· 

Winterfest mit Eduard Prinz von Anhalt im SOS-Kinderdorf in Bernburg

Am 18. Februar feiert das SOS-Kinderdorf Sachsen-Anhalt in Bernburg mit Schirmherr Eduard Prinz von Anhalt ein Winterfest, bei welchem alle Bürger herzlich eingeladen sind.


Voller Stolz und Freude übernahm im November 2021 Prinz Eduard von Anhalt die Schirmherrschaft für das SOS-Kinderdorf Sachsen-Anhalt in Bernburg. Nun kommt der Prinz am 18. Februar in das SOS-Kinderdorf Sachsen-Anhalt nach Bernburg anlässlich eines Familien-Winterfestes, um sich einen Eindruck über die Arbeit mit den Kindern zu verschaffen.

 

,,Was uns verbindet, sind die Kinder und die Bedürftigkeit von Kindern, die Liebe und Aufmerksamkeit brauchen", sagte der Prinz. ,,Ich sehe das auf eine Art liebevolle Verpflichtung, mich heute für Menschen, für Menschen der Zukunft, als Zeitzeuge einer sehr schwierigen Kindheit, diese Schirmherrschaft zu übernehmen und das voller Stolz und Freude."

 

Mit Tränen in den Augen schildert er damals, wie er vor den Nazis fliehen musste. Meine Kindheit war in Kriegszeiten sehr kompliziert, deshalb auch meine sehr starke Affinität und das Verständnis für SOS und die Problematik, die diese Kinder haben, die ich selber hatte. Es ist gut, eine Lösung zu finden, denn nichts ist wichtiger, als in der Kindheit für's Erwachsenwerden richtig vorbereitet zu werden." Keine ganz starke Verbindung und deshalb sage ich ja, ich mache das gern!  

 

SOS-Kinderdorf bietet Kindern in Not ein Zuhause und hilft dabei, die soziale Situation benachteiligter junger Menschen und Familien zu verbessern. In SOS-Kinderdörfern wachsen Kinder, deren leibliche Eltern sich aus verschiedenen Gründen nicht um sie kümmern können, in einem familiären Umfeld auf. Sie erhalten Schutz und Geborgenheit und damit das Rüstzeug für ein gelingendes Leben. Der SOS-Kinderdorfverein begleitet Mütter, Väter oder Familien und ihre Kinder von Anfang an in Mütter- und Familienzentren.

 

Er bietet Frühförderung in seinen Kinder- und Begegnungseinrichtungen. Jugendlichen steht er zur Seite mit offenen Angeboten, bietet ihnen aber auch ein Zuhause in Jugendwohngemeinschaften sowie Perspektiven in berufsbildenden Einrichtungen. Ebenso gehören zum SOS-Kinderdorf e.V. die Dorfgemeinschaften für Menschen mit geistigen und seelischen Beeinträchtigungen. In Deutschland helfen in 38 Einrichtungen insgesamt rund 4.600 Mitarbeitende. Der Verein erreicht und unterstützt mit seinen über 800 Angeboten rund 83.500 Menschen in erschwerten Lebenslagen in Deutschland. Darüber hinaus finanziert der deutsche SOS-Kinderdorfverein 91 Programme in 22 Fokusländern und ist in 110 Ländern mit Patenschaften aktiv. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0