Fr

24

Feb

2017

Komasaufen: Kampagne „bunt statt blau“ Einsendeschluss 31.03.2017

DAK-Gesundheit und suchen zum achten Mal die besten Schüler-Plakate gegen Alkoholmissbrauch. Die Aktion wird im Salzlandkreis unterstützt durch Landrat Markus Bauer.


mehr lesen 1 Kommentare

Mi

22

Feb

2017

Kranke Kinder immer öfter vom Papa betreut

Foto: DAK-Gesundheit/iStock
Foto: DAK-Gesundheit/iStock

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr bei der Krankenkasse in Sachsen-Anhalt 3.251 sogenannte „blaue Scheine“ eingereicht. 842 Anträge auf das Kinderpflege-Krankengeld stammten von Männern.


mehr lesen 0 Kommentare

Di

31

Jan

2017

Bundesweiter Plakatwettbewerb zur Alkoholprävention

Copyright: George Doyle
Copyright: George Doyle

Kunst gegen Komasaufen: Marina Kermer startet DAK-Kampagne „bunt statt blau“ 2017 in Sachsen-Anhalt


mehr lesen 0 Kommentare

Fr

27

Jan

2017

Bundesweit höchster Krankenstand in Sachsen-Anhalt

DAK-Gesundheit analysiert Krankmeldungen 2016


mehr lesen 0 Kommentare

Mo

23

Jan

2017

Depressionen im Januar auf Höchststand

DAK-Gesundheit im Salzlandkreis bietet Experten-Hotline am 25. Januar


mehr lesen 0 Kommentare

Mi

21

Dez

2016

Komasäufer im Salzlandkreis auf gleichem Niveau

Foto: DAK
Foto: DAK

DAK-Gesundheit: 2015 landeten 59 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus


mehr lesen 0 Kommentare

Fr

09

Dez

2016

Hotline zur Pflegereform im Salzlandkreis

Hotline zur Pflegereform im Salzlandkreis: DAK-Fachleute beraten Pflegebedürftige und Angehörige


mehr lesen 0 Kommentare

Fr

25

Nov

2016

Bis zu 100 Euro für Schwangere im Salzlandkreis

Neun Plus-Leistungen: DAK-Gesundheit beteiligt sich an zusätzlichen Untersuchungen für werdende Mütter


mehr lesen 0 Kommentare

Do

24

Nov

2016

Mehr jugendliche Komasäufer in Sachsen-Anhalt

Copyright     George Doyle
Copyright George Doyle

DAK-Gesundheit: 2015 landeten 496 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus


mehr lesen 0 Kommentare

Do

03

Nov

2016

Salzlandkreis hat den zweithöchsten Krankenstand in Sachsen-Anhalt

DAK-Gesundheitsreport 2016 - Krankenstand in der Region über dem Landesniveau – Sonderanalyse zeigt Unterschiede zwischen Männern und Frauen


mehr lesen 0 Kommentare

Di

04

Okt

2016

Verbesserte Vorsorge für Kinder im Salzlandkreis

Foto: DAK / Wigger
Foto: DAK / Wigger

Bei U1 bis U9 wird es Verbesserungen bei den Untersuchungen zur Entwicklung der Sprache, der Fein- und Grobmotorik sowie der Sehleistung geben. Außerdem können Neugeborene künftig an einer Reihenuntersuchung auf Mukoviszidose teilnehmen.


mehr lesen 0 Kommentare

Di

26

Jul

2016

DAK-Gesundheit im Salzlandkreis zahlt Spezial-Sensor für schwer zuckerkranke Kinder und Erwachsene

Foto: AbbottNeues Hightech-Angebot für Diabetes-Patienten


mehr lesen 0 Kommentare

Do

21

Jul

2016

Hotline am 26. Juli zum Schulstart im Salzlandkreis

Foto: DAK-Gesundheit/Fotolia
Foto: DAK-Gesundheit/Fotolia

Experten der DAK-Gesundheit beraten rund um einen gesunden Start ins neue Schuljahr


mehr lesen 0 Kommentare

Di

19

Jul

2016

Vereinfachtes Verfahren bei Umstellung auf neues Pflegerecht

Foto: DAK-Gesundheit/iStock
Foto: DAK-Gesundheit/iStock

Zum 1. Januar 2017 werden mit der Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs die bisherigen drei Pflegestufen durch fünf Pflegegrade ersetzt. Ein Drittel der Deutschen kennt Pflegereform nicht, ergab eine DAK-Umfrage


mehr lesen 0 Kommentare

Di

10

Mai

2016

Sachsen-Anhalt: Höchster Krankenstand seit 16 Jahren

Foto: Copyright iStock (DAK)
Foto: Copyright iStock (DAK)

DAK-Gesundheitsreport zeigt Unterschiede zwischen Männern und Frauen bei Fehltagen sowie im Umgang mit Krankheit


mehr lesen 0 Kommentare

Fr

29

Apr

2016

Neues Versorgungskonzept für psychisch Kranke im Salzlandkreis

Foto: DAK-Gesundheit/iStock
Foto: DAK-Gesundheit/iStock

Neues Versorgungskonzept für psychisch Kranke im Salzlandkreis DAK-Angebot „Veovita“ deckt wachsenden Behandlungsbedarf 


mehr lesen 0 Kommentare

Fr

22

Apr

2016

Viele Mandel-OP´s im Salzlandkreis

Foto: DAK-Gesundheit
Foto: DAK-Gesundheit

DAK-Gesundheit: Studie zeigt große regionale Unterschiede bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen


mehr lesen 0 Kommentare

Mo

11

Apr

2016

Hatschi: Pollen-Hotline gibt Tipps gegen Heuschnupfen

Foto: DAK-Gesundheit
Foto: DAK-Gesundheit

Die DAK-Gesundheit im Salzlandkreis schaltet deshalb am 13. April eine spezielle Pollen-Hotline. Erstmals können Interessierte dieses Angebot auch per Internet-Chat nutzen.


mehr lesen 0 Kommentare

Fr

01

Apr

2016

DAK-Gesundheit bietet neuen Videochat mit Ärzten an

DAK-Gesundheit bietet neuen Videochat mit Ärzten an

Online-Sprechstunde für Versicherte im Salzlandkreis.

 


mehr lesen 0 Kommentare

Mo

14

Mär

2016

Grippe im Salzlandkreis auf dem Vormarsch

Foto: DAK-Gesundheit
Foto: DAK-Gesundheit

DAK-Gesundheit: Grippe im Salzlandkreis auf dem Vormarsch, Antibiotika wirkungslos bei Erkältungen und Grippe


mehr lesen 0 Kommentare

Mo

22

Feb

2016

Immer mehr Väter bleiben mit krankem Kind zu Hause

Foto: DAK-Gesundheit/iStock
Foto: DAK-Gesundheit/iStock

Fieber, Durchfall, Beinbruch: Wenn Kinder in Sachsen-Anhalt krank sind, werden sie immer häufiger von Vätern gesund gepflegt. Innerhalb der letzten Jahre hat sich ihr Anteil nahezu verdoppelt.


mehr lesen 0 Kommentare

Di

09

Feb

2016

Komasaufen: Kampagne „bunt statt blau“ startet im Salzlandkreis

Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto startet die DAK-Gesundheit jetzt offiziell ihre Kampagne „bunt statt blau“ 2016 zur Alkoholprävention im Salzlandkreis. Im siebten Jahr sucht die Krankenkasse die besten Plakate gegen das Rauschtrinken. Hintergrund: 2014 kamen bundesweit rund 23.000 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus. Obwohl die Zahl der Betroffenen insgesamt erneut leicht zurückging, fordern Experten weitere Aufklärung über die Risiken des Rauschtrinkens.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

02

Feb

2016

Telefonhotline für Salzlandkreis: Ist mein Kind internetsüchtig?

Foto: DAK-Gesundheit/iStock
Foto: DAK-Gesundheit/iStock

Jungen und Mädchen verbringen immer mehr Zeit am Computer – auch im Salzlandkreis. Nach einer aktuellen DAK-Studie reagiert bundesweit jeder fünfte Schüler gereizt und ruhelos, wenn die Onlinezeit eingeschränkt wird. Aber ab wann gelten Kinder als internetsüchtig? Wie viel Zeit sollte in welchem Alter maximal mit einem Smartphone oder Tablet verbracht werden?

 

Antworten auf diese und andere Fragen bekommen Eltern aus dem Salzlandkreis bei einer aktuellen Telefon-Hotline der DAK-Gesundheit. Experten des Deutschen Zentrums für Suchtfragen beraten Interessierte am 3. Februar zwischen 10 und 18 Uhr. Das Serviceangebot unter der kostenlosen Rufnummer 0800 1111 841 können Kunden aller Krankenkassen nutzen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

01

Feb

2016

Kunst gegen Komasaufen

Copyright: George Doyle
Copyright: George Doyle

Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto starten die Bundestagsabgeordnete Marina Kermer und die DAK-Gesundheit die erfolgreiche Kampagne „bunt statt blau“ 2016 zur Alkoholprävention in Sachsen-Anhalt. Der Plakatwettbewerb für Schüler zwischen 12 und 17 Jahren findet zum siebten Mal statt.

 

Bundesweit sind 11.000 Schulen zur Teilnahme eingeladen. Hintergrund: Auch 2014 kamen rund 23.000 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus. In Sachsen-Anhalt waren es 443. Obwohl die Zahl der Betroffenen auf dem Niveau des Vorjahres stagnierte, fordern Experten weitere Aufklärung über die Risiken des Rauschtrinkens.

 

(Copyright:George Doyle)

mehr lesen 0 Kommentare

Do

21

Jan

2016

Erkältungswelle treibt Krankenstand 2015 hoch

Copyright Foto: istockphoto / phildate
Copyright Foto: istockphoto / phildate

In Sachsen-Anhalt haben sich 2015 wieder mehr Arbeitnehmer krankgemeldet. Nach einer aktuellen Auswertung der DAK-Gesundheit kletterte der Krankenstand von 5,0 auf 5,1 Prozent. Er liegt damit erneut weit über dem Bundesschnitt (4,1 Prozent). Vor allem Erkältungen machten 2015 den Menschen in Sachsen-Anhalt zu schaffen.

 

Die Anzahl der Fehltage aufgrund von Atemwegserkrankungen wie Bronchitis stieg um gut ein Viertel. 2015 verursachten schwere Erkältungen – bezogen auf 100 erwerbstätige Versicherte der DAK-Gesundheit – 316 Fehltage, rund 64 Tage mehr als 2014.

 

„In einer Erkältungssaison sind verschiedene Virenstämme unterwegs, die sich ständig verändern und in einem Jahr besonders hartnäckig sein können“, erklärt Steffi Steinicke, Landeschefin der DAKGesundheit in Sachsen-Anhalt. „Die Erkältungswelle 2015, die sich in unserer Statistik spiegelt, liegt im Rahmen dessen, was alle Jahre mal wieder auftritt.“

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

08

Jan

2016

DAK-Gesundheit im Salzlandkreis bietet neues Bonusprogramm

(Foto: DAK-Gesundheit)

„Gesund leben wird bei uns gesund belohnt“, sagt Anke Grafenstein von der DAK-Gesundheit im Salzlandkreis. Das ist die einfache Idee hinter dem neuen Bonusprogramm der Krankenkasse. Die DAK-Gesundheit honoriert eine gesunde Lebensweise mit wertvollen Punkten. Diese Punkte können die Kunden als Zuschuss für ein breites Angebot von Gesundheitsleistungen nutzen.

 

Zur Wahl stehen zum Beispiel Akupunktur, Naturheilverfahren, Osteopathie, professionelle Zahnreinigung und Fahrradhelme für Kinder. „Natürlich können unsere Kunden auch wie bisher eine Geldprämie bekommen“, erklärt Grafenstein. „Aber wenn sie sich für Gesundheitsleistungen entscheiden, lohnt es sich besonders, denn wir legen in dem Fall auf den Eurobetrag noch 20 Prozent oben drauf.“

(Foto: DAK-Gesundheit)

mehr lesen 0 Kommentare

Do

19

Nov

2015

Immer mehr männliche Komasäufer in Sachsen-Anhalt

Copyright     Foto: DAK-Gesundheit/iStock

Im Jahr 2014 kamen nach aktuellen Informationen der DAK-Gesundheit 443 Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 19 Jahren mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus. Damit stagnieren die Fälle jugendlicher Rauschtrinker auf dem Niveau des Vorjahres. Dies geht aus bislang unveröffentlichten Zahlen des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt hervor. Einen Anstieg gab es jedoch bei männlichen Kindern und Jugendlichen. Dieser fiel bei den männlichen Kindern besonders stark aus.

 

In Sachsen-Anhalt landeten im vergangenen Jahr 286 Jungen und 157 Mädchen im Alter zwischen zehn und 19 Jahren nach Alkoholmissbrauch in der Klinik. Damit stieg die Zahl der männlichen Komasäufer zum Vorjahr um 8,7 Prozent, wobei die Zahl der weiblichen Komasäufer um 14,2 Prozent sank. In den Statistiken fehlen die Kinder und Jugendlichen aus Sachsen-Anhalt, die 2013 und 2014 in anderen Bundesländern behandelt wurden.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

17

Nov

2015

Herbstblues oder Depression? Hotline im Salzlandkreis

Copyright     Foto: DAK-Gesundheit/Schläger

Depressionen, Angststörungen, Burnout: Jeder 20. Berufstätige war im vergangenen Jahr mit einem psychischen Leiden krankgeschrieben. Das ist ein zentrales Ergebnis des neuen Psychoreports 2015 der DAK-Gesundheit. Welche Warnsignale gibt es? Ab wann ist ein Herbstblues eine ernstzunehmende Depression? Wie bekommen Betroffene eine zielgerichtete Behandlung? Antworten auf diese und andere Fragen geben Mediziner am Telefon. Die DAK-Gesundheit im Salzlandkreis schaltet am 24. November eine Hotline. Die kostenlose Beratung gilt für Versicherte aller Krankenkassen.




(Copyright Foto: DAK-Gesundheit/Schläger )

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

04

Nov

2015

Salzlandkreis: Immer mehr Doping am Arbeitsplatz

Mit 5,2 Prozent lag der Krankenstand in der Region aber weiterhin über dem Landesdurchschnitt (5,0 Prozent). Laut DAK-Gesundheitsreport waren damit an jedem Tag des Jahres von 1.000 Arbeitnehmern 52 krankgeschrieben. Der höchste Krankenstand in Sachsen-Anhalt wurde mit 5,7 Prozent im Landkreis Mansfeld-Südharz verzeichnet, der niedrigste mit 4,6 Prozent im Jerichower Land. Die aktuelle Analyse der DAK-Gesundheit für den Salzlandkreis zeigt die wichtigsten Veränderungen bei der Zahl und Dauer der Krankschreibungen.


So gingen insbesondere die Fehltage aufgrund von Atemwegserkrankungen, zu denen Erkältungen und Bronchitis gehören, zurück. Die Diagnose verursachte gut 22 Prozent weniger Arbeitsausfall als im Vergleichszeitraum. Ebenso hoch war der Rückgang bei den Verletzungen und Vergiftungen. Auch Muskel-Skelett-Erkrankungen wie Rückenschmerzen wurden etwas weniger verzeichnet.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

02

Nov

2015

Fitteste Städte in Sachsen-Anhalt ausgezeichnet

Von Mai bis September haben erneut Bürger, Bürgermeister, Landräte sowie Geschäftsleute aus Sachsen-Anhalt kräftig in die Pedalen getreten. Der Grund: Der Städtewettkampf auf dem Fahrrad. Insgesamt nahmen neun Städte aus Sachsen-Anhalt an dem Wettbewerb der DAK-Gesundheit teil. Nun stehen die fittesten Städte fest. Sieger sind in diesem Jahr: Bernburg, Burg und Magdeburg. Schirmherr der Initiative ist der Gesundheitsminister Norbert Bischoff. Er überreichte die begehrten Trophäen zusammen mit Regionalchef Björn Schönberg.

 

Auch in diesem Jahr war die Gesundheits-Initiative der DAK-Gesundheit wieder ein voller Erfolg. Sieger des Städtewettkampfes 2015 ist Bernburg mit 136,1 geradelten Kilometern. Auf Platz 2 folgt Burg mit 114,7 Kilometern und Magdeburg mit 111,1 Kilometern. In Empfang nahmen die begehrten Trophäen Paul Koller, stellvertretende Oberbürgermeister der Stadt Bernburg, Alex Tippelt aus dem Bereich Öffentlichkeitsarbeit der Stadtverwaltung Burg sowie Simone Borris, Beigeordnete des Dezernates V Soziales, Jugend und Gesundheit. Traditionell wird auch die fitteste Familie des Landes gekürt. Es sind Franziska und Dennis Werthmann aus Dessau, die zusammen mit ihren Kindern Lia-Sophie (6 Jahre), Chelsy (4 Jahre) und Shania (2 Jahre) auf dem Ergometer 8,6 Kilometer radelten.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

26

Okt

2015

„Marienkäfer“ Bernburg bleibt weiter eine „Gesunde KiTa“

Die Kindertagesstätte „Marienkäfer“ in Bernburg hat durch ihre Orientierung auf Bewegung, gesunde Ernährung und Verbundenheit zur Natur erneut bewiesen, dass sie der Auszeichnung als „Gesunde KiTa“ würdig ist. Um diese hatte sich die Einrichtung in Trägerschaft der Saalestadt beworben, nachdem das zuvor bereits erworbene Audit „Gesunde KiTa“ nach drei Jahren seine Gültigkeit verloren hatte und nun verteidigt werden musste.

 

Das erneute Zertifizierungsverfahren hat der „Marienkäfer“ in Bernburg mit Bravour absolviert. Es wurde wie bei anderen Kindertagesstätten in Sachsen-Anhalt, die Gesundheitsförderung in ihrem Konzept verankert haben und diese täglich in ihrem Haus in einem gesunden Umfeld leben, durch die DAK Gesundheit gefördert. „In KiTas können Kinder schon in den ersten Lebensjahren gesundheitsförderliches Verhalten ganzheitlich und altersgemäß erleben und erfahren“, begründet Andreas Umlauf, Leiter DAK Gesundheit im Salzlandkreis, die Unterstützung seiner Krankenkasse von Zertifizierungsverfahren zur „Gesunden KiTa“.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

23

Okt

2015

DAK-Gesundheitsreport 2015 – so krank ist der Salzlandkreis

Der Chef der DAK-Gesundheit im Salzlandkreis, Andreas Umlauf, informiert am

04. November 2015 um 13.00 Uhr im SALUS-Fachklinikum Bernburg über Zahlen, Fakten und Hintergründe. Frau Dr.med. Maren Kempf, Chefärztin der Klinik für Abhängigkeitserkrankungen, bewertet den Gesundheitsreport aus ihrer Sicht.

 

Schwerpunktthema: Doping am Arbeitsplatz

 

04. November 2015 um 13.00 Uhr

SALUS-Fachklinikum Bernburg

Olga-Benario-Str. 16-18, 06406 Bernburg

Haus „Alzheimer“ im großen Gruppenraum

 

(Copyright Grafik: DAK-Gesundheit)

0 Kommentare

Do

24

Sep

2015

Neues Online-Angebot hilft pflegenden Angehörigen

Die DAK-Gesundheit bietet ein neuartiges Online-Angebot: Der kostenlose DAK-Pflegecoach kann auch von pflegenden Angehörige im Salzlandkreis genutzt werden. Dahinter verbirgt sich ein zertifizierter Pflegekurs, der jederzeit und ganz flexibel im Internet besucht werden kann. Das in dieser Form bislang einzigartige Angebot unter www.dak.de/pflegecoach steht Versicherten aller Krankenkassen kostenlos zur Verfügung. Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt laut Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung in den kommenden 15 Jahren um 35 Prozent an. Im Salzlandkreis wächst die Zahl der Betroffenen von derzeit 7602 auf 10263 Personen im Jahr 2030.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

14

Sep

2015

Bernburg gewinnt zum 3. Mal hintereinander Polkal

Bernburg war die 8. Stadt der Tour durch das Bundesland. Insgesamt nahmen 9 Städte von April bis September 2014 am Wettkampf teil. Die Aktion hat Tradition und für Bernburg galt es, die Siegerpokale aus den beiden Vorjahren zu verteidigen. Nachdem am gestrigen Sonntag die Stadt Salzwedel 88,403 Kilometer geradelt ist, steht Bernburg mit 136,14 Kilometern als Siegerstadt fest. Damit gewinnt Bernburg zum 3. Mal in Folge den Siegerpokal im Städtewettkampf der DAK-Gesundheit.


Die Wettkampfregeln sind einfach: Bei der Gesundheitsaktion starten in jeder Stadt 60 Teilnehmer, für je 2 Minuten auf einem baugleichen Fahrrad auf Rollen. Für Kinder und Jugendliche ist der Städtewettkampf ausgerichtet. Kinder unter 6 Jahren erhalten einen Bonus auf einem Kinderfahrrad und werden von unserem Maskottchen Max der DAKs begleitet. Gewonnen hat die Stadt, welche die meisten Kilometer geradelt hat.


mehr lesen 0 Kommentare

Mi

05

Aug

2015

Telefon-Hotline zum Schulstart im Salzlandkreis

Die großen Ferien sind bald vorbei, ein neues Schuljahr beginnt. Damit der Schulstart erfolgreich und vor allem gesund verläuft, schaltet die DAK-Gesundheit am 13. August eine Telefon-Hotline für Eltern schulpflichtiger Kinder. Dieses spezielle Serviceangebot unter der kostenlosen Rufnummer 0800 1111 841 können Kunden aller Krankenkassen nutzen. „Unsere Ärzte beantworten Eltern die wichtigsten Fragen in puncto Ernährung, Bewegung und Stressvermeidung“, erläutert Andreas Umlauf von der DAK-Gesundheit im Salzlandkreis. „Natürlich geht es dabei auch um den richtig gepackten Ranzen.“ Generell gilt zum Schulstart: Ein gesundes Pausenbrot aus Vollkorn, zum Beispiel mit Käse und ein Stück Obst sind eine gute Grundlage. Wichtig auch: viel trinken. Am besten sind Getränke ohne Zucker, wie zum Beispiel ungesüßte Tees oder Wasser. Wer sich nach der Schule dann auch noch bewegt, bringt müde Knochen und Muskeln wieder auf Trab. Davon profitiert dann sogar das Köpfchen. Denn Studien zeigen: Wer sich viel bewegt, lernt auch besser.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

01

Jul

2015

Telefon-Hotline zur Hitzewelle im Salzlandkreis

Aufgrund der starken Sommer-Hitze schaltet die DAK-Gesundheit im Salzlandkreis am Freitag, 3. Juli, eine medizinische Sonder-Hotline: Mehrere Ärzte bieten zwischen 8 bis 20 Uhr eine telefonische Beratung bei gesundheitlichen Beschwerden durch die hohen Temperaturen an. Dieses spezielle Serviceangebot unter der kostenlosen Rufnummer 0800 1111 841 können Kunden aller Krankenkassen nutzen. 

 

„Vor allem ältere Menschen und chronisch Kranke haben bei diesen tropischen Temperaturen oft starke Gesundheitsbeschwerden“, sagt Andreas Umlauf, Chef der DAK-Gesundheit im Salzlandkreis. Deshalb geben die Mediziner an der Sonder-Hotline zum Beispiel Patienten mit Bluthochdruck oder Diabetes besondere Empfehlungen zum richtigen Umgang mit der Hitze. Eltern von Kleinkindern erhalten ebenso medizinische Ratschläge wie Arbeitnehmer, die im Büro unter den hohen Temperaturen leiden. Mit den Anrufern wird auch besprochen, wann die Betroffenen eine Arztpraxis aufsuchen sollten.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

01

Jul

2015

Beste Schülerplakate zum Thema Alkoholmissbrauch werden ausgezeichnet

„bunt statt blau“: Unter diesem Motto schufen im Frühjahr 2015 in Sachsen-Anhalt Schülerinnen und Schüler Kunstwerke gegen das „Komasaufen“. Alle Plakate wurden von der Jury in Magdeburg gesichtet und die Besten wurden ausgewählt. Schirmherr im Salzlandkreis ist Landrat Markus Bauer. „Die Plakataktion findet nun zum sechsten Mal statt und es ist erneut beachtlich, wie kreativ und voller Engagement die Kinder und Jugendlichen sich mit dem Rauschtrinken auseinander setzten “, sagt Andreas Umlauf von der DAK-Gesundheit im Salzlandkreis.


„Die Jury hatte es nicht leicht, die Besten von allen Kunstwerken auszuwählen.“ Landrat Markus Bauer freut sich vor allem über die inhaltliche Auseinandersetzung der Jugendlichen aus dem Salzlandkreis mit dem Thema Komasaufen: „Die Kampagne `bunt statt blau zeigt, dass die Jungen und Mädchen sehr gut entscheiden können, wann die Grenze beim Alkohol erreicht ist.“ Im Umfeld ihrer Klassenkameraden und Freunde wird – und das zeigen die Plakate – der Umgang mit Alkohol sehr kritisch gesehen.“

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

17

Jun

2015

Ist das Zappeln noch normal? ADHS-Hotline im Salzlandkreis

Copyright: DAK-Gesundheit/iStock
Copyright: DAK-Gesundheit/iStock

Rund 325.000 Schüler bundesweit leiden nach Expertenschätzungen an ADHS, dem so genannten Zappelphillip-Syndrom. Auch im Salzlandkreis sind immer mehr Jungen und Mädchen zwischen fünf und 14 Jahren betroffen: Nach repräsentativen Daten vom Versorgungsatlas der Kassenärztlichen Vereinigungen stieg die Zahl der dort gestellten Diagnosen zwischen 2008 und 2011 um 0,7 Prozentpunkte an. Doch ab wann ist lebhaftes Verhalten krankhaft? Wie wird ADHS behandelt? Sind immer Medikamente notwendig? Antworten auf diese und andere Fragen geben Mediziner bei einer exklusiven Telefon-Hotline, die die DAK-Gesundheit im Salzlandkreis am 25. Juni anbietet. Die kostenlose Elternberatung gilt für Versicherte aller Krankenkassen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

11

Mai

2015

„bunt statt blau“ - Kunstwerke gegen Komasaufen

„bunt statt blau“: Unter diesem Motto schufen im Frühjahr 2015 in Sachsen-Anhalt Schülerinnen und Schüler Kunstwerke gegen das „Komasaufen“. Alle Plakate wurden von der Jury in Magdeburg gesichtet und die Besten wurden ausgewählt. Die Jury besteht aus Jana Valentin von der Drogenberatungsstelle Magdeburg und Marina Kermer, Bundestagsabgeordnete Gesundheitsausschuss und Christine Fischmann, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Staßfurt und Berina Kiefer, Ministerium für Arbeit und Soziales Sachsen Anhalt sowie Björn Schönberg, Chef der DAK-Gesundheit in Sachsen Anhalt.


 „Die Plakataktion findet nun zum sechsten Mal statt und es ist erneut beachtlich, wie kreativ und voller Engagement die Kinder und Jugendlichen sich mit dem Rauschtrinken auseinander setzten “, sagt Andreas Umlauf von der DAK-Gesundheit im Salzlandkreis. „Die Jury hatte es nicht leicht, die Besten von allen Kunstwerken auszuwählen.“

mehr lesen 0 Kommentare

Di

05

Mai

2015

Beratung rund um die Rente

Der ehrenamtliche Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund, Andreas Umlauf, beantworten Fragen zum Rentenkonto, nimmt Rentenanträge entgegen und ist bei fehlenden Zeiten im Rentenkonto behilflich.  Häufigste Ursache für Lücken in den Versicherungszeiten sind falsch berechnete Ausbildungszeiten oder fehlerhafte Zeiten durch Mutterschutz. „Bei rund 60 Prozent der Konten sind diese Zeiten nicht richtig berücksichtigt“, erklärt der Andreas Umlauf.


Die Klärung dieser Zeiten sollten Betroffene daher nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wer seine Unterlagen nicht vollständig besitzt, kann beispielsweise über den Arbeitgeber oder die Krankenkasse fehlende Zeiten neu bestätigen lassen. „Betroffene sollten dies jedoch nicht auf die lange Bank schieben“, rät Umlauf. Denn nur maximal 30 Jahre müssen Betriebe und Krankenkassen die Unterlagen aufbewahren.  

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

20

Apr

2015

98.000 Sachsen-Anhalter dopen sich für den Job

Copyright Foto: DAK-Gesundheit/iStock
Copyright Foto: DAK-Gesundheit/iStock

Hirndoping im Job: 98.000 Beschäftigte in Sachsen-Anhalt haben schon einmal verschreibungspflichtige Medikamente genutzt, um am Arbeitsplatz leistungsfähiger zu sein oder Stress abzubauen. Das geht aus dem aktuellen DAK-Gesundheitsreport 2015 hervor. Die Studie zeigt auch die Entwicklung der Fehlzeiten bei den psychischen Erkrankungen. Sie nahmen im vergangenen Jahr deutlich zu – um 25 Prozent. Seelenleiden waren damit erstmals die zweithäufigste Ursache für Fehltage in Sachsen-Anhalt. Insgesamt stieg der Krankenstand leicht auf 5,0 Prozent. Er lag damit deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 3,9 Prozent. Für die repräsentative Studie wertete das IGES Institut die Fehlzeiten aller erwerbstätigen DAK-Mitglieder in Sachsen-Anhalt aus. Es wurden zudem Arzneimitteldaten der Kasse analysiert und bundesweit mehr als 5.000 Beschäftigte im Alter von 20 bis 50 Jahren befragt. Demnach haben sich 5,4 Prozent der Berufstätigen in Sachsen-Anhalt und den angrenzenden Bundesländern schon einmal gedopt – mit Dunkelziffer sogar bis zu 9,5 Prozent. Hochgerechnet auf die Erwerbstätigen in Sachsen-Anhalt sind das 98.000 Menschen, die schon einmal leistungssteigernde oder stimmungsaufhellende Medikamente geschluckt haben. Derzeit betreiben etwa 18.000 der Erwerbstätigen in Sachsen-Anhaltregelmäßig und gezielt Hirndoping.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

13

Apr

2015

Kunst gegen Komasaufen 

Nach dem Endspurt fällt jetzt die Entscheidung: Eine Jury wählt die Sieger beim Plakatwettbewerb „bunt statt blau“ 2015 in Sachsen Anhalt.  An der Kampagne der DAK-Gesundheit gegen das „Komasaufen“ hatten sich bundesweit mehr als 10.000 junge Künstler im Alter zwischen 12 und 17 Jahren beteiligt. Im Salzlandkreis wird der mehrfach ausgezeichnete Wettbewerb durch Landrat Markus Bauer sowie die Stadtverwaltung Staßfurt unterstützt.


„Die Ideen der Schüler zum Thema Alkoholmissbrauch sind auch in diesem Jahr sehr beeindruckend“, sagt Andreas Umlauf von der DAK-Gesundheit. „Die Kür der besten Plakate in Sachsen Anhalt ist für die Jury eine echte Herausforderung.“ Fast jedes Bild habe eine eigene Botschaft, mit denen die Teilnehmer auf die Risiken des Rauschtrinkens aufmerksam machten. Wichtig sei, unter dem Motto „bunt statt blau“ auch Auswege zu zeigen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

25

Mär

2015

Doping im Job: kostenlose Hotline im Salzlandkreis

Copyright Foto: DAK-Gesundheit
Copyright Foto: DAK-Gesundheit

Millionen Deutsche dopen sich für den Job. Immer mehr Arbeitnehmer greifen zu verschreibungspflichtigen Tabletten, um leistungsfähiger zu sein. Doch was sind die Risiken und Nebenwirkungen des Hirndopings im Job? Wann fängt Medikamentenmissbrauch an und welche Alternativen gibt es? Wie lässt sich Stress am besten abbauen? Diese und weitere Fragen beantworten Experten der DAK-Gesundheit im Salzlandkreis am 31. März am Telefon. Die kostenlose Beratungshotline gilt für Versicherte aller Krankenkassen.

„Auch wenn Doping im Job noch kein Massenphänomen ist, sind die aktuellen Zahlen ein Alarmsignal. Damit die Beschäftigten auch bei Leistungsdruck langfristig gesund bleiben, ist Aufklärung und Beratung zu dem Thema wichtig“, erläutert Andreas Umlauf, Chef der DAK-Gesundheit im Salzlandkreis. Entgegen der landläufigen Meinung würden nicht zuerst Top-Manager oder Kreative zu Medikamenten greifen, um sich zu Höchstleistungen zu pushen. Das Gegenteil sei der Fall. Je unsicherer der Arbeitsplatz und je einfacher die Arbeit selbst, desto höher sei das Risiko für das Hirndoping.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

20

Mär

2015

Mehr Kinder mit ADHS im Salzlandkreis - Zappelphilipp-Diagnose trifft vor allem Jungen

Im Salzlandkreis leiden immer mehr Kinder und Jugendliche unter dem sogenannten Zappelphilipp-Syndrom (ADHS). Nach Information der DAK-Gesundheit hatten 2011 4 Prozent der fünf- bis 14-Jährigen eine ADHS-Diagnose. Im Vergleich zum Jahr 2008 bedeutet das einen Anstieg um 0,7 Prozentpunkte. Die Kasse beruft sich dabei auf repräsentative Daten aus dem im Dezember veröffentlichten neuen „Versorgungsatlas“ des Zentralinstituts für die Kassenärztliche Versorgung. Erstmals sind ambulante Abrechnungsdaten aller gesetzlich Versicherten in Deutschland analysiert worden. Bundesweit litten nach Expertenschätzungen rund 325.000 Schüler unter ADHS. Im Salzlandkreis waren Jungen häufiger von der Diagnose betroffen als Mädchen: Ärzte schätzten hier 6,4 Prozent aller Jungen als krankhaft hyperaktiv ein – aber nur 1,6 Prozent aller Mädchen. „Eine starke Aufmerksamkeitsstörung macht den Alltag für die Betroffenen und für ihre Familien extrem schwer. Außerdem kann sie das Risiko für Depressionen, Süchte und Unfälle erhöhen“, erläutert Andreas Umlauf, Chef der DAK-Gesundheit im Salzlandkreis. 

 

(Copyright Foto: DAK-Gesundheit/iStock)

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

27

Feb

2015

Große Resonanz auf Grippe-Hotline im Salzlandkreis

Copyright: DAK Gesundheit Foto: istockphoto.com/Naumov
Copyright: DAK Gesundheit Foto: istockphoto.com/Naumov

Auf große Nachfrage ist die Hotline der DAK-Gesundheit im Salzlandkreis zur grassierenden Grippewelle gestoßen: Schon allein in den ersten Stunden meldeten sich zahlreiche besorgte Anrufer. Am häufigsten wurde die Frage gestellt, wie man sich am besten gegen die Infektion mit dem Grippe-Virus schützen kann. Sehr oft wollten die Menschen auch wissen, wie lange eine Ansteckungsgefahr besteht und woran eine echte Grippe bei Kindern zu erkennen ist. Die Resonanz weist auf hohen Aufklärungsbedarf hin. „Bei der Grippe gibt es noch immer viele Unklarheiten“, sagt Andreas Umlauf, Chef der DAK-Gesundheit im Salzlandkreis. Viele Menschen wüssten nicht, worin der Unterschied zwischen einem grippalen Infekt und der echten Grippe oder Influenza bestehe. „Eine Erkältung ist noch lange keine Grippe“, betont Umlauf. Diese sei hoch ansteckend und für Menschen mit einem geschwächten Immunsystem eine ernstzunehmende Krankheit. Umlauf: „Als Risikogruppen gelten vor allem Senioren und Schwangere.“ 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

23

Feb

2015

Kostenfreie Hotline zur Grippewelle im Salzlandkreis

Eine schwere Grippewelle breitet sich in Deutschland aus. Nach Expertenschätzung gingen deshalb bereits 1,5 Millionen Patienten zum Arzt. Der Höhepunkt der Epidemie wird in den nächsten zwei Wochen erwartet. Hilft jetzt noch eine Impfung? Was schützt am besten gegen eine Infektion? Wie werde ich wieder gesund? Antworten auf diese und andere Fragen zur Grippewelle geben Mediziner bei einer speziellen Telefon-Hotline, die die  DAK-Gesundheit im Salzlandkreis am 26. Februar anbietet. Das kostenlose Angebot gilt für Versicherte aller Krankenkassen.


Für die laufende Saison rechnen Infektionsforscher mit einer stärkeren Grippewelle als in den vergangenen Jahren. In den USA hat der Virus bereits stärkere Symptome als bei früheren Epidemien hervorgerufen. Mit einem ähnlichen Verlauf muss nach Expertenansicht auch in Deutschland gerechnet werden. „Die Influenza oder echte Grippe sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen“, warnt Andreas Umlauf, Chef der DAK-Gesundheit im Salzlandkreis.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

17

Feb

2015

Komasaufen: Kampagne „bunt statt blau“ startet im Salzlandkreis

Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto startet die DAK-Gesundheit jetzt offiziell ihre Kampagne „bunt statt blau“ 2015 zur Alkoholprävention im Salzlandkreis. Bereits zum 6. Mal sucht die Krankenkasse die besten Plakate gegen das Rauschtrinken. Hintergrund: 2013 kamen bundesweit rund 25.000 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus. Obwohl die Zahl der Betroffenen insgesamt leicht zurückging, fordern Experten eine weitere Aufklärung über Risiken des Rauschtrinkens.

 

„bunt statt blau“ will kreativ über die Gefahren von Alkohol informieren. Unterstützt wird der mehrfach ausgezeichnete Wettbewerb für Schüler zwischen 12 und 17 Jahren durch Landrat Markus Bauer. Alle Schulen im Salzlandkreis können bis zum 31. März teilnehmen. Beim „Komasaufen“ gab es 2013 im Salzlandkreis mit 33 Betroffenen einen Rückgang um 13 Prozent. „Schon zehnjährige Kinder landen betrunken in einer Klinik.“, sagt Andreas Umlauf von der DAK-Gesundheit. „Eine Antwort auf diese Entwicklung ist, Schüler früh und offen über Alkoholmissbrauch aufzuklären. Bei `bunt statt blau´ werden junge Künstler selbst zu glaubwürdigen Botschaftern gegen das Rauschtrinken, was diese Präventionskampagne so besonders macht.“

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

06

Feb

2015

Gesunde Zähne: Neue Vorsorgeleistung für Schwangere

Copyright Foto: DAK-Gesundheit/iStock
Copyright Foto: DAK-Gesundheit/iStock

Die DAK-Gesundheit im Salzlandkreis bietet werdenden Müttern eine neue Vorsorgeleistung. Ab sofort erhalten Schwangere einen Zuschuss von 50 Euro für eine professionelle Zahnreinigung. Hintergrund: Während einer Schwangerschaft sind Zähne und Zahnfleisch besonders gefährdet. Schwere Zahnfleischentzündungen und Parodontitis können nach Einschätzung von Experten das Risiko einer Frühgeburt  erhöhen. Schwangerschaftshormone machen das Zahnfleisch empfindlicher, es schwillt leichter an und auch das Risiko einer Entzündung wegen bakterieller Beläge steigt. 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

26

Jan

2015

Alles zur Pflegereform: kostenlose Hotline im Salzlandkreis

Seit Jahresbeginn ist die Pflegereform in Kraft. Doch ein Drittel der Deutschen kennt die gesetzlichen Änderungen nicht, obwohl die Leistungen für Pflegebedürftige um bis zu vier Prozent steigen. Auch für pflegende Angehörige verbessert sich die Situation. Über die Neuerungen informiert die DAK-Gesundheit im Salzlandkreis am 29. Januar mit einer Telefon-Hotline. Experten beantworten alle Fragen rund um das Thema Pflegereform. Das kostenlose Angebot gilt für Versicherte aller Krankenkassen. Nach einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK-Gesundheit wissen viele Deutsche kaum etwas über die Pflegereform. Einem Drittel der Befragten sind die Änderungen unbekannt. „Es scheint noch erheblichen Aufklärungsbedarf zu geben“, sagt Andreas Umlauf, Chef der DAK-Gesundheit im Salzlandkreis. „Als Kranken- und Pflegekasse wollen wir pflegende Angehörige und Pflegebedürftige mit der Hotline über das erweiterte Leistungsangebot informieren.“

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

05

Jan

2015

Weniger Komasäufer im Salzlandkreis - Start der Kampagne Bunt statt Blau im Salzlandkreis

Staßfurt, 05. Januar 2015. Trinken bis der Arzt kommt: Das Rauschtrinken bei Schülern bleibt ein Problem, auch wenn die Zahl der Betroffenen im Bundestrend zurückgeht. Im Salzlandkreis landeten im Jahr 2013 weniger  jugendliche Komasäufer in einer Klinik. Nach aktuellen Informationen der DAK-Gesundheit kamen 33 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus. Nach bislang unveröffentlichten Zahlen des Statistischen Landesamtes sank die Zahl der Betroffenen im Vergleich zu 2012 um 13 Prozent. In den vergangenen zehn Jahren gab es jedoch immer noch eine Steigerung von 17,9 Prozent. 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

12

Nov

2014

Salzlandkreis hat die meisten Kranken in Sachsen-Anhalt

Der Krankenstand im Salzlandkreis ist 2013 angestiegen. Die Ausfalltage aufgrund von Erkrankungen nahmen um 0,3 Prozentpunkte zu, während sie im gesamten Bundesland Sachsen-Anhalt nur um 0,2 Prozentpunkte anstiegen. Mit 5,5 Prozent hatte die Region nun den höchsten Krankenstand im Bundesland. Der Landesdurchschnitt lag bei 4,9 Prozent. Damit waren an jedem Tag des Jahres von 1.000 DAK-versicherten Arbeitnehmern in der Region 55 krankgeschrieben. Der niedrigste Krankenstand in Sachsen-Anhalt wurde mit 4,6 Prozent in der Stadt Magdeburg sowie in den Landkreisen Börde und Harz verzeichnet. 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

23

Okt

2014

DAK Städtewettkampf in Bernburg ein Erfolg für die Gesundheit

In die Pedale. Fertig. Los! Die DAK-Gesundheit suchte 2014 wieder die fitteste Stadt in Sachsen Anhalt Im – 11. Jahr des DAK-Städtewettkampfes waren viele Städte erneut am Start. Bernburg belegte Platz 1 und war mit Groß und Klein begeistert dabei. Eine Urkunde erhielt die fitteste Familie. Die Ehrung übernahm Heike Schmidt von der DAK-Gesundheit und dankte allen Beteiligten für das Engagement in ihrer Stadt. Am 13. September 2014 waren Jung und Alt beim Fitnesstest in Bernburg dabei und haben ihn erfolgreich bestanden. 60 Teilnehmer erradelten eine Strecke von 125,675 Kilometern. Das war der Sieg. Damit konnte Bernburg den Titel „fitteste Stadt“ verteidigen. Den Titel „fitteste Familie“ haben sich in diesem Jahr Birgit, Rene und Nic Brodkorb mit 5,1 Kilometern erradelt. Am 1. Oktober 2014 erhielt die fitteste Familie ihre Preise und die Urkunde im Sportstudio „egonova“ überreicht. Heike Schmidt von der DAK-Gesundheit übereicht die Urkunde und gratuliert herzlich. 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

15

Sep

2014

DAK-Städtewettkampf - Bernburg derzeit auf dem 1. Platz mit 125,675 Kilometern

Zum elften Mal tourt der DAK-Städtewettkampf mit den Ergometern durch Sachsen-Anhalt. Das Motto lautet: „In die Pedale, fertig los“. Am 13. September startete in Bernburg der Wettkampf. Bernburg ist die 11. Stadt der Tour durch das Bundesland. Insgesamt nehmen 12 Städte von April bis September 2014 am Wettkampf teil. Die Aktion hat Tradition und für Bernburg galt es, den Siegerpokal aus dem Vorjahr zu verteidigen. Beim letzten Wettradeln belegte Bernburg mit 138,5 km den 1. Platz. 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

26

Aug

2014

DAK-Städtewettkampf 2014 in  Bernburg „Radeln auf dem Ergometer“ Fitteste Städte in Sachsen-Anhalt gesucht

Zum elften Mal tourt der DAK-Städtewettkampf mit den Ergometern durch Sachsen-Anhalt. Das Motto lautet: „In die Pedale, fertig los“. Am 13. September startet in Bernburg um 10:00 Uhr der Wettkampf. Das Rennen findet von 10:00 bis 13:00 Uhr am PEP Markt, Kalistraße 11 in Bernburg, anlässlich des Herbstfestes statt.  Der Gesundheitsminister Norbert Bischoff ist erneut Schirmherr der Gesundheitsaktion. 2014 sucht die Kasse wieder die fittesten Städte im Bundesland. 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

08

Jul

2014

Kunst gegen Komasaufen: Schüler aus dem Gymnasium Stephaneum gewinnen beim Plakatwettbewerb „bunt statt blau“ 2. Platz in Sachsen Anhalt.

 

Kunst gegen Komasaufen: Im Frühjahr 2014 beteiligten sich 10.000 Schüler an der bundesweiten Kampagne „bunt statt blau“ zum Thema Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen. Davon waren in Sachsen Anhalt 300 Teilnehmer. Das beste Plakat aus Sachsen Anhalt kommt aus dem Geschwister-Scholl Gymnasium in Magdeburg. Den Preis für den 2. Platz erhielten Enrico Thiele und Thang Le Pham Huy vom Gymnasium Stephaneum in Aschersleben. Den 3. Platz belegten Vanessa Franz und Anna Marscheider von der Sekundarschule Ludwig Gleim in Ermsleben. Jetzt wurden in Magdeburg die Preise beim gemeinsamen Wettbewerb der Krankenkasse DAK-Gesundheit und der Bundesdrogenbeauftragten Marlene Mortler verliehen. Die Regionalsieger erhalten 300 Euro für den 1. Platz, 200 Euro für den 2. Platz und 100 Euro für den 3. Platz. Melissa Thiele und Marie Rietsch von der Adam Olearius Schule in Aschersleben erhalten einen Preis für den 8. Platz in Sachsen Anhalt. „Wir suchen jetzt bereits im fünften Jahr kreative und plakative Botschaften von Jugendlichen gegen das Rauschtrinken“, sagt Andreas Umlauf von der DAK-Gesundheit. „Die Bilder der jungen Künstler zeigen nicht nur die Gefahren von Alkoholmissbrauch auf, sondern auch Auswege und Hilfe. Das ist das Besondere dieser erfolgreichen Präventionskampagne.“

mehr lesen 0 Kommentare

Di

13

Mai

2014

DAK-Gesundheitsreport 2014 für Sachsen-Anhalt

Die repräsentative Studie zeigt den Krankenstand im Land und die Entwicklung der Fehltage aufgrund von psychischen Erkrankungen. Was sind die Ursachen für Anstieg oder Rückgang? In welcher Lebensphase bilden sich erste Ansätze für spätere Erkrankungen heraus? Die DAK-Gesundheit untersucht in ihrem Report 2014 vor allem die gesundheitliche Situation der 25- bis 39-Jährigen, die in der „Rushhour des Lebens“ sind. Diese für die Unternehmen in Sachsen-Anhalt so wichtige und produktive Altersgruppe lässt sich nur sehr selten krankschreiben. Dennoch stehen die jungen Beschäftigten im Spannungsfeld von Job, Karriere und Familie gehörig unter Druck. Wer ist in Sachsen-Anhalt gestresster – die Beschäftigten mit oder ohne Kinder? Wie sehen Eltern in Sachsen-Anhalt ihre Karrierechancen? Was bieten Unternehmen ihren Mitarbeitern, damit sich Familie und Beruf leichter miteinander vereinbaren lassen?

mehr lesen 0 Kommentare

Do

03

Apr

2014

Top-Zeugnis für DAK-Gesundheit im Salzlandkreis

Freundlich, gut erreichbar und kompetent: Die DAK-Gesundheit im Salzlandkreis bietet mit den besten Kundenservice in Sachsen Anhalt. Das zeigt eine aktuelle bundesweite Befragung von rund 40.000 DAK-Versicherten für 2013. Das Team aus dem Salzlandkreis landete mit der Note 2,07 auf dem 2. Platz der Landeswertung. Die DAK-Gesundheit überprüft regelmäßig die Zufriedenheit ihrer Kunden. Das Team von Andreas Umlauf ist im Bundesvergleich von knapp 700 Servicezentren besonders engagiert. „Wir sehen jeden einzelnen Kunden in seiner persönlichen Situation und machen keine Allerweltsberatung“, erklärt Umlauf . Mit diesem Rezept hat sich das Team aus dem Salzlandkreis erneut einen Spitzenplatz in der Landeswertung erkämpft, knapp hinter Salzwedel und noch vor Stendal. 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

19

Mär

2014

Pöbelnde Jugendliche, Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen?

Bereits seit Sommer des letzten Jahres wurde das Gesetz über die öffentliche Sicherheit und Ordnung des Landes Sachsen-Anhalt verabschiedet. Drei große Gesetzesvorhaben wurden damit auf den Weg gebracht. Neben Befugnisse der Polizei und Videoaufzeichnungen ging es auch um das Alkoholverbot auf öffentlichen Straßen und Plätzen. Die Neuheit des Gesetzes liegt in stärkeren Befugnissen für die Kommunen, so können diese künftig ein Alkoholverbot auf öffentlichen Straßen und Plätzen erlassen, um insbesondere Gewaltdelikte und Sachbeschädigungen zu verhindern. „Die Kommunen können damit effektiver als bisher Gefahren abwehren“, sagte Innenminister Stahlknecht. Außerdem können die Städte und Gemeinden Verstöße gegen Gefahrenabwehrmaßnahmen wie Platzverweise, Aufenthaltsverbote oder einen Wohnungsverweis als Ordnungswidrigkeit verfolgen.

mehr lesen 3 Kommentare

Mo

17

Mär

2014

bunt statt blau: Die besten Plakate gegen Komasaufen kommen nach Staßfurt

DAK-Gesundheit und die Stadt Staßfurt zeigen neue Wanderausstellung der DAK-Gesundheit zum Thema Alkoholmissbrauch vom 07.04. bis 10.04.2014 Ort der Ausstellung: Jugend- und Bürgerhaus, Gesprächszentrum „Laura“, Straße der Solidarität 15, 39418 Staßfurt. Bunte Rettungsaktion, blauer Schülerberg, bedrohliche Werbung: Die besten Plakate gegen das „Komasaufen“ kommen nach Staßfurt.  Die DAK-Gesundheit und die Stadt Staßfurt zeigen ab 07.04.2014 eine neue große Wanderausstellung der DAK-Gesundheit zum steigenden Alkoholmissbrauch von Jugendlichen. Unter dem Motto „bunt statt blau“ hatten sich im Frühjahr 2013 mehr als 17.000 Schüler aus ganz Deutschland mit bunten Bildern und frechen Sprüchen an einem Wettbewerb beteiligt. Jetzt gehen die 32 Motive der Landesgewinner und Sonderpreise „Junge Künstler“ auf Tour, um über die Gefahren beim Rauschtrinken aufzuklären. So ist zum Beispiel das Plakat der Bundessieger aus Baden-Württemberg ein ungewöhnlicher  Appell, betrunkene Mitschüler mit einer Gemeinschaftsaktion zu retten. 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

12

Mär

2014

Neuer Online-Service: DAK-Gesundheit im Salzlandkreis informiert über Medikamente

Ab sofort bietet die DAK-Gesundheit im Salzlandkreis  ihren Versicherten im Internet einen neuen Service rund um Arzneimittel: Der Leiter des Servicezentrums Andreas Umlauf sagt „über eine Suchmaske auf der Homepage erfahren Versicherte, für welche Arzneimittel-Wirkstoffe Deutschlands die Krankenkasse Rabattverträge mit Pharmaherstellern geschlossen hat. Außerdem zeigt das Portal, welche Produktalternativen es gibt. Medikamente, für die in der Apotheke keine Zuzahlung anfällt, sind auf einen Blick erkennbar. Zu finden ist der neue Service auf der Webseite www.dak.de/medikamentenportal

mehr lesen 1 Kommentare

Do

06

Feb

2014

Komasaufen: Sozialminister Norbert Bischoff startet in Sachsen-Anhalt Kampagne "bunt statt blau"

Im 5. Jahr suchen Schirmherr Norbert Bischoff und DAK-Gesundheit die besten Schüler-Plakate gegen Alkoholmissbrauch. Kunst gegen „Komasaufen“. Unter dem Motto „bunt statt blau“ startet die DAK-Gesundheit jetzt offiziell ihre Kampagne zur Alkoholprävention in Sachsen-Anhalt. Zum fünften Mal sucht die Krankenkasse die besten Plakate gegen das Rauschtrinken. Hintergrund: 2012 kamen bundesweit 26.673 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus, was einen neuen Höchstwert bedeutet. „bunt statt blau“ will kreativ über die Gefahren von Alkohol aufklären. Sozialminister Norbert Bischoff ist erneut Schirmherr des Wettbewerbs für Schüler zwischen zwölf und 17 Jahren. Alle Schulen aus dem Land Sachsen-Anhalt sind bis zum 31. März zur Teilnahme eingeladen.

mehr lesen 1 Kommentare

Do

30

Jan

2014

Sachsen-Anhalt: Neurologen- Termine besonders begehrt

Die schwarz-rote Bundesregierung will die Wartezeiten von Patienten auf Facharzt-Termine auf maximal vier Wochen begrenzen. Die DAK-Gesundheit bietet bereits einen schnellen Arzttermin-Service an, den immer mehr Versicherte nutzen – die Wartezeit verkürzt sich dadurch drastisch. Bundesweit wählten knapp 15.000 Versicherte die Hotline, davon 748 aus Sachsen-Anhalt. Dort war die Nachfrage nach Terminen beim Neurologen besonders hoch. 21 Prozent aller Anrufer meldeten sich 2013 beim Arzttermin-Service, um sich an diese Fachrichtung vermitteln zu lassen. Das hat eine aktuelle Auswertung der DAK-Gesundheit ergeben. Sachsen-Anhalt liegt damit deutlich über dem Bundesschnitt, denn deutschlandweit baten nur gut elf Prozent um einen schnellen Termin beim Neurologen. Auf Platz zwei in Sachsen-Anhalt liegen mit 20 Prozent die Orthopäden.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

06

Nov

2013

Siegerpokal für Bernburg - 10 Jahre DAK-Städtewettkampf

Minister Norbert Bischoff, Dr. Silvia Ristow (Stadt Bernburg), Björn Schönberg, Andreas Umlauf (DAK)
Minister Norbert Bischoff, Dr. Silvia Ristow (Stadt Bernburg), Björn Schönberg, Andreas Umlauf (DAK)

Bernburg, Salzwedel und Dessau heißen die Sieger beim diesjährigen DAK-Städtewettkampf auf dem Ergometer in Sachsen-Anhalt. Der Minister für Arbeit und Soziales Norbert Bischoff und DAK-Leiter des Regionalzentrums in Magdeburg Björn Schönberg überreichten gestern im Ministerium zum zehnten Mal die begehrten Siegerpokale. Die Siegerstadt Bernburg erradelte 138,50 Kilometer, gefolgt von Salzwedel (128,79 km) und Dessau mit 118,13 Kilometer. Frau Dr. Silvia Ristow nahm den Siegerpokal für Bernburg in Empfang. Die fitteste Familie in Bernburg sind Benny Martins und seine Tochter Zoe. Sie radelten für Bernburg stolze 3,45 Kilometer. Bei der Gesundheitsaktion traten erneut in den vergangenen Monaten 14 teilnehmende Städte mit jeweils 60 Bürgerinnen und Bürger auf einem baugleichen Ergometer gegeneinander an. Norbert Bischoff, der Schirmherr begrüßt die Initiative der DAK-Gesundheit: "Der Wettbewerb der Krankenkasse ist eine pfiffige Idee, Menschen zu einem gesundheitsbewussten Leben zu motivieren und so Gesundheitsrisiken zu minimieren.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

28

Okt

2013

„Gesundheit macht Schule“ von DAK-Gesundheit und familie&co

Auf der Suche nach Schulen mit vorbildlichen Gesundheitsangeboten ist die DAK-Gesundheit bei der Grundschule in Sachsendorf fündig geworden. Die kleine Schule im Salzlandkreis überzeugte mit Joga-Kursen für die Kinder, Projekte für eine bessere Sitz- und Körperhaltung sowie für gesunde Ernährung. Für so viel Gesundheit in der Schule wurden die Schüler mit einem Klassensatz an Sitzbällen belohnt. Unter dem Motto „Gesundheit macht Schule“ suchte die DAK-Gesundheit gemeinsam mit der Zeitschrift familie&co Schulen, die in Sachen Gesundheit Zeichen setzen. Die Grundschule Sachsendorf überzeugte sofort: „Obwohl die Schule zu den kleinsten in ganz Deutschland gehört, ist sie in Sachen Gesundheit sehr aktiv“ betont Andreas Umlauf von der DAK-Gesundheit im Salzlandkreis. Als Gewinn gab es Sitzbälle in verschiedenen Formen und Größen für eine gesamte Schulklasse. „Ein gesunder Gewinn der darüber hinaus noch jede Menge Freude bereitet“ so Umlauf. “Sitzbälle dienen einer optimalen Körperhaltung, laden zum Toben und Turnen ein und sorgen für Spaß an Bewegung.“

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

23

Sep

2013

10 Jahre Städtewettkampf Sachsen-Anhalt – Bernburg fitteste Stadt

In die Pedale. Fertig. Los! - Beim 10-jährigen Jubiläum des DAK-Städtewettkampfes gewann Bernburg mit 138,5 Kilometern den Siegerpokal. Zweiter wurde Salzwedel mit 128,790 Km und Dritter wurde Dessau mit 118,125 Km. Bei der Gesundheitsaktion traten erneut in den vergangenen Monaten 14 teilnehmende Städte mit jeweils 60 Bürgerinnen und Bürger auf einem baugleichen Ergometer gegeneinander an. Der Siegerpokal wird am 04.11.2013 in Magdeburg durch den Minister für Arbeit und Soziales in Sachsen Anhalt, Herrn Norbert Bischoff, übergeben. Bernburg ist fitteste Stadt in Sachsen Anhalt – mit 138,5 km auf Platz 1. Seit dem ersten Rennen vor zehn Jahren beteiligten sich bereits mehr als 10.300 Bürgerinnen und Bürger aus Sachsen-Anhalt am DAK-Städtewettkampf, darunter Hunderte aus Bernburg. Insgesamt strampelten die Teilnehmer bislang eine Gesamtstrecke von 21.200 Kilometer. „Aus einer guten Idee ist eine große Gesundheitsbewegung geworden“, erklärt Andreas Umlauf, DAK-Gesundheit Chef im Salzlandkreis. „Die Mischung aus Spiel, Sport und Spannung motiviert viele Menschen zum Mitmachen.“ 

Der DAK-Städtewettkampf wurde unterstützt durch: Stadtverwaltung Bernburg, egonova Sports GmbH, Kita Grönaer Spatzen, Kita Benjamin Blümchen, Kita Marienkäfer, Kita Löwenzahn, Kreissportbund Salzland e.V., SV Anhalt Bernburg ( C-Jugend), TSV Preußlitz, TV Askania/SV Einheit Bernburg (Spielgemeinschaft), Volksbank Börde-Bernburg e.G.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

12

Sep

2013

Familie Fischer ist die fitteste Familie

Wer ist die fitteste Familie in Aschersleben? Diese Frage wurde beim DAK-Städtewettkampf am 11.09.2013 vor dem Stephaneum in Aschersleben beantwortet. Der Startschuss fiel um 09.30 Uhr. Bei der 10. Auflage des beliebten Radlerwettbewerbs der Krankenkasse stand die Familie im Mittelpunkt. Eltern konnten gemeinsam mit ihren Kindern teilnehmen. Dazu wurde in Kooperation mit Deutschlands größtem Fahrradhersteller Mifa neben dem obligatorischen Ergometer eigens ein Kinderfahrrad mit Trainingsrolle aufgestellt. Der Clou: Radelt die Familie, zählt die Strecke des Nachwuchses bis zu sechs Jahren zweieinhalbfach.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

02

Jul

2013

Neues Angebot der DAK-Gesundheit im Salzlandkreis belohnt aktive Familie mit Geldprämien

Neues Angebot der DAK-Gesundheit im Salzlandkreis: Die Krankenkasse bietet ab sofort ein spezielles Bonusprogramm für eine bessere Kindergesundheit. Die regelmäßige Teilnahme an Vorsorgeuntersuchungen und am Vereinssport bringt wertvolle Bonuspunkte. Wenn aktive Familien bei ihrem Nachwuchs bis zum 18. Lebensjahr durchhalten, werden sie mit einer Geldprämie von bis zu 3.300 Euro pro Kind belohnt.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

18

Jun

2013

bunt statt blau: Die besten Plakate gegen Komasaufen in Aschersleben

Alkohol-Kriegerin, gestürzte Ballprinzessin, blaue Sportler: Die Ausstellung mit den besten Plakaten gegen das „Komasaufen“ ist ab heute in Aschersleben zu sehen. Das Stephaneum Haus 2 zeigt ab 18.06.2013 eine neue große Wanderausstellung der DAK-Gesundheit zum steigenden Alkoholmissbrauch von Jugendlichen. Unter dem Motto „bunt statt blau“ hatten sich im Frühjahr 2012 mehr als 15.000 Schüler aus ganz Deutschland mit bunten Bildern und coolen Sprüchen an einem Wettbewerb beteiligt. Jetzt gehen die 32 Motive der Landesgewinner und Sonderpreise „Junge Künstler“ auf Tour, um über die Gefahren beim Rauschtrinken aufzuklären. So ist zum Beispiel das Plakat der beiden Bundessiegerinnen aus Thüringen eine provokante „Kriegserklärung“ an den Alkohol mit einem bunt bemalten Mädchen-Gesicht. 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

13

Jun

2013

Kunst gegen Komasaufen: Auszeichnung für Schule aus dem Salzlandkreis

Urkunde von Bundesdrogenbeauftragter und DAK-Gesundheit für erfolgreiche Teilnahme an Aufklärungskampagne „bunt statt blau“. Auszeichnung für die  Pestalozzi-Schule aus Staßfurt.  Im Frühjahr haben sich 40 Schülerinnen und Schüler aus dem Salzlandkreis erfolgreich an der bundesweiten Aufklärungskampagne „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ beteiligt. Bundesweit beteiligten sich 17.000 und landesweit 920 junge Menschen. Jetzt überreicht Andreas Umlauf von der Krankenkasse DAK-Gesundheit an die Schule eine  Urkunde, die auch von der Bundesdrogenbeauftragten Mechthild Dyckmans unterzeichnet ist sowie ein Foto mit Sozialminister Norbert Bischoff und dem Kunstwerk.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

02

Mai

2013

Sozialminister Bischoff unterstützt Kampagne gegen Komasaufen

„bunt statt blau“: Unter diesem Motto schufen im Frühjahr 2013 bundesweit 17.000 Schüler Kunstwerke gegen das „Komasaufen“. Landesweit nahmen 920 Schüler teil. Jetzt wurden in Magdeburg die Preise beim Wettbewerb der Krankenkasse DAK-Gesundheit und der Bundesdrogenbeauftragten Mechthild Dyckmans verliehen.  6 Plakate von Schülern aus dem Salzlandkreis unter den besten 25 in Sachsen Anhalt. Landessieger wurde ein Plakat aus Stendal. „Es ist beeindruckend, wie kreativ und plakativ die Jugendlichen beim Thema Alkoholmissbrauch selbst Farbe bekennen“, sagt Andreas Umlauf von der DAK-Gesundheit. „Die Plakate zeigen auf einen Blick, wie gefährlich das Rauschtrinken werden kann. Ein Bild sagt da mehr als 1.000 Worte.“

mehr lesen 0 Kommentare

Do

22

Nov

2012

Viele Fragen zur Pflegereform bei der DAK-Gesundheit im Salzlandkreis

Aschersleben, Bernburg, Schönebeck, Staßfurt, 22. November 2012. Immer wieder fragen Betroffene und Angehörige bei den Experten der Pflegekasse nach den geplanten Veränderungen. „Die Menschen haben sehr viele Fragen und der Bedarf an Aufklärung und Information ist groß“, erläutert Andreas Umlauf von der DAK-Gesundheit im Salzlandkreis.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

25

Sep

2012

Familie Merkwitz ist die fitteste Familie in Aschersleben

Wer ist die fitteste Familie in Aschersleben? Diese Frage wurde beim DAK-Städtewettkampf am 13.09.2012 am Tie 23 in Aschersleben (vor der Geschäftsstelle der DAK-Gesundheit) beantwortet. Der Startschuss fiel um 09.30 Uhr. Bei der neunten Auflage des beliebten Radlerwettbewerbs der Krankenkasse stand die Familie im Mittelpunkt.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

24

Sep

2012

Familie Ochsendorf ist die fitteste Familie in Bernburg

Wer ist die fitteste Familie in Bernburg? Diese Frage wurde beim DAK-Städtewettkampf am 15.09.2012 auf dem Gelände des PEP-Marktes in Bernburg beantwortet. Der Startschuss fiel um 10.00 Uhr. Bei der neunten Auflage des beliebten Radlerwettbewerbs der Krankenkasse stand die Familie im Mittelpunkt. Eltern konnten gemeinsam mit ihren Kindern teilnehmen. Dazu wurde in Kooperation mit Deutschlands größtem Fahrradhersteller Mifa neben dem obligatorischen Ergometer eigens ein Kinderfahrrad mit Trainingsrolle

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

31

Aug

2012

DAK-Städtewettkampf sucht fitteste Familie in Bernburg

Bernburg, 23.08.2012. Wer ist die fitteste Familie in Bernburg? Diese Frage wird beim DAK-Städtewettkampf am 15.09.2012 anlässlich des Herbstfestes auf dem Gelände des PEP Marktes, Kalistraße 11 beantwortet. Der Startschuss fällt um 10.00 Uhr. Bei der neunten Auflage des beliebten Radlerwettbewerbs der Krankenkasse steht die Familie im Mittelpunkt.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

24

Aug

2012

DAK-Gesundheit schaltet Hotline zum Schulstart im Salzlandkreis

Aschersleben, Bernburg, Schönebeck, Staßfurt, 29. August 2012. Die großen Ferien sind vorbei, ein neues Schuljahr beginnt. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler starten in den kommenden Wochen wieder im Salzlandkreis mit dem „Ernst des Lebens“. Damit der Schulstart problemlos läuft, schaltet die DAK-Gesundheit am 29. August 2012 eine spezielle Hotline. Diese steht Versicherten aller Kassen zur Verfügung.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

17

Apr

2012

„Bitte lächeln“ für die neue Gesundheitskarte

Staßfurt, 17.04.2012. Im Salzlandkreis erhalten alle Kunden der DAK-Gesundheit Post von ihrer Krankenkasse. Sie werden in den nächsten Tagen und Wochen aufgefordert, ein Lichtbild für die neue elektronische Gesundheitskarte abzugeben. Wer möchte, kann das Foto auch gleich im Servicezentrum der DAK-Gesundheit in der Steinstraße 40, 39418 Staßfurt, anfertigen lassen.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

24

Nov

2011

Siegerpokale für die fittesten Städte in Sachsen-Anhalt

Halberstadt, Halle und Aschersleben heißen die Sieger im diesjährigen DAK-Städtewettkampf auf dem Ergometer. Gesundheitsminister Norbert Bischoff und DAK-Landeschefin Steffi Steinicke überreichten am Freitag im Ministerium in Magdeburg zum achten Mal die begehrten Siegerpokale an die drei fittesten Städte in Sachsen-Anhalt. Die landesweite Gesundheitsaktion „Liebe Dein Leben – mach mit!“ der DAK fand zwischen August und Oktober unter der Schirmherrschaft von Minister Bischoff statt.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

13

Sep

2011

DAK-Städtewettkampf macht Station in Aschersleben

Der Fitness-Check tourt durch 14 Städte in Sachsen-Anhalt – Gesundheitsminister Norbert Bischoff übernimmt Schirmherrschaft. Der DAK-Städtewettkampf macht am 29. September 2011 Station in Aschersleben. Ab 09.30 Uhr fällt am Tie 23, vor der DAK Geschäftsstelle, der Startschuss. Angeführt vom stv. Oberbürgermeister und seinem Team treten 60 Bürger für ihre

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

08

Jul

2011

Preisverleihung bunt statt blau

Staßfurt, 08.07.2011. Ihre Bilder sind cool, krass und provokant: Mehr als 12.000 Jungen und Mädchen haben sich im März und April am bundesweiten DAK-Wettbewerb „bunt statt blau“ gegen das Komasaufen beteiligt. Das beste Plakat aus Sachsen Anhalt kam von den Schülern Jennifer Hajunga, Mandy Hajunga, Lisa Sykora und Patrick Engels der Sekundarschule Ludwig Gleim Ermsleben.

 

mehr lesen 0 Kommentare