Mo

20

Jul

2015

10 Jahre Coil in Bernburg

„Ich kann mich noch an mein Bewerbungsgespräch vor 11 Jahren erinnern. Da stand hier nur ein Schild und sonst nichts“, weiß Dirk Groß, Instandhalter, zu berichten. Mittlerweile ist der Bereich an der Autobahnauffahrt Bernburg an der A14 gut ausgebaut und ein kleines Industriegebiet ist entstanden. Auch bei Coil ist seit dieser Zeit viel passiert. Das ursprünglich belgische Unternehmen hat seinen Platz in Bernburg fest behauptet und zählt namhafte Unternehmen zu seinen Stammkunden. Auf einer Fläche von 9.000m² steht bisher eine Produktionslinie von 240m Länge. Jährlich können hier 15.000 Tonnen Aluminiumbänder veredelt werden. Und die Auftragslage ist stetig wachsend. Aus diesem Grund fiel bei Coil die Entscheidung zum Bau einer weiteren Produktionslinie. 2016 soll sie in Betrieb gehen. Derzeit laufen die Planungen auf Hochtouren. Platz genug ist vorhanden. Zudem wurde im letzten Jahr eine neue Halle mit 6.000m² Fläche zur Lagerung von den Aluminiumbändern angebaut. Somit ist Coil Bernburg gut für die Zukunft gewappnet. Und mit der neuen Produktionslinie lässt sich eine größere Bandbreite produzieren, um mehr Kunden anzusprechen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

13

Mär

2015

Interessante Einblicke bei Pöttinger in Bernburg

"Für einen Tag Chef", eine Aktion der Wirtschaftsjunioren Salzlandkreis e.V. und die Agentur für Arbeit in Bernburg brachte Unternehmer und Schülerinnen zusammen. Für einen Tag in ein Wunschunternehmen schnuppern, dass konnte gestern Lena Hayne, Schülerin der 9. Klasse am Campus Technicus Bernburg bei der Firma Pöttinger Sätechnik GmbH. Im Schatten von Herrn Holz, Chef der Agentur für Arbeit in Bernburg wurde der zu DDR-Zeiten bekannte Landmaschinenbau gemeinsam mit Dipl. Ing. Andreas Lang, Betriebsleiter Bernburg unter die Lupe genommen. Und hier gab es erstaunlich viel positive Eindrücke zu entdecken. Bereits seit 1867 werden in Bernburg Sämaschinen in Serie produziert. Hinter alten und verstaubten Mauern der Parkstraße verbirgt sich ein hochmodernes neu gebautes Werk mit 150 Arbeitsplätzen, welche Produktionsstätte für den Mercedes unter den Sämaschinen ist. Drei Finalerzeugnisse sind seit zwei bis drei Jahren auf dem Markt, dass neuste Produkt bekommt gerade jetzt in der Frühjahrsaussaat seine Zertifizierung. 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

06

Feb

2015

Filmbeitrag Hightec Steinsalz Bergwerk Bernburg 

Anfang der 1890er Jahre wurde erstmals südlich des Harzes Kali gefunden. Da Investitionen in Kalibergwerke als äußerst gewinnträchtig galten, brach in der Region ein regelrechtes "Kalifieber" aus. Nach Eröffnung des Steinsalzbergbaus in Staßfurt begann die bergmännische Erschließung der Kalilagerstätten, die bei der Suche nach Steinsalz zufällig gefunden worden waren. Es setzte eine rege Bohr- und Schürftätigkeit nach Kali ein. Später wurde die "Aktiengesellschaft für Bergbau und Tiefbohrung" in Goslar gegründet, aus der später die Salzdetfurth AG - die älteste Vorläuferin der heutigen K+S Aktiengesellschaft – hervorging. Bis zum Ende des ersten Weltkrieges, als das Elsass mit seinen Kaliwerken an Frankreich fällt, war das deutsche Reich das einzige Erzeugerland von Kali in der Welt. Durch die Aufteilung Deutschlands in Besatzungszonen und die anschließende Teilung des Landes verbleiben in der Bundesrepublik Deutschland nur etwa 40 % der ehemaligen Produktionskapazitäten. 

mehr lesen 1 Kommentare

Sa

31

Jan

2015

Filmbeitrag über die Geschichte des Solvay Werk Bernburg

Heute stellt das Unternehmen im Bernburger Werk die hochwertigen Grundstoffe Soda, Natriumbicarbonat, Wasserstoffperoxid und hochreine Phosphorsäure her. Diese Stoffe sind für viele Bereiche des täglichen Lebens unverzichtbar. Sie werden zur Herstellung von Glas, in der Metallverarbeitung, Lebensmitteln, Wasch- und Reinigungsmitteln verwendet und werden ebenso in der Pharmazie, der Elektro- und Computerchip-Industrie sowie im Umweltschutz eingesetzt. Bei allen hier hergestellten Produkten zählt die Solvay-Gruppe zu den Weltmarktführern. Im Bernburger Werk beschäftigt Solvay rund 440 Mitarbeiter einschließlich der mehr als 40 Auszubildenden – in unterschiedlichsten Berufen. Sie tragen täglich zum Erfolg der weltweit agierenden Solvay-Gruppe bei. Arbeits- und Anlagensicherheit sowie Umweltschutz haben dabei höchste Priorität. Mit Hilfe von Schulungen und Initiativen will Solvay das selbst gesteckte Ziel erreichen: „Null Unfälle”.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

03

Dez

2014

Befesa Aluminium Germany eröffnet Aluminium-Recyclingwerk in Bernburg (Saale)

Die 2012 gegründete Befesa Aluminium Germany GmbH, Teil der international agierenden Befesa Gruppe, hat heute in Bernburg (Saale) ihr erstes Aluminium-Zweitschmelzwerk in Deutschland offiziell in Betrieb genommen. Gemeinsam mit dem internationalen Investor Triton nahmen 100 Gäste in dem 30 Millionen Euro teuren Werk im Gewerbe- und Industriegebiet Bernburg-West an der Eröffnungsfeier teil. 60 Arbeitsplätze wurden durch die Ansiedelung am Standort Bernburg geschaffen. Jährlich werden 90.000 Tonnen Aluminiumlegierungen für die Automobil- und Verpackungsindustrie auf dem neuesten Stand der Technik hergestellt. In seiner Eröffnungsrede betonte Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, den besonderen Stellenwert von Befesa in der Ansiedlungspolitik des Landes Sachsen-Anhalt: „Die Investition von Befesa zeigt, dass unsere Anstrengungen zur Ansiedlung neuer Unternehmen weiter Früchte tragen. Wir konzentrieren unsere Anstrengungen auf innovative Leitmärkte, darunter der Bereich ‚Energie, Maschinen- und Anlagenbau, Ressourceneffizienz‘, zu dem das Aluminium-Recyclingwerk von Befesa gehört. Ich bin froh, dass unsere Strategie zur Schaffung hochwertiger Arbeitsplätze einmal mehr aufgegangen ist. ”

mehr lesen 0 Kommentare

Di

02

Dez

2014

Befesa eröffnet Aluminium-Recyclingwerk in Bernburg

Befesa eröffnet am 3.12.2014 in Bernburg (Saale) sein erstes Aluminium-Recyclingwerk in Deutschland. Der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, eröffnet am 3. Dezember 2014 gemeinsam mit Roland Oelschläger (CEO Befesa-Eigentümer Triton), Javier Molina (CEO Befesa), Romeo Kreinberg (CoB Befesa) und dem Oberbürgermeister von Bernburg (Saale), Henry Schütze, Befesas erstes Aluminium-Zweitschmelzwerk in Deutschland. Rund 60 Arbeitsplätze werden in Bernburg (Saale) geschaffen. Das Werk wird jährlich aus 130.000 Tonnen Aluminium-Schrott 90.000 Tonnen Aluminium gewinnen. Aluminiumrecycling benötigt nur fünf Prozent der Energie, die bei der Herstellung des primären Aluminiums benötigt wird. Wichtigster Abnehmer des recycelten Aluminiums ist die Automotive-Industrie. Zwischen 12:30-13:10 Uhr sprechen: Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Roland Oelschläger, Triton Beratungsgesellschaft GmbH, Romeo Kreinberg, Chairman of the Board, Befesa, Henry Schütze, Oberbürgermeister von Bernburg (Saale).

 

mehr lesen 1 Kommentare

Mi

21

Mai

2014

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff besucht ALMECO in Bernburg

Am heutigen Nachmittag traf Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff zu einem Arbeitsbesuch in der ALMECO Group Bernburg ein. Empfangen wurden außerdem der Landratskandidat Dr. Gunnar Schellenberger sowie der Oberbürgermeister Bernburg’s, Henry Schütze. Nach einer freundschaftlichen Begrüßung durch den Geschäftsführer der ALMECO GmbH Bernburg Dr. Giorgio Gabriele Locci und einen Eintrag der Gäste in das Logbuch des Unternehmens sprach man bei Kaffee und Baisertorte aus Bernburg über die Geschichte des Unternehmens. Im Anschluss machten sich die Gäste auf den Weg durch die Produktion. Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff ließ es sich nicht nehmen, Fragen an Mitarbeiter zu stellen und ins Gespräch zu kommen. Die ALMECO GmbH wurde am 07. Juli 2005 gegründet, vier Monate später erfolgte der Spatenstich im Gewerbegebiet Süd-West an der A14 von Bernburg. 

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

26

Apr

2014

Zuckerfabrik Könnern nimmt neues 80.000 t Silo in Betrieb

Am heutigen Tag nimmt die Geschäftsführung der Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG in ihrem Werk in Könnern feierlich mit dem Minister für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt, Thomas Webel, ihr neues Zuckersilo mit einer Kapazität von 80.000 t in Betrieb. Es ist der größte bisher vorzufindende Silo-Typ in Deutschland, mit dem die Zuckerfabrik Könnern ihre Lagerkapazität an Weißzucker mehr als verdoppelt. Rund 100 geladene Gäste begrüßte der Geschäftsführer des Unternehmens und persönlich haftende Gesellschafter, Herr Dr. Botho von Schwarzkopf, bei der Einweihung des über 70 Meter hohen Zuckersilos, das nunmehr weit sichtbar das Landschaftsbild prägt und die hohe Bedeutung des Wirtschaftszweiges in der Region unterstreicht. „Es wird beabsichtigt, durch diese Lagerkapazitätserweiterung die Produktion am Standort zu erweitern. Der Zuckerrübenanbau in Sachsen-Anhalt hatte bereits eine sehr hohe Bedeutung für die landwirtschaftlichen Betriebe sowie den vor- und nachgelagerten Wirtschaftsteilnehmern (Saatgut- Züchter, Pflanzenschutz- und Düngerindustrie, Landmaschinenindustrie, Rode- und Transportfirmen) sowie den wissenschaftlichen Einrichtungen des Landes (MLU-Halle, FH-Anhalt, LLFG-Bernburg, usw.)“, betonte von Schwarzkopf.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

16

Apr

2014

Serumwerk Bernburg AG erhält Auszeichnung für herausragendes Wirken

Am heutigen Nachmittag wurde die Serumwerk Bernburg AG für herausragendes unternehmerisches Wirken in Sachsen-Anhalt ausgezeichnet. Wirtschaftsminister Hartmut Möllring ehrte mit der Auszeichnung AURA das Bernburger Unternehmen. Sachsen-Anhalt braucht starke, kreative und innovative Unternehmer, so Möllring. Gerade für die Region, die wie unsere durch eine sehr kleinteilige Wirtschaft geprägt ist, sind Unternehmerpersönlichkeiten unerlässlich. Im Feierlichen Rahmen übergab Minister Hartmut Möllring den Vorstandsvorsitzenden der Serumwerk Bernburg AG, Dr. Helge Fänger die Auszeichnung des Landes Sachsen-Anhalt. Mit der Auszeichnung AURA findet herausragendes unternehmerisches Wirken in Sachsen-Anhalt eine angemessene Würdigung. Seit September 2013 stellt der Minister für Wissenschaft und Wirtschaft Unternehmen vor, welche sich erfolgreich am Markt behauptet und bei denen die Entwicklung von neuen Produkten, Verfahren und Ideen auch in Kooperation mit den wissenschaftlichen Einrichtungen des Landes einen wesentlichen Anteil des Erfolges ausmacht. 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

26

Feb

2014

Wie das Flanschenwerk in Bebitz sein mittleres Management sichert

Techniker/-in, Fachkauffrau/-mann, Meister/-in, Fernstudium zum Bachelor oder Master – es gibt viele Möglichkeiten für eine Firma Mitarbeiter für leitende Positionen zu qualifizieren. Nur eine Firma, die gleichermaßen in Technik, Personal und Weiterbildung investiert, kann in Zukunft erfolgreich sein. Wenn auf lange Sicht das Potential der eigenen Mitarbeiter genutzt wird, lassen sich in unserer Region engagierte Fach- und Führungskräfte sichern. Thomas Holz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bernburg, anlässlich eines Firmenbesuchs im Flanschenwerk Bebitz, dazu: „Es genügt nicht mehr zu warten und dann kurzfristig eine Weiterbildung einzuplanen. Wer erfolgreich am Markt bestehen will und seine Fachkräfte sichern möchte, muss heute vorausschauende Personalplanung betreiben und auf lange Sicht hin qualifizieren. Unternehmen brauchen eine Kultur, in der Wissen und Lernen geschätzt werden. 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

29

Nov

2013

Solvay-Werk Bernburg nimmt neuen Kalkteich in Betrieb

Das neue Absetzbecken ist Ressourcen schonend. Die Brachfläche der ehemaligen L 73 und die bestehenden Kalkteiche können rund zehn Jahre länger genutzt werden. Modernste Entwässerungs- und Messsysteme sorgen für Sicherheit. Im Beisein von Landrat Ulrich Gerstner, den Ortsbürgermeistern von Nienburg, Gerbitz und Pobzig sowie Behördenvertretern nahm Werkleiter Dr. Thomas Müller heute den neuen Kalkteich bei Latdorf offiziell in Betrieb. Mit dem Öffnen des Schiebers begann die Einspülung von kalkhaltigen Abwässern aus der rund acht Kilometer entfernten Soda-Produktion. Das neue Absetzbecken liegt zwischen zwei bestehenden Kalkteichen auf der Fläche der ehemaligen Landstraße 73, die nach einem Dammrutsch 2007 überspült wurde und seitdem außer Betrieb ist. Solvay hatte als Ausgleich 2009 die drei Kilometer lange sogenannte „Südumfahrung“ errichtet.

mehr lesen 1 Kommentare

Di

22

Okt

2013

Serumwerk Bernburg auf größter Pharmamesse CPhI in Frankfurt

Die CPhI Worldwide startet heute in der Messemetropole Frankfurt am Main mit einer Premiere. Erstmals ist die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH mit einer Landespräsentation auf der weltweit größten Pharmamesse vertreten. Am Stand des Landes in Halle 4.2 / M03 ist das erklärte Ziel der Messebeteiligung, den Life-Science-Sektor aus Sachsen-Anhalt verstärkt zu präsentieren und die hervorragenden interdisziplinären Arbeitsbedingungen und Forschungsaktivitäten in den Fokus zu rücken. „Die Gesundheitsbranche ist in Sachsen-Anhalt auf Wachstumskurs, in den vergangenen Wochen gaben mehrere Unternehmen ihre Erweiterungsinvestitionen bekannt. An die Erfolge müssen wir anknüpfen und weiter für Sachsen-Anhalt als Wirtschaftsstandort der Life Science Industrie begeistern. Die CPhI ist dafür eine ausgezeichnete Gelegenheit.“, erläutert Dr. Carlhans Uhle, Geschäftsführer der Investitions- und Marketinggesellschaft mbH.

mehr lesen 0 Kommentare