Der Saalplatz Bernburg ist ein Bauprojekt der Bernburger Wohnstätten Gesellschaft mbH, nach jahrzehnte langem Leerstand werden rund 8 Mio. Euro in die Sanierung des Saalplatz-Projektes investiert. Bei diesem Bauprojekt, welches im September 2015 auf breiter Front startete, sollen 22 schicke Mietwohnungen mit Blick auf die Saale und drei Gewerbeeinheiten entstehen. Lauter bauliche Raffinessen stecken in alter Bausubstanz. Von Außen kaum zu sehen, Parklift für 14 Autos, Laubengänge, Fahrstuhl, großzügige Balkonanlagen bis zu 18 Quadratmeter, ein Atemberaubender Blick über die Saale und die erste Penthousewohnung mit einer Größe von 90 qm und 18 qm Terrassenanlage.

Bernburger Wohnstättengesellschaft mbH

Liebknechtstraße 30, 06406 Bernburg (Saale)

Telefon: 03471/3279-0, Fax: 03471/311123

E-Mail: info@bwg-bernburg.de, Webseite: www.bwg-bernburg.de/




Mi

16

Aug

2017

Zwischenbericht Saalplatz Bernburg

Ende dieses Jahres werden die ersten Wohnungen am Saalplatz Bernburg den Mietern übergeben. Saalplatz 14 und 15 ist dann bezugsfertig. Alle Details im Video, Interessenten können sich telefonisch unter: 03471-32790 melden.


mehr lesen 0 Kommentare

Mo

17

Jul

2017

Saalplatz Bernburg, ganz oben angekommen

Ganz oben entsteht ein Penthouse mit französischen Fenstern, außerdem 22 schicke Mietwohnungen mit Blick auf die Saale und drei Gewerbeeinheiten, hinter alter Fassade steckt lauter bauliche Raffinesse


mehr lesen 0 Kommentare

Di

20

Jun

2017

Saalplatz Bernburg - Jetzt geht es dem Handelshaus an den Kragen

Der Ersatzneubau am Saalplatz ist weitgehend abgeschlossen, gestern wurden die Treppen in den Neubau eingehängt und das Stützgerüst vom der Straßenfront an die Hoffront des ehemaligen Handelshauses montiert.


mehr lesen 0 Kommentare

Do

08

Jun

2017

Saalplatz Bernburg - Rohbau fast abgeschlossen

Von der hier oben entstehenden Terrasse hat man schon jetzt einen grandiosen Blick die Fußgängerbrücke und die Talstadt.


mehr lesen 2 Kommentare

Fr

12

Mai

2017

Der Tag der Städtebauförderung in Bernburg

Der Tag der Städtebauförderung am 13.05. mit Baustellenführung Saalplatz 14/15, Rathaus II Führung zum Stil des Art Deco, Schloss Bernburg Besichtigung der restaurierten Leuchten am Langen Haus, Präsentation der Baumaßnahme Stadtpark "Alte Bibel"


mehr lesen 0 Kommentare

Do

17

Nov

2016

Bauprojekt Saalplatz Bernburg Aktuell

Saalplatz Bernburg, eines der transparentesten Bauprojekte in Bernburg, immer aktuelle Bilder, 360° Ansichten, Luftbilder oder Videobeiträge, hier erfahren Sie alles.


mehr lesen 0 Kommentare

Do

29

Sep

2016

Saalplatz Bernburg, raus aus dem Dreck

 

In wenigen Wochen wird der Rohbau des Parkdecks abgeschlossen sein, dann erfolgt der Ersatzneubau der zuvor abgebrochenen Häuser Kugelweg 2 und Saalplatz 11 und 12.


mehr lesen 3 Kommentare

Mi

07

Sep

2016

Rohbauarbeiten am Saalplatz in Bernburg begonnen

"Wenn man erst aus dem Dreck raus ist, geht es schneller, und aus dem Dreck raus sind wir in den nächsten zwei Wochen", so Holger Köhncke, Bauherr des Saalplatz Ensemble.


mehr lesen 0 Kommentare

Mi

15

Jun

2016

Saalplatzprojekt, bauliche Raffinessen bis ins Detail

Blick in die Baugrube des Saalplatz Enseble, neu errichtete Spundwände sichern die Arbeiten, nun kommt die Herausforderung, dass Abtragen des Sandsteinfelsen


mehr lesen 3 Kommentare

Di

10

Mai

2016

Bohrarbeiten am Saalplatz Bernburg begonnen

Die Bohr- und Aushubarbeiten für das  Parkdeck im Innenhof begannen zwar etwas verspätet, sind aber im Zeitplan. 21 Löcher werden bis zu 8 Meter in das Erdreich gebohrt, um später eine Spundwand für den Erdaushub zu stellen.


mehr lesen 0 Kommentare

Mo

14

Mär

2016

Rohbau am Saalplatz Bernburg beginnt

Im April beginnen die Bauarbeiten am Neubau des Saalplatz Ensemble, hier entsteht auch die erste Loft Wohnung Bernburgs. Die Bohr- und Aushubarbeiten für das  Parkdeck mit Doppellift Parkanlagen beginnen Ende März.


mehr lesen 0 Kommentare

Di

26

Jan

2016

Saalplatz Bernburg , Angriff auf breiter Front

Nach 25jähriger Einöde auf dem Saalplatz in Bernburg begann Mitte November ein Bauprojekt, welches nicht nur Leben an die Saale bringen wird, sondern vielmehr die Verbindung zwischen der Berg- und Talstadt herstellen könnte. Immer mehr Leerstand auf der Achse Wilhelmstraße / Saalplatz, Parkplatznot und der Zerfall historischer Bausubstanz ließen das Areal in Vergessenheit geraten und machten es zusehend unattraktiver. Doch das hat sich seit Mitte November 2015 merklich geändert, die Menschen nehmen die Veränderungen war und staunen über den Frontalangriff auf breiter Front. Plötzlich begann der Saalplatz wieder zu Leben, auch wenn es momentan nur Bauarbeiter oder Bagger sind, aber es passiert etwas, etwas großes. Das Areal umfasst sieben Häuser, viele davon mit historischer Bausubstanz.  Schon seit 1998 sah die genehmigte Planung einen teilweisen Abriss und einen Ersatzneubau vor. Doch erst mit den Fördermittelbescheiden konnte das Bauprojekt auf der Liste des Konzeptes Fokus Saale verwirklicht werden. Die Bernburger Wohnstättengesellschaft mbH sieht vor, rund sieben Millionen Euro zu investieren und aus dem Saalplatz ein attraktives Wohn- und Geschäftsareal zu gestalten.

mehr lesen 1 Kommentare

Fr

11

Dez

2015

Erste echte Penthouse Wohnung entsteht am Saalplatz

Die erste echte Penthauswohnung am Saalplatz in Bernburg ist bereits reserviert. Auch viele andere, vor allem große Wohnungen sind bereits weg. Die Nachfrage nach Wohnungen am Saalplatz, in welchem rund 7 Millionen Euro fließen ist riesig, so Holger Köhncke, Geschäftsführer der Bernburger Wohnstättengesellschaft mbH. So etwas gibt es wohl in Bernburg noch nicht, vom eigenen Parkdeck mit dem Fahrstuhl bis in die Wohnung.

 

Lauter bauliche Raffinessen stecken in alter Bausubstanz. Von Außen kaum zu sehen, Parklift für 14 Autos, Laubengänge, Fahrstuhl, großzügige Balkonanlagen bis zu 18 Quadratmeter, ein Atemberaubender Blick über die Saale und die erste Penthousewohnung mit einer Größe von 90 qm und 18 qm Terrassenanlage. Der Abriss der Anbauten von der Innenseite (Freiheit) sind bereits abgeschlossen. Nun wurde die spätere Baugrube verfüllt, um Stück für Stück die Häuser Kugelweg 2 (Gebäude neben ehem. Handelshaus) und Saalplatz 11 und 12 (schmalste Haus von Bernburg und Nebengebäude) abzureißen.

mehr lesen 2 Kommentare

Do

12

Nov

2015

Baustart Saalplatz Bernburg, kleinste Haus weicht Neubau

Das Konzept Saalplatz Bernburg, in welches die Bernburger Wohnstättengesellschaft mbH über sieben Millionen Euro investieren will, sieht auch einen teilweisen Gebäude Abriss vor. Die Vorbereitungsmaßnahmen für den Abriss sind erledigt, seit heute hat der Abriss der Anbauten und Hinterhofgebäude in der Freiheit Bernburg begonnen. Zuvor mussten die Parkflächen der Anwohner Freiheit 14 - 15 auf den Saalplatz 11 + 12 um verlegt werden und der Boden mit Schotter großzügig aufgeschichtet werden.

 

Die Entscheidung für eine zukunftsorientierte Bebauung des Saalplatz-Enseble sieht unter anderen einen Abriss einzelner Häuser vor. So werden im Anschluss der Abrissarbeiten im Hinterhof die Häuser Kugelweg 2 (Gebäude neben ehem. Handelshaus) und der Saalplatz 11 und 12 (schmalste Haus von Bernburg) abgerissen. Die Gründe hierfür sind die völlig desolaten Zustände. An gleicher Stelle werden neue Häuser gebaut, welche sich mittelfristig so in das Stadtbild einfügen, dass diese später gar nicht mehr auffallen werden.

mehr lesen 2 Kommentare

Fr

28

Aug

2015

Saalplatz Bernburg, Bewerbung für Wohnungen riesig 

Die Baumaßnahmen am Saalplatz in Bernburg haben noch gar nicht begonnen, und schon sind die meisten Wohnungen quasi vorbestellt. Insgesamt sollen hier 22 schicke Wohnungen mit Blick auf die Saale entstehen, für 20 Wohnungen liegen bereits Bewerbungen vor. Und das, obwohl die Wohnungen in den teils neu zu bebauenden, teils sanierungsbedürftigen Wohnflächen eher im Hochpreissegment liegen. Die Bewerbungen für die Wohnungen kommen von allen Bevölkerungsschichten, so Holger Köhncke, Geschäftsführer der Berburger Wohngstätten Gesellschaft.

 

Gründe hier zu wohnen gibt es viele. Für Ältere Mieter könnte ein wichtiger Aspekt die Barrierefreiheit sein, schließlich ist hier ein Aufzug vorgesehen. Für junge Menschen ist die Entscheidung für Wohnungen mit hohen Lebensstandard eher die Freiheit, dass nicht Binden wollen durch Wohneigentum. Und dann sind da noch Einwohner, die sich rein Beruflich für eine Mietwohnung entscheiden, weil für Haus und Hof keine Zeit ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

22

Jul

2015

Trostlose Einöde am Saalplatz Bernburg bald Geschichte

Die Gebäude  Stadtgeschichtlich gehört das Gebiet an der Saale zu den ältesten Siedlungskernen Bernburgs. Aus einem fast 2000 Jahre alten Lager- und Handelsplatz an der Saale entwickelte sich das heutige Erscheinungsbild: dicht bebaute Stadtquartiere, die überwiegend von repräsentativen Geschäftsbauten des 19. und frühen 20. Jahrhunderts geprägt sind. Jedoch erfüllen heute nur wenige dieser Bauten ihre ursprüngliche Funktion.


Ein großer Teil der alten Kauf- und Geschäftshäuser steht leer und ist dem Verfall preisgegeben. Spätestens mit dem Umbau der Lindenstraße zur Fußgängerzone in den 1980er Jahren verloren der Markt und der Saalplatz ihre Vorrangstellung als Geschäftsbereich. Wesentlich prekärer ist die Situation am Saalplatz. Hier stehen fast alle Gewerbeflächen leer, ausnahmslos weil die Gebäudesubstanz schwerste bauliche Schäden aufweist und in Folge dessen ohne umfassende Modernisierung bzw. baulichen Ersatz keiner Nutzung zugeführt werden kann. 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

28

Mai

2015

Bauprojekt Saalplatz wird attraktivste Wohnlage in Bernburg

Die Bernburger Wohnstätten Gesellschaft hat sich hohe Ziele gesteckt und sich nach Jahrzehnte langen Leerstand des Saalplatzes der Sanierung des Saalplatz- Projektes in Bernburg angenommen. 7,7 Mio Euro werden nicht nur deshalb investiert, weil die Wohnstättengesellschaft ein kommunales Unternehmen ist, sondern auch deshalb, weil insbesondere im gehobenen Standard ein Mangel an attraktiven Wohnungen besteht. Insgesamt hat die Gesellschaft zwar 3.700 Wohnungen im Bestand, darunter auch ein sehr gutes Angebot an sozialen Wohnungen im mittelpreisigen  Bereich, aber genau im dem Segment, welches das Saalplatz Areal bietet, fehlen die Wohnungen. Der Anspruch am Saalplatz, in einer der attraktivsten Wohnlagen von Bernburg, Wohnungen im gehobenen Preissegment anzubieten, setzt neue Maßstäbe für Bernburg. Trotz eines verhältnismäßig hohen Wohnungsleerstandes werden sich in diesem Bereich Warteschlangen bilden, schon jetzt sind bestimmte Wohnungen reserviert. Bei diesem Bauprojekt, bei welchem am September 2015 auf breiter Front angegriffen wird, geht es nicht nur um eine Momentaufnahme, sondern vielmehr darum, Wohnraum anzubieten, der die nächsten Jahrzehnte vernünftig vermietet werden kann. 

mehr lesen 2 Kommentare

Do

19

Mär

2015

Ehemaliges Handelshaus - Einblick in leeres Gebäude

Leere und verfallende Gebäude prägen das Areal am Saalplatz Bernburg, zugleich besitzt es Potenzial, eines der attraktivsten Wohnensembles der Innenstadt zu werden. Die jetzige Situation wird sich in den nächsten zwei Jahren grundlegend ändern, denn das Tauziehen zwischen Eigentümer und der Tochter der Stadt Bernburg, die Bernburger Wohnstättengesellschaft hat ein Ende. Jahrelang konnte man sich über den Kauf der Häuser nicht einigen. Seit der Wende gammeln die Gebäude zwischen vom ehemaligen Handelshaus im Kugelweg bis zur ehemaligen Musikschule am Saalplatz vor sich hin. Hauseigentümer sahen sich nicht in der Lage, die maroden Häuser zu sanieren. Mehr als 60% der Gewerbeflächen sind leer, die einzigen stabilisierenden Eckpfeiler des Saalplatzes ist das Maximus Saalplatz 3. Nun sollen hier aufwendige Umbauten, teils mit Abriss, teils mit moderner Sanierung folgen, woraus bis Frühjahr des übernächsten Jahres schicke Wohnungen entstehen sollen, darunter auch eine Penthouse-Wohnung. Die Investitionen von rund 7,7 Mio. Euro zwischen Freiheit und Kugelweg werden Denkmalschutz und Moderne in Einklang bringen.

mehr lesen 1 Kommentare

Mi

18

Mär

2015

Saalplatz Bernburg - Einblicke in leere Gebäude

Leere und verfallende Gebäude prägen das Areal am Saalplatz Bernburg, zugleich besitzt es Potenzial, eines der attraktivsten Wohnensembles der Innenstadt zu werden. Die jetzige Situation wird sich in den nächsten zwei Jahren grundlegend ändern, denn das Tauziehen zwischen Eigentümer und der Tochter der Stadt Bernburg, die Bernburger Wohnstättengesellschaft hat ein Ende. Jahrelang konnte man sich über den Kauf der Häuser nicht einigen. Seit der Wende gammeln die Gebäude zwischen vom ehemaligen Handelshaus im Kugelweg bis zur ehemaligen Musikschule am Saalplatz vor sich hin. Hauseigentümer sahen sich nicht in der Lage, die maroden Häuser zu sanieren. Mehr als 60% der Gewerbeflächen sind leer, die einzigen stabilisierenden Eckpfeiler des Saalplatzes ist das Maximus Saalplatz 3. Nun sollen hier aufwendige Umbauten, teils mit Abriss, teils mit moderner Sanierung folgen, woraus bis Frühjahr des übernächsten Jahres schicke Wohnungen entstehen sollen, darunter auch eine Penthouse-Wohnung. Die Investitionen von rund 7,7 Mio. Euro zwischen Freiheit und Kugelweg werden Denkmalschutz und Moderne in Einklang bringen.

mehr lesen 3 Kommentare

Mo

16

Mär

2015

Stadtentwicklung Bernburg, Häuser am Saalplatz sollen saniert werden

Wenn man „damals und heute“ in der Stadt Bernburg vergleicht, beschleicht einen häufig Wehmut. Denn oft neigt man dazu, sich nach dem Postkartenidyll der „guten alten Zeit“ zu sehnen. Gerade an der Nahtstelle unserer Stadt, dem Saalplatz, ist das mehr als verständlich, und schmerzlich zugleich. Denn Tristesse, Leere und verfallende Gebäude prägen dieses Areal, welchen zugleich Potenzial besitzt, eines der attraktivsten Wohnensembles der Innenstadt zu werden. Doch diese Situation wird sich in diesem Jahr grundlegend ändern. Denn die Bernburger Wohnstättengesellschaft mbH setzt sich in Zusammenarbeit mit der Stadt Bernburg ein entscheidendes Zeichen zur Erneuerung dieses Platzes. Auch im Bereich des Marktes stehen 9 der insgesamt 27 Gewerbeobjekte bzw. 30% der Gewerbeeinheiten leer. Vor Ort ist ein Auseinanderdriften von Attraktivität und Anmut der Ladenlokale in der Erdgeschosszone spürbar.  Qualitätsvolle Einrichtungen der traditionell ortsansässigen Händler und Handwerker wechseln mit leer stehenden Ladenlokalen. Die Ursachen für den Leerstand am Markt sind vielfältig. Neben der weiteren Sättigung des Bedarfs an Gewerbeflächen sind es nicht die marktfähigen Objektgrößen oder unzureichende Objektausstattungen. 

mehr lesen 4 Kommentare

Sa

21

Jul

2012

Konzept Fokus Saale Bernburg

Stadtgeschichtlich gehört das Gebiet „Fokus-Saale“ zu den ältesten Siedlungskernen Bernburgs. Aus einem fast 2000 Jahre alten Lager- und Handelsplatz an der Saale entwickelte sich das heutige Erscheinungsbild: dicht bebaute Stadtquartiere, die überwiegend von repräsentativen Geschäftsbauten des 19. und frühen 20. Jahrhunderts geprägt sind. Jedoch erfüllen heute nur wenige dieser Bauten ihre ursprüngliche Funktion. Ein großer Teil der alten Kauf- und Geschäftshäuser steht leer und ist dem Verfall preisgegeben. Spätestens mit dem Umbau der Lindenstraße zur Fußgängerzone in den 1980er Jahren verloren der Markt und der Saalplatz ihre Vorrangstellung als Geschäftsbereich. Zudem waren die Uferquartiere mit dem ökologischen Zusammenbruch der Saale in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts dem Verfall ausgeliefert. 

Seit den 1990er Jahren hat die Stadt entscheidende Schritte zur Aufwertung ihres historischen Kerns unternommen. Mit Hilfe der Städtebauförderung wurden die Oberflächen der zentralen Plätze erneuert und die Saaleufer zugänglich gemacht. Seit jüngstem wird die Saale auch in diesem innerstädtischen Abschnitt als wichtiger Erholungs- und Freizeitbereich neu entdeckt.

mehr lesen 15 Kommentare

Fr

05

Aug

2011

Fokus Saale - Integriertes Handeln in Bernburg

Weniger ist Zukunft, deshalb ist integriertes Handeln in Bernburg notwendig. Trotz aller Aufwertungsmaßnahmen ist der Gebäudeleerstand im Gebiet „Fokus Saale“ fast dreimal so groß wie im gesamtstädtischen Durchschnitt. Immer noch wirken die schwerwiegenden baulichen Mängel und der Funktionsverlust der Geschäftsbauten so hemmend, dass der Verfall selbst nach 15 Jahren Stadtsanierung nicht gestoppt werden konnte. Mit der Perspektive der bevorstehenden Auslagerung des Schwerlastverkehrs aus der Talstadt und durch die Konzentration des immobilienwirtschaftlichen Engagements auf diesen Stadtteil sieht die Stadt nunmehr realistische Chancen für die Revitalisierung des Gebietes. Die Modernisierung und Umnutzung von drei Geschäftshäusern sowie der Wohnungsneubau am Saaleufer sind hoffnungsvolle Ansätze für eine Neubelebung.

mehr lesen 0 Kommentare