch in EFH / Versuch)

Unbekannte Täter hatten zwischen gestern Nachmittag 16:00 Uhr und heute Vormittag 10:15 Uhr, versucht in ein Einfamilienhaus in der Hadmerslebener Straße einzubrechen. Die Fenster als auch die Terrassentür hielt den Hebelversuchen allerdings stand und die Einbrecher mussten unverrichteter Dinge abziehen. Dieser missglückte Versuch zeigt wie wichtig die Sicherung der sogenannten Außenhaut des Gebäudes ist. Die Fenster und Türen sollten den Einbruchsversuchen so lange wie möglich standhalten. In der Regel geben die Einbrecher wegen dem im weiter anwachsenden Entdeckungsrisiko nach etwa 5-10 Minuten auf und verschwinden. Der hierbei entstandene Schaden an Fenstern oder Türen kann durch die Versicherung beglichen werden. Viel wichtiger ist, dass ein Betreten der eigenen vier Wände und ein damit verbundener Verlust des Sicherheitsgefühls im eigenen Heim nicht stattfand.

 

Bründel (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Dienstagabend, kontrollierte die Polizei einen 25-Jährigen, welcher mit einem PKW auf der L65 zwischen Bründel und Alsleben unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Im Zuge des eingeleiteten Bußgeldverfahrenes wurde eine zur Beweissicherung erforderliche Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde für die nächsten 24 Stunden untersagt. Eine Mitteilung an die Führerscheinstelle erfolgte.

 

Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Mittwoch, kontrollierte die Polizei einen 40-Jährigen, welcher mit einem PKW in der Steinstraße unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Der Mann war weiterhin nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen waren bereits 2017 als gestohlen gemeldet. Im Zuge des eingeleiteten Ermittlungsverfahrenes wurde eine zur Beweissicherung erforderliche Blutprobenentnahme realisiert. Das weiter Führen von Kraftfahrzeugen wurde ausdrücklich untersagt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

 

Lödderitz (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 16:45 und 20:30 Uhr, am Calbenser Weg, in Fahrtrichtung Aken, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 100 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 13 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 12 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 76 km/h gemessen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0