Mo

06

Mär

2017

Medizinische Endoskope aus Klinikum Aschersleben gestohlen

Der entstandene wirtschaftliche Schaden wird auf etwa 300.000.-€ geschätzt. Der mögliche Tatzeitraum konnte zwischen Freitagnachmittag 16:00 und Sonntagmittag 11:00 Uhr eingegrenzt werden.


mehr lesen

Do

26

Jan

2017

Weitere Verwendung des Spielplatzes ungewiss

Die weitere Verwendung des Spielplatzes der ehemaligen Flüchtlingsunterkunft auf dem Gelände des AMEOS Klinikums Bernburg steht im Moment noch nicht fest.


mehr lesen

Fr

13

Jan

2017

Klinikverkauf - Gericht urteilt zugunsten des Salzlandkreises

Im Rechtsstreit gegen AMEOS ist die Rechtsauffassung des Salzlandkreises vollumfänglich bestätigt worden


mehr lesen

Mo

11

Apr

2016

Tagung für Orthopädie und Unfallchirurgie

2. Bernburger Tagung für Orthopädie und Unfallchirurgie des AMEOS Klinikums Bernburg


mehr lesen

Do

07

Apr

2016

Informationstag „Rund um den Darm“ im AMEOS Klinikum Bernburg

Das Darmkompetenzzentrum des AMEOS Klinikums Bernburg lädt alle Interessenten, Patienten und Angehörige am 16. April 2016 von 9.30 bis 12.30 Uhr zu einem Informationstag zum Thema „Der Darm im Blickpunkt“ ein.


mehr lesen

Do

10

Mär

2016

Ausstellungseröffnung Fotostammtisch Köthen

Das Thema der neuen Ausstellung ist „Makroaufnahmen – kleine Dinge ganz groß“.


mehr lesen

Mo

29

Feb

2016

Referat über Rückenschmerzen im AMEOS Klinikums Bernburg

Lars Klapproth, Oberarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des AMEOS Klinikums Bernburg referierte über Rückenschmerzen beim Seniorenkolleg

 


mehr lesen

Fr

12

Feb

2016

Ministerpräsident besuchte AMEOS Klinikum Bernburg

Am Donnerstag besuchte Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff auf Einladung des Mitglied des Landtages Jürgen Weigelt das AMEOS Klinikum in Bernburg. Nach einer dreiviertelstündigen Konferenz hinter verschlossenen Türen ging es zum Rundgang in die Flüchtlingsunterkunft auf dem Gelände des Klinikums, bei der sich Reiner Haseloff gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der AMEOS Gruppe, Dr. Axel Paeger, dem Generalbevollmächtigten der AMEOS Ost, Patrick Hilbrenner sowie dem Krankenhausdirektor des AMEOS Klinikum Bernburg, Torsten Jörres einen Überblick verschaffte.

 

Im Gespräch mit dem Betreiber der Landeseinrichtung und Geschäftsführer des Rückenwind e.V. Hans Strecker zeigte sich Haseloff von der Qualität der Betreuung, wie sie in Bernburg geboten wird, beeindruckt.

 

mehr lesen

Di

12

Jan

2016

AMEOS Vortrag „Rückenschmerz und Osteoporose“ in Nienburg

Das AMEOS Klinikums Bernburg lädt am Dienstag, 26. Januar 2016 um 17.00 Uhr, alle interessierten Bürger und Patienten zu einem Vortrag „Rückenschmerz und Osteoporose“ in Nienburg ein.

 

Die Veranstaltung findet im Rathaus in Nienburg, Marktplatz 1, Stadt Nienburg (Saale), statt. Der Zugang ist barrierefrei und erfolgt über den Treppenhausanbau an der Rückseite des Rathauses.

 

Lars Klapproth, Oberarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des AMEOS Klinikums Bernburg, gibt hierbei Informationen zur Diagnostik und Therapie der Erkrankungen.  Im Anschluss besteht die Möglichkeit für Fragen an den Referenten. Alle Interessenten sind recht herzlich eingeladen. Zur besseren Planung bittet das Organisationsteam um Anmeldung unter Telefon 03471 34-1200.  Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

Di

01

Dez

2015

Blutspende im AMEOS Klinikum Bernburg - Blut spenden und Gutes tun

Im AMEOS Klinikum Bernburg fand Ende November eine Blutspende des DRK Blutspendedienstes statt. Leben zu retten ist eine ganz besondere Aufgabe. Blutspender wissen das. Denn Blut ist durch nichts zu ersetzen, es kann einzig und allein vom Körper selbst gebildet werden.


Ohne Blutspenden können viele Menschen nicht überleben. Jeden Tag werden in Deutschland 15.000 Blutspenden benötigt. Nur, wenn sich Menschen mit ihrer Blutspende engagieren, kann eine ausreichende Versorgung der zahlreichen medizinischen Einrichtungen sichergestellt werden.  Krankenhausdirektor, Torsten Jörres, ging mit gutem Beispiel voran und gehörte zu den Spendern während des Blutspendetermins im AMEOS Klinikum Bernburg.

Mi

25

Nov

2015

Chirurgisches Patientenforum „Leistenbruch – Was nun?“ im AMEOS Klinikum Bernburg

Das AMEOS Klinikum Bernburg lädt zum nächsten chirurgischen Patientenforum „Leistenbruch (Hernie)– Was nun?“ Betroffene und Interessenten ein. Die Veranstaltung findet am Dienstag, dem 8. Dezember 2015 um 17.00 Uhr im Mitarbeiterbistro statt. Die Gefäß- und Visceralchirurgen der Klinik für Allgemein-, Visceral-, Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie sowie Phlebologie informieren über Ursachen, Symptome, Diagnose- und Therapiemöglichkeiten.

 

Im Anschluss besteht bei einem kleinen Imbiss die Möglichkeit zum fachlichen Austausch und für Fragen an den Referenten. Alle Interessenten sind recht herzlich eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Mi

18

Nov

2015

Patientenforum „Zeigen Sie dem Schmerz die kalte Schulter“ im AMEOS Klinikum Bernburg

Das AMEOS Klinikum Bernburg lädt zum nächsten orthopädischen Patientenforum zum Thema „Zeigen Sie dem Schmerz die kalte Schulter“ Betroffene und Interessenten ein.  

 

Die Veranstaltung findet am Dienstag, dem 24. November 2015 um 17.00 Uhr im Mitarbeiterbistro statt. Chefarzt Lars Schedler informiert in seinem Vortrag über Ursachen, Symptome, Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten von Schulterschmerzen.

 

Im Anschluss steht der Referent für Fragen gern zur Verfügung. Bei Fragen zur physiotherapeutischen Behandlung von Schulterschmerzen sind Mitarbeiter der Physiotherapie auch mit vor Ort.  Alle Interessenten sind recht herzlich eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenlos. Für einen Imbiss ist gesorgt.

Mo

16

Nov

2015

Erste Flüchtlingsfamilie im AMEOS Klinikum Bernburg eingezogen

Heute wurde eine weitere Flüchtlingsunterkunft in Bernburg offiziell in Betrieb genommen. Zur heutigen Inbetriebnahme hatte das AMEOS Klinikum geladen, im Anschluss konnten Bewohner der angrenzenden Siedlung während einer Einwohnerversammlung ihre Fragen stellen. Die Unterbringung von Flüchtlingen in einen laufenden Krankenhausbetrieb ist eine völlig neue Herausforderung, betonte Dr. Marina Martini, Mitglied des Vorstandes der AMEOS Gruppe. Deshalb sollen hier wie bereits berichtet Familien und Alleinerziehende unter gebracht werden. Die Dauer des Aufenthaltes wird hier durchschnittlich drei Wochen dauern. Das Land Sachsen-Anhalt hat das ehemalige Bettenhaus auf dem Geländes des Klinikum in Bernburg zunächst für sechs Monate angemietet.

 

Anlässlich der Inbetriebnahme der Flüchtlingsunterkunft auf dem Gelände des AMEOS Klinikums Bernburg verschaffte sich auch Justizministerin des Landes Sachsen-Anhalt Prof. Dr. Angela Kolb, Schirmherrn des Projektes, Minister a. D. Dr. Manfred Püchel sowie Vertreter des Finanz- und Innenministerium einen ersten Überblick.

mehr lesen

Do

12

Nov

2015

Montag ziehen Flüchtlingsfamilien ins AMEOS Klinikum Bernburg

Am Montag den 16. November 2015 soll im Beisein der Justizministerin des Landes Sachsen-Anhalt Prof. Dr. Angela Kolb, des Schirmherrn des Projektes, Minister a. D. Dr. Manfred Püchel sowie Vertretern des Finanz- und Innenministeriums die Flüchtlingsunterkunft auf dem Gelände des AMEOS Klinikums Bernburg offiziell in Betrieb genommen werden. Im leerstehenden ehemaligen Bettenhaus sollen kommende Woche 150 traumatisierte Flüchtlinge unterkommen und medizinisch versorgt werden.     

 

Vor allen sollen syrische Familien oder Mütter mit Ihren Kindern untergebracht werden. Das Land Sachsen-Anhalt reagiert mit kurzfristigen Erhöhung der vorhandenen Kapazitäten für Flüchtlingsunterkünfte auf den anhaltend hohen, möglicherweise auch noch weiter steigendem Zustrom von Flüchtlingen. Im August stieg die Zahl auf fast 2.500 Personen an, eine Abschwächung dieser Entwicklung ist nicht absehbar.

mehr lesen

Mo

09

Nov

2015

Klinisches Ethik-Komitee am AMEOS Klinikum Bernburg

Ein klinisches Ethik-Komitee bietet Patienten, Angehörigen aber auch den Mitarbeitern einer medizinischen Einrichtung die Möglichkeit, den Betroffenen in Form eines Ethischen Konsils beratend zur Verfügung zu stehen. Das Ethische Konsil ist jeweils auf einen konkreten Fall bezogen, bei dem es im Rahmen der Behandlung eines Patienten Unklarheiten bezüglich der weiteren Therapie gibt. Im Mittelpunkt des Ethischen Konsils steht die Eruierung des mutmaßlichen Willens des schwer kranken Patienten in seiner jetzigen Situation, der für weitere therapeutische Maßnahmen Berücksichtigung finden sollte. Hierzu findet eine Beratung unter den Angehörigen und den Personen, die mit der Behandlung des Patienten befasst sind statt, um weiterhin zum Wohle des Patienten handeln zu können.

 

Am AMEOS Klinikum Bernburg wurde am 16. Oktober 2015 im Beisein des Ärztlichen Direktors Chefarzt Dr. med. Frank Odemar und des Krankenhausdirektors Torsten Jörres das klinische Ethik-Komitee unter der Leitung von Dr. med. Nikolaus Golecki, Chefarzt der Klinik für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin, ins Leben gerufen.

mehr lesen

Mi

24

Jun

2015

Pfleger und Krankenschwestern demonstrierten

Notstand in der Pflege und in Krankenhäuser, Einsparungen und der demographische Wandel machen die Arbeit an und mit Patienten immer schwerer. Hoch halten die Mitarbeiter die Schilder großen Zahlen vor dem Ameos-Klinikum in Bernburg, und das trotz Verbot des Krankenhaus Direktors. Die Zustände sind anscheinend auch im Bernburger Klinikum Ameos so schlimm, dass eine Gruppe Mitarbeiter für einige Minuten vor dem Ameos Klinikum sich dafür einsetzten, die Spekulationen über Stellenabbau und die damit nicht zu bewältigende Pflege an Patienten Ausdruck zu verleihen. Diese Zahlen auf den Schildern stehen symbolisch für benötigte Arbeitskräfte.


Dazu aufgerufen hatte die Gewerkschaft Verdi, mit verschiedenen Aktionen bundesweit soll auf die Personalmissstände in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser aufmerksam gemacht werden. Auch im Ameos Klinikum Bernburg hat sich die Stimmung der rund 500 Mitarbeiter seit Jahren verschlechtert. Grund war der Verkauf der Salzlandkliniken vor zwei Jahre an den Schweizer Konzern Ameos. Seit dem halten sich massiv Spekulationen über Kündigungen und Stellenabbau nach Auslauf des Kündigungsschutzes in drei Jahren. Ameos dementiert, es wird keine Kündigungen geben.

mehr lesen

Do

09

Apr

2015

Horror Crash in Bernburg mit schwer verletzten Person

Durch einen Zeugen erhielt die Polizei in Bernburg den Hinweis, dass ein 33jähriger Mann aus Plötzkau mit einem PKW Hyundai im Stadtgebiet unterwegs sein soll, an dem gestohlene Kennzeichen angebracht sind. Einer Funkstreifenwagenbesatzung fiel das Fahrzeug gegen 15.40 Uhr in der Krumbholzallee auf. Als der Fahrzeugführer die Beamten bemerkte, erhöhte er seine Geschwindigkeit und flüchtete in Richtung Aderstedt. Dabei überholte er mehrere Fahrzeuge und wollte auf Höhe der Sparkassen-Arena links an der dortigen Verkehrsinsel vorbei fahren. Hier kam es zu einem Zusammenstoß mit einem sich auf der Gegenfahrbahn befindlichen PKW Mercedes-Benz, dessen 40jähriger Fahrer schwer verletzt wurde. Der Berliner wurde stationär in das AMEOS-Klinikum Bernburg aufgenommen. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der PKW Huyndai, an dem sich tatsächlich zuvor entwendete Kennzeichen befanden, stillgelegt war. Außerdem war der Unfallverursacher nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Krumbholzallee war aufgrund der Bergungsmaßnahmen abschnittsweise für 1,5 Stunden voll gesperrt. 

mehr lesen

Mi

01

Okt

2014

Protest in Bernburg gegen Schließung der Schmerzambulanz

Die kassenärztliche Vereinigung will die Ambulanz der Klinik Ameos für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin mit Chefarzt Dr. med. R. Rehwinkel in Bernburg schließen, die Patienten sollen nach Aschersleben oder Schönebeck fahren. Das wollen Sie nicht und sammeln Unterschriften für den Erhalt der Ambulanz. Gestern Nachmittag verschafften Sie sich auf dem Karlsplatz in Bernburg Gehör. 

mehr lesen

Do

15

Mai

2014

Besuch des Bundesgesundheitsministers Hermann Gröhe im AMEOS Klinikum Bernburg

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat heute im Rahmen einer Reise durch Sachsen-Anhalt am AMEOS Klinikum Bernburg Station gemacht. Nach der Begrüßungsrunde im Foyer des Krankenhauses durch Dr. Axel Paeger, Michael Dieckmann, Chief Operating Officer, Dr. Marina Martini, Chief Development Officer, Dr. Volker Wendel, Chief Financial Officer sowie Dr. Gunnar Schellenberger, Landratskandidat der CDU und Mitglied AMEOS Regionalbeirat, Heike Brehmer, Bundestagsabgeordnete und Henry Schütze, Oberbürgermeister der Stadt Bernburg, diskutierten sie aktiv über regionale und bundesweite Gesundheitsthemen mit dem Geschäftsführer des AMEOS Klinikum Bernburg Thomas Wagner, Krankenhausdirektor des AMEOS Klinikums Bernburg und Kai Swoboda, Regionalgeschäftsführer AMEOS Sachsen-Anhalt sowie ebenfalls eingeladene Klinikvertreter. Anschließend ging es zu einem Hausrundgang in die Klinik für Neurologie (Stroke Unit) Stroke Unit. Dr. Frank Odemar Ärztlicher Direktor des AMEOS Klinikum Bernburg und Dr. med. Steffen Eue, Chefarzt der Neurologischen Klinik gaben umfangreiche Auskünfte über die Neurologische Abteilung des AMEOS Klinikum Bernburg.

mehr lesen

Mi

19

Feb

2014

Zukunftstag 2014 im AMEOS Klinikum Bernburg

Am 27. März beteiligt sich auch das AMEOS Klinikum Bernburg am bundesweiten Girls‘ und Boy’s Day, dem Zukunftstag für Mädchen und Jungen. Das Gesundheitswesen ist ein interessantes Berufsfeld mit Zukunft. Das AMEOS Klinikum Bernburg bietet jungen Menschen die Möglichkeit, den Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers zu erlernen. 

mehr lesen

Mi

19

Feb

2014

Zwei kleine Benrburger erblickten das Licht der Welt im AMEOS Klinikum Aschersleben

Eva und Jan hat Eileen Nörhoff ihre beiden Babys genannt, die am 23. Januar im Ascherslebener Krankenhaus zur Welt gekommen sind. „Damit sind sie das erste Zwillingspärchen in diesem Jahr – und noch dazu aus Bernburg“, freut sich Dr. Silvia Schrader, Chefärztin der Frauenklinik. Mit 2360 g und einer Größe von 45 cm kam die kleine Eva um 15.41 Uhr zur Welt, dicht gefolgt von ihrem Brüderchen Jan um 15.42 Uhr mit einem Gewicht von 2100 g und 46 cm Körpergröße. Die Zwillingsmama fühlt sich im Ascherslebener Krankenhaus sehr gut aufgehoben, freut sich aber auch darauf, in den nächsten Tagen nach Hause zu kommen, wo die „große“ Schwester Elisa bereits sehnsüchtig auf ihre kleinen Geschwister wartet.

mehr lesen

Mo

27

Jan

2014

„Volkskrankheit Krampfaderleiden“ – 2. chirurgisches Patientenforum des AMEOS Klinikums Bernburg

Das AMEOS Klinikum Bernburg lädt zum 2. chirurgischen Patientenforum „Volkskrankheit Krampfaderleiden“ Betroffene und Interessenten ein. Die Veranstaltung findet am Dienstag, dem 28. Januar 2014 um 17.00 Uhr im Mitarbeiterbistro statt. Die Gefäßchirurgen der Klinik für Allgemein-, Visceral-, Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie sowie Phlebologie informieren über Ursachen, Symptome, Diagnose- und Therapiemöglichkeiten der Erkrankung, unter der etwa die Hälfte aller Mitteleuropäer im Alter zwischen 25 und 74 Jahren leidet, und geben Hinweise zu deren Vorbeugung. Im Anschluss besteht die Möglichkeit für Fragen an die Referenten. Alle Interessenten sind recht herzlich eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenlos, aber es steht eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

mehr lesen

Sa

16

Nov

2013

Welttag der Anästhesie – Aktionswoche in Bernburg unter dem Motto „Wiederbelebung kann jeder“

Anlässlich des Weltanästhesietages am 16. Oktober und der zentralen bundesweiten „Woche der Wiederbelebung“ lud heute das AMEOS Klinikum Bernburg alle Interessenten zum zentralen „Tag der Wiederbelebung“ in das Klinikum ein. Bereits in dieser Aktionswoche war ein Team von Ärzten und Rettungsassistenten nach Absprache in örtlichen Schulen, um für Schüler geeignete Maßnahmen zur so genannten „Reanimation“ zu vermitteln.


Ein Team des Klinikums und Rettungssanitäter vermittelten in den Schulen geeignete Maßnahmen zur Wiederbelebung. Ziel war es, Kinder und Jugendliche für das Thema „Wiederbelebung“ zu sensibilisieren. „Es ist wichtig, dass schon im frühen Alter Jugendliche auf eine möglich aufkommende Notfallsituation vorbereitet werden. Daher versuchen wir Ihnen zu zeigen, wie man gegebenenfalls in einer solchen Situation richtig handelt und Erste Hilfe leistet.“, so Dr. Hendrik Pilz, Chefarzt der Klinik für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin.

mehr lesen

Mo

28

Okt

2013

Gefäßtag im Klinikum Bernburg

Großes Interesse am Gefäßtag der Gesellschaft für Gefäßchirurgie in Bernburg. Das Klinikum Bernburg beteiligte sich am Samstag unter dem Motto: „Durchblutungsstörungen der Beine“. Viele Besucher nutzten den Tag im Klinikum und lauschten den verschiedenen Vorträgen zum Thema: Ultraschall der Gefäße, operative Therapie der Durchblutungsstörungen der Beine, Arteriosklerose, um nur einige zu benennen. Aber auch zahlreiche Informationsstände warteten auf die Besucher, ob zum Thema: Gesunde Ernährung, Sozialdienste oder Messungen von Blutdruck, Blutzucker und BMI. Am meisten gefragt waren allerdings an diesem Vormittag die arterielle Druckmessung der Beine (Doppler) und Ultraschall der Bauchschlagader. Hier nahmen die Besucher lange Wartezeiten in Kauf, da ohne Anmeldung eine Untersuchung möglich war. Zu besichtigen gab es natürlich auch etwas, die Radiologie (röntgenologische Gefäßdarstellung). 

mehr lesen

Do

14

Mär

2013

Ausstellung „Bernburger Bartrios und Tanzkapellen“ im Klinikum Bernburg

Heute fand im Foyer des AMEOS Klinikums Bernburg die Eröffnungsveranstaltung der Sonderausstellung „Bernburger Bartrios und Tanzkapellen“ statt!!! Im Rahmen der großen Sonderausstellungsreihe "Ein Leben mit der Musik" wurde eine kleine Ausstellung im Foyer des AMEOS Klinikums Bernburg unter dem Titel "Bernburger Bartrios und Tanzkapellen" präsentiert. Aus dem Musikerarchiv DAMUK sind in dieser kleinen Sonderausstellung einige Objekte und Fotos aus dem Bernburger Bartrios und den Bernburger Tanzkapellen zu sehen.


Des Weiteren sind verschiedene Objekte von Künstlern aus früheren Zeiten zu besichtigen. Für besonders Interessierte gibt es nun die Möglichkeit, nach Voranmeldung Sonderführungen zu besuchen. Die Ausstellungseröffnung fand am 14. März um 16.30 Uhr im Foyer des AMEOS Klinikums Bernburg statt. Für die musikalische Begleitung sorgte die Musikschule "Kreativ". Die Ausstellung wird im Zeitraum vom 14.03.13 - 30.05.13 für Besucher zu besichtigen sein.

mehr lesen

Fr

26

Okt

2012

Ameos gibt Krankenhaus Staßfurt den Bürgern zurück

Mit der Wiedereröffnung des AMEOS Klinikums Staßfurt löst die AMEOS Gruppe das bei der Übernahme gegebene Versprechen ein, dass die Stadt Staßfurt noch im Jahr 2012 wieder ein vollwertiges Krankenhaus erhält. Nach weit über einem Jahr ohne stationäre Versorgung hält das AMEOS Klinikum Staßfurt ab Anfang Dezember wieder stationäre Angebote inkl. internistischer Intensivstation vor. "Mit der Wiedereröffnung des AMEOS Klinikums Staßfurt schreibt AMEOS Geschichte. Noch nie hat in Deutschland ein Krankenhaus nach der Schliessung die Türen wieder geöffnet", freut sich Dr. Axel Paeger, Vorsitzender des Vorstandes der AMEOS Gruppe. Ein Team von vorerst sieben Ärzten unter der Leitung von Chefarzt Michael Groß, Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Somnologie (Schlafmedizin) wird sich künftig in der Fachabteilung für Innere Medizin im AMEOS Klinikum Staßfurt um das Wohl der Patienten kümmern.

mehr lesen

Fr

14

Sep

2012

AMEOS ernennt Regionalgeschäftsführer für die AMEOS Klinika im Salzland

Mit Kai Swoboda erhält AMEOS Salzland einen Regionalgeschäftsführer. Der interimistische Krankenhausdirektor des AMEOS Klinikums Aschersleben wird ab 1. Oktober die operative Verantwortung für AMEOS Salzland übernehmen und die Weiterentwicklung vorantreiben. Seine beruflichen Station im Gesundheitswesen führten den gebürtigen Filderstädter vom Universitätsklinikum Freiburg zu den Kliniken Schmieder am Bodensee, wo er für die strategische Weiterentwicklung sowie die operative Steuerung mehrerer Standorte verantwortlich war. Kai Swoboda hat ein Studium der Wirtschafts- und Organisationswissenschaften an der Universität der Bundeswehr in München und ein Zusatzstudium zum Master of Business Administration in England absolviert. Seit der Übernahme der AMEOS Klinika im Salzland bekleidet Kai Swoboda interimistisch die Funktion des Krankenhausdirektors des AMEOS Klinikums Aschersleben und lernte dadurch die regionalen Gegebenheiten ausführlich kennen. Zum 1.10. übernimmt Swoboda nun als Regionalgeschäftsführer das Ruder im AMEOS Salzland. Dazu Kai Swoboda: „Ich freue mich auf die Herausforderung, die AMEOS Klinika im Salzland zusammen mit den Mitarbeitenden in die Zukunft zu führen. Und dann natürlich auch darauf, mit meiner Familie in die Region zu ziehen.“

mehr lesen

Sa

14

Jul

2012

AMEOS zieht nach 100 Tagen positive Bilanz – Integration auf Kurs

Vor gut 100 Tagen hat die AMEOS Gruppe die Klinika im Salzland übernommen. In dieser Zeit konnten bereits zahlreiche Weiterentwicklungsmassnahmen initiiert und umgesetzt werden. Im Zentrum stand aber auch die vertiefte Bestandsaufnahme sämtlicher Arbeitsbereiche an den vier neuen AMEOS Standorten. Über die Integrationsfortschritte und die Weiterentwicklung werden die Mitarbeitenden laufend auf verschiedenen Wegen informiert. "In den kommenden Monaten möchten wir laufend weitere Entwicklungsschritte abschliessen, um so die AMEOS Klinika im Salzland in eine langfristige Zukunft zu führen. Damit dies gelingen kann, ist die Einführung der 35-Stunden-Woche ein wesentliches Kriterium. Hierzu steht seit zwei Monaten die Bereitschaftserklärung der Gewerkschaft ver.di aus, über die 35-Stunden-Woche zu verhandeln. Damit die Wende jedoch gelingen kann, braucht es noch die Unterstützung der Gewerkschaft", sagt Dr. Axel Paeger, Vorsitzender des Vorstandes der AMEOS Gruppe.

mehr lesen

Mo

02

Apr

2012

AMEOS informiert Mitarbeiter der Salzlandkliniken

Die AMEOS, Betreiber der Salzlandkliniken für die Standorte Bernburg, Aschersleben, Staßfurt und Schönebeck haben heute die Mitarbeiter über die Zukunftspläne des Unternehmens informiert. Am späten Nachmittag fanden Betriebsversammlungen für die 1.600 Beschäftigten statt. 

mehr lesen

Sa

01

Mai

2010

Klinikum Bernburg - Ein Blick hinter die Kulissen

01. Mai – Tag der offenen Tür im Klinikum Bernburg. Nun sind es bereits 115 Jahre, dass Bernburger Klinikum wurde in den letzten Jahren komplett neu gebaut, nur noch wenige Teile des Gebäudes erinnern an das alte Krankenhaus. Seit heute ist nun auch der neue Hubschrauberlandeplatz offiziell eingeweiht. Herr P. Löbus, Geschäftsführer des Bernburger Klinikum berichtete zur Eröffnungsrede über die letzten Jahre des Umbaus und über die Anforderungen und Besonderheiten an die technische Führung eines modernen Krankenhauses. Der Landrat des Salzlandkreises schloss sich der Rede an und sprach über die Aufgabe und Finanzierung, aber auch über den Stellenwert des Hauses im Salzlandkreises. Jährlich werden in Bernburg etwa 11.000 Patienten stationär behandelt. Das medizinische Leistungsprofil des Klinikums beinhaltet die innere Klinik (einschließlich Gastro- enterologie und Kardiologie), Neurologische Klinik, Chirurgische Klinik (einschließlich Gefäßchirurgie), Klinik für Unfallchirurgie, Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin, Radiologisches Institut, ambulante Dialysestation, Klinisch-chemisches Zentrallabor, Physio- und Ergotherapie, Pathologie, Krankenhaus-Apotheke, Standort für CT, Nuklearmedizin, DSA, MRT. 

mehr lesen