· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Aktuelles Kriminalitäts- und Verkehrsgeschehen aus dem gesamten Salzlandkreis, bereitgestellt durch das Salzlandrevier.


Atzendorf (Fahren ohne Fahrerlaubnis unter Einfluss von BtM)

 

Die Polizei kontrollierte am späten Mittwochabend an der Tankstelle in der Magdeburg-Leipziger Straße, den Fahrer eines Audis, welcher das Gelände gerade befahren hatte. Er gab den Beamten zu verstehen, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und gerade Betäubungsmittel (BtM) konsumiert hat. Daraufhin wurde ein Schnelltest durchgeführt, dieser reagierte positiv auf Methamphetamin. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Bei der Inaugenscheinnahme des Fahrzeuges wurden geringe Mengen BtM, eine Schreckschusswaffe mit Munition und verschiedene „Polenböller“ gefunden. Die Gegenstände wurden sichergestellt und deren strafbarer Besitz bzw. das Führen in der Öffentlichkeit in einem gesonderten Verfahren geprüft. Das Fahrzeug gehörte nicht dem damit angetroffenen Fahrer, wies aber keine Diebstahlsspuren auf. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Der 376-jährige Fahrer wurde nach Entnahme der zur Beweissicherung erforderlichen Blutprobe aus der polizeilichen Maßnahme entlassen.

 

Aschersleben (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Mittwochnachmittag wurde bei einem Unfall in der Geschwister-Scholl-Straße ein 9-jähriges Kind leicht verletzt. Zum Unfallzeitpunkt befand sich das Kind mit seinem Rad an der Lichtsignalanlage und wollte diese bei „Grün“ überqueren. Auf der Geschwister-Scholl-Straße nährte sich zu diesem Zeitpunkt der Notarztwagen mit eingeschaltetem Sondersignal, in Fahrtrichtung Froser Straße, wo er zu einem Unfall mit einem schwerverletzten Radfahrer gerufen wurde. Das Kind hatte sich zwischen den zwei bereits stehenden Sattelzügen auf die Straße begeben und wurde beim Vorbeifahren vom Notarztwagen erfasst. Das Kind kam zu Fall und verletzte sich am Knie. Der Notarztwagen stoppte sofort und kümmerte sich um das Kind. Aufgrund der geringen Verletzung setzte er allerdings kurz darauf die Fahrt zu dem Unfall in der Froser Straße fort.

 

Bei dem Unfall in der Froser Straße kam es im Kreuzungsbereich zur Froser Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem 53-jährigen Fahrzeugführer und einem 66-jähirgen Radfahrer. Der Radfahrer war anhand der vorgefundenen Spurenlag auf der Froser Straße (wartepflichtig) aus Richtung Gewerbepark kommend in Richtung Magdeburger Kreuzung unterwegs. Der Pkw befuhr den hellgraben aus Richtung Magdeburger Brücke kommend in Richtung Am Roten Berg. Im Kreuzungsbereich befand sich auf Höhe des Radfahrers ein Zeuge mit seinem Transporter. Nach bisher vorliegenden Spuren und ersten Zeugenaussagen wurde der Radfahrer beim Überqueren des Hellgrabens vom PKW erfasst und dabei schwer verletzt. Der Radfahrer wurde in Klinikum Aschersleben verbracht und dort stationär aufgenommen. Er konnte bisher nicht zum Unfall befragt werden.

 

Staßfurt (Sachbeschädigungen durch Feuer)

 

Am Donnerstagmorgen, um 03:45 Uhr, stellte die Polizei im Rahmen einer Überprüfung zu herausgenommenen Gullideckeln eine brennende Mülltonne in der Schulstraße fest. Die Feuerwehr wurde informiert und befand sich schon auf dem Weg zum Brandort. Die 12 herausgenommenen Gullideckel wurden wieder an ihren ursprünglichen Platz gelegt. Während der Anfahrt wurden in den Seitenwegen der Bernburger Straße noch weitere Brandherde an Mülltonnen festgestellt und gemeldet. Die Feuerwehr war mit 2 Fahrzeugen und 7 Kameraden im Einsatz. Die Brände wurden gelöscht, Personen waren nicht in Gefahr. Eine Selbstentzündung ist unwahrscheinlich. An den 3 Brandorten wurden 5 Container zerstört. Ob die Herausnahme und das auf die Fahrbahnlegen der Gullideckel mit der Inbrandsetzung der Müllcontainer in noch unklar und Bestandteil der eingeleiteten Ermittlungen.

 

Hinweise zur Tat oder den vermeintlichen Tätern nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790 entgegen.

 

Baalberge (Einbruchsdiebstahl)

 

Am Mittwochabend wurde der Einbruch in ein Bürogebäude in der Straße „An der Ziegelei“ festgestellt. Der oder die Täter hatten den Zaun des Grundstücks überstiegen und sich scheinbar zielgerichtet zu dem Bürogebäude begeben. Hier wurde eine Fensterscheibe an der Rückfront zerstört. Nachdem die Täter so in das Gebäude gelangt waren, wurden die Räume durchsucht und eine dabei aufgefundene Geldkassette aufgebrochen. Die Höhe des durch den Einbruch entstandenen Schadens ist noch unklar, ob etwas außer dem Geld entwendet wurde ist nicht bekannt.

 

Schönebeck (Fahrraddiebstahl)

 

Am Mittwoch wurde ein 53-jähriger Schönebecker Opfer von Fahrraddieben, nachdem er sein City-Bike in der Nähe des Friedhofes abgestellt hatte. Er hatte das schwarze Rad der Marke Stevens, Typ „City Fligth luxe urban 2017“, gegen 12:00 Uhr im Fahrradständer eines Restaurants in der Magdeburger Straße, nahe dem Friedhof abgestellt und ordnungsgemäß mit einem Fahrradschloss gesichert. Anschließend begab er sich auf den Friedhof. Als er nach etwa 45 Minuten zurückkehrte, war das Rad mitsamt fahrradschloss verschwunden.

 

Schönebeck (Einbruchsdiebstahl)

 

Am Mittwochnachmittag wurde der Einbruch in eine Garage im Bereich der Magdeburger Straße festgestellt. Der oder die Täter hatten sich am Holztor, welche mit zwei Kastenschlössern gegen ein Eindringen gesichert war, mit einem Hebelwerkzeug zu schaffen gemacht. Das Tor wurde durch den Einsatz des Hebelwerkzeuges beschädigt. Anschließend wurden ein Hammer und ein Satz Ringschlüssel aus der Garage entwendet. Die Tatzeit konnte zwischen Dienstagabend, 18:00 Uhr und Mittwochnachmittag 14:44 Uhr, eingegrenzt werden.

 

Staßfurt (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Am Mittwochabend, um 22:44 Uhr, kontrollierte die Polizei im Rahmen einer Einsatzmaßnahme einen 41-jährigen Fahrzeugführer. Der Mann hatte sein Fahrzeug gerade im Ganteweg abgestellt, als er durch die Beamten angesprochen wurde. Während der Kontrolle wurde starker Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,81 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Entnahme der zur Beweissicherung erforderlichen Blutprobe wurde der Mann aus der polizeilichen Maßnahme entlassen.

 


BBG LIVE App - einfach schneller informiert!